UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 7: Wer bin ich?

Was Leo und Lupe dazu sagen...

„Es ist sehr wichtig zu wissen, wer wir eigentlich sind“, erklärt Lupes Vater, der den Artikel gemeinsam mit Leo und Lupe gelesen hat.

„Daher wird gleich nach der Geburt festgelegt, wie wir heißen, wer unsere Eltern sind und in welchem Land wir geboren wurden. Diese Informationen werden in eine große Liste eingetragen. Diese Liste heißt ‚Register’ und wird in einem besonderen Amt aufgehoben, dem Einwohnermeldeamt.“

„Weiß denn nicht jeder, wer seine Eltern sind?“, fragt Leo neugierig. „Meistens wissen wir das schon. Jedes Kind hat das Recht bei seinen Eltern aufzuwachsen. Doch manchmal geben die Eltern ihr Kind gleich nach der Geburt weg und es kommt zu einer neuen Familie“, meint Herr Roth.

„Genau, wenn das Kind dann wissen will, wie seine Eltern heißen, kann er in diesem Buch nachgucken“, erklärt Lupe Leo. „Meistens schon! Doch manchmal geben Eltern ihr Kind auch heimlich bei anderen Menschen ab. Dann kann es passieren, dass die Namen der Eltern nicht festgestellt werden können.“

Das finden Leo und Lupe sehr traurig. Doch Herr Roth erzählt ihnen, dass auch dann für die Kinder gut gesorgt wird. Das Kind wächst dann in einer Pflegefamilie oder in einem Pflegeheim auf.
 

Deine Meinung

  • Ist super
    73
  • Ist lustig
    67
  • Ist okay
    64
  • Lässt mich staunen
    60
  • Macht mich traurig
    66
  • Macht mich wütend
    67

Eure Kommentare

Warum machen manche Eltern das

das ist unfair gegenüber kindern sie sollen wissen wer seine eltern sind!!!!

ich weis das

das ist sehr schlim

das ist schlim