Nachrichten

Frau­en ar­bei­ten 11 Bil­lio­nen Dol­lar um­sonst

Unbezahlte, aber wichtige Arbeiten 

Frauen betrifft die Ungleichheit auf der Welt am meisten. Das hat die Hilfsorganisation Oxfam in einer Studie herausgefunden. Frauen verdienen im Durchschnitt 23 % weniger als Männer. Aber nicht nur das: Sie werden auch für wichtige Arbeiten gar nicht erst bezahlt. Kochen, putzen, einkaufen, kranke Familienangehörige pflegen und Kinder erziehen, damit verbringen alle Frauen der Welt jeden Tag 12 Milliarden Stunden. Das sind wichtige, aber unbezahlte Arbeiten, die zum größten Teil von Frauen übernommen werden. Oxfam hat ausgerechnet, dass Frauen jährlich Arbeit in Höhe von 11 Billionen US-Dollar übernehmen – das ist eine Zahl mit 14 Stellen.

Ungleichheit auf der Welt

Insbesondere in ärmeren Ländern auf der Welt ist das ein Problem. Frauen sind dort öfter schlecht ausgebildet und leben häufiger in Armut. Die Pflege von Angehörigen und Kindererziehung sollte besser anerkannt werden als Arbeit. Oxfam fordert Politikerinnen und Politiker der Länder auf, gegen die Ungleichheit anzukämpfen. Frauen sollten besser abgesichert werden und Frauenrechte sollen gestärkt werden.

Übrigens:

Auch in Deutschland verdienen Frauen rund 21 % weniger als Männer. Damit erhalten sie auch weniger Rente.

Was kann man noch gegen diese Ungerechtigkeiten machen? Was denkst du?

Deine Meinung

  • Ist super
    17
  • Ist lustig
    12
  • Ist okay
    13
  • Lässt mich staunen
    15
  • Macht mich traurig
    22
  • Macht mich wütend
    16

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Das ist doch voll blöd für die braun
Profilbild von Gast
Ich finde es echt blöd das Männer in manchen Ländern an erster Stelle stehen , da Frauen manchmal echt mehr arbeiten  ich hoffe dass,das sich ändert...
Ich finde es echt doof das keine Gleichberechtigung beim Lohn gibt  Könnte man echt mal ändern...