UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 15: De­mons­trie­ren

Die Ausübung dieses Rechts darf keinen anderen als den gesetzlich vorgesehenen Einschränkungen unterworfen werden, die in einer demokratischen Gesellschaft im Interesse der nationalen oder der öffentlichen Sicherheit, der öffentlichen Ordnung (ordre public), zum Schutz der Volksgesundheit oder der öffentlichen Sittlichkeit oder zum Schutz der Rechte und Freiheiten anderer notwendig sind.

 

Was Leo und Lupe dazu sagen...

 „Wir Kinder dürfen zwar unsere Meinung sagen! Doch die Erwachsenen hören uns nicht immer zu!“, beschwert sich Leo.

„Darum dürfen wir auch bei einer Demonstration mitmachen und auch selbst eine Versammlung planen genauso wie die Erwachsenen! Bei einer Demonstration finden sich mehrere Menschen an einem Ort zusammen, um sich gemeinsam für eine Sache einzusetzen. Die Menschen zeigen den Politikern so, dass sie mit etwas nicht zufrieden sind!“, erklärt Lupe.

„Es ist immer gut, wenn man sich für eine Sache einsetzt. Doch muss eine solche Versammlung ohne Gewalt verlaufen! Solange eine Demonstration friedlich bleibt und keine Gesetze verletzt werden, darf sie vom Staat nicht eingeschränkt werden.“, erklärt ihnen Frau Roth.

Deine Meinung

  • Ist super
    19
  • Ist lustig
    21
  • Ist okay
    16
  • Lässt mich staunen
    18
  • Macht mich traurig
    14
  • Macht mich wütend
    19

Eure Kommentare

Auch Den Start macht Fehler. Und das muss man sich auch nicht gefallen lassen.