UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 12: Recht auf Be­tei­li­gung

Der Wortlaut aus der UN-Kinderrechtskonvention

(1) Die Vertragsstaaten sichern dem Kind, das fähig ist, sich eine eigene Meinung zu bilden, das Recht zu, diese Meinung in allen das Kind berührenden Angelegenheiten frei zu äußern, und berücksichtigen die Meinung des Kindes angemessen und entsprechend seinem Alter und seiner Reife.

(2) Zu diesem Zweck wird dem Kind insbesondere Gelegenheit gegeben, in allen das Kind berührenden Gerichts- oder Verwaltungsverfahren entweder unmittelbar oder durch einen Vertreter oder eine geeignete Stelle im Einklang mit den innerstaatlichen Verfahrensvorschriften gehört zu werden.

Umgeschrieben für Kinder

Kinder haben das Recht, zu allen Dingen, die sie betreffen, ihre eigene Meinung zu sagen. Die Erwachsenen müssen die Meinung der Kinder berücksichtigen. Besonders, wenn ein Kind an einem Gerichtsverfahren beteiligt ist, hat es das Recht, dass seine Meinung berücksichtigt wird.

Was das für dich bedeutet

Was ist eigentlich Beteiligung? Beteiligung bedeutet soviel wie „mitmachen“. Kurz gesagt haben Kinder also ein Recht darauf, mitzumachen. Und zwar überall dort, wo es auch um sie geht. Wenn zum Beispiel ein neuer Spielplatz gebaut wird, haben Kinder ein Recht, mitzumachen: Gemeinsam mit Erwachsenen können sie überlegen, wie der perfekte Spielplatz aussehen muss, damit er auch Spaß macht und cool ist.

Aber auch in der Schule gibt es ganz viele Bereiche, in denen Kinder ein Recht darauf haben, mitzumachen. Zum Beispiel mitzuentscheiden, wie die Klassenräume eingerichtet sind oder wenn es um das Mittagessen geht hier sollten Kinder mit aussuchen dürfen. Schließlich sollen sie ja in den Räumen lernen und das Mittag auch essen. Leider wissen viele Erwachsene nicht, dass Kinder ein Recht auf mitmachen haben. Man muss es ihnen deshalb immer wieder sagen.

Deine Meinung

  • Ist super
    1161
  • Ist lustig
    960
  • Ist okay
    1036
  • Lässt mich staunen
    1132
  • Macht mich traurig
    1050
  • Macht mich wütend
    1278

Eure Kommentare

Hallo! Es ist sehr mutig, dass dich uns gegenüber so sehr öffnest und dich traust, über deine Probleme zu reden. Wir merken, wie schwer dir dieses Thema fällt! Es ist sehr wichtig, dass du mit einer anderen Person darüber redest. Wie du selbst schon geschrieben hast, wäre es gut, dich mit jemandem darüber auszutauschen, der oder die dir zuhört und dich unterstützen kann. Wenn du anonym bleiben willst, dann kannst du dich an ganz viele kostenlose Anlaufstellen im Internet wenden. Beispielsweise kannst du die Nummer gegen Kummer anrufen (übers Festnetz wählst du 116111, über dein Handy 0800/110333, es gibt aber auch eine E-Mailberatung). Dort sprichst du mit einer Beraterin oder einem Berater, die dir versuchen zu helfen. Du kannst dich aber auch einfach mal im Internet schlau machen und zum Beispiel "Kinder- und Jugendberatung" und deine Stadt eingeben. Manchmal tut es aber auch gut, sich an Menschen zu wenden, die man vielleicht schon kennt und den man vertraut. Freunde oder Familie, bei denen du deinen Kummer loswirst und ihr vielleicht zusammen überlegt, was du gegen deine Sorgen tun kannst. An vielen Schulen gibt es Vertrauenslehrerinnen und Vertrauenslehrer, vielleicht können auch sie dich unterstützten. Du solltest in jedem Fall darüber reden, damit du dich zuhause wieder wohlfühlen kannst. Wir wünschen dir viel Glück! 
[Da das ein sehr privater Text war und wir nicht wollen, dass du von irgendwem erkannt wirst, haben wir den Großteil des Textes unsichtbar gemacht. Falls dir noch etwas auf dem Herzen liegt, dann schreib uns doch einfach das nächste Mal über das Kontaktformular, damit wir dir persönlich helfen können.]smiley Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ichfinde es super das Kinder Rechte haben
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es gut das Kinder  Rechte haben. Es ist wichtig das wir auch mit besprechen über wichtiges
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde das Recht auf Meinungsfreiheit bei Kindern sehr wichtig, weil jeder seine Meinung äußern sollte und dafür unbestraft bleiben sollte. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Beim Corona darf ich aber überhubt nicht mitbestimmen!😫😯😪
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist okay
Profilbild von Gast Profilbild von Gast