UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 16: Brief­ge­heim­nis

Das Kind hat Anspruch auf rechtlichen Schutz gegen solche Eingriffe oder Beeinträchtigungen.

 

Was Leo und Lupe dazu sagen...

„Wir Kinder haben ein Recht auf Geheimnisse! Das heißt, wir dürfen auch mal in unserem Zimmer ganz allein spielen, ohne dass wir gestört werden!“, erklärt Lupe.

„Genau, und auch unsere Briefe oder E-Mails darf kein anderer ohne unsere Erlaubnis lesen!“, stimmt Leo ihm zu. „Mein kleiner Bruder Timmi hat vor ein paar Tagen einfach einen Brief geöffnet, den Tayfun an mich geschrieben hatte!“, beschwert sich Lupe verärgert.

„Ich habe ihm gesagt, dass er das nicht machen darf! Er kann zwar noch nicht lesen, aber trotzdem darf er nicht einfach in meinen Sachen herumwühlen! Hier im Artikel 16 steht es auch schwarz auf weiß!“

„Timmi hat Glück, dass er noch so klein ist! Wenn das zum Beispiel eine fremde Person gemacht hätte, könntest du dich deswegen bei der Polizei beschweren! Die Kinderrechtskonvention verbietet es nämlich, dass andere Personen unsere Briefe lesen!“, antwortet Leo lachend.

„Ich habe es abends unseren Eltern erzählt und die haben mit ihm noch einmal erklärt! Mal sehen, ob er es jetzt verstanden hat!“, meint Lupe.
 

Deine Meinung

  • Ist super
    189
  • Ist lustig
    132
  • Ist okay
    180
  • Lässt mich staunen
    135
  • Macht mich traurig
    140
  • Macht mich wütend
    179

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Meine Eltern haben neulich einen Brief gelesen, weil sie vermuteten, er sei von einer bestimmten Person. Ist das okay? Sie wollen mir immer einreden, dass die Person nicht gut für mich ist. Wenn ich sie nach einem Grund frage, warum das so sein soll, können sie mir keinen nennen...

Hallo! Nein, deine Eltern dürfen nicht einfach in deinen Sachen wühlen und deine privaten Briefe öffnen. Du hast das Recht auf Privatsphäre . Eine Ausnahme ist es, wenn deine Eltern dich von dieser Person wirklich in Gefahr gebracht sehen, dafür einen nachvollziehbaren Grund haben und dich beschützen wollen. Selbst dann sollte das Durchstöbern deiner Sachen aber der allerletzte Ausweg sein. Zuerst solllten sie dich darauf ansprechen. Setze dich nochmal mit deinen Eltern zusammen und mache ihnen deutlich, dass sie dein Vertrauen verletzt haben. Frage außerdem noch einmal nach dem Grund für ihre Abneigung gegen die Person. Vielleicht kannst du sie dann besser nachvollziehen oder ihre Befürchtungen entkräften. Zusammen findet ihr eine Lösung. Viele Grüße, dein ks-Team. 

Profilbild von Gast
gut
Profilbild von Gast
Super Seite.
Profilbild von Gast
Gilt das auch für Eltern ? 
Profilbild von kindersache-Team

Hey! Was genau meinst du? Ob deine Eltern auch deine Privatsphäre akzeptieren müssen oder du ihre? In beiden Fällen gilt: Niemand darf ungefragt die Briefe eines anderen lesen. Deine Eltern also nicht deine und du nicht ihre :-) Viele Grüße, das ks-Team

Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
HdM  
Profilbild von Gast
Musste ein Plakat zu Kinderrechten im Unterricht machen. Diese Seite hat mir sehr geholfen.