Nachrichten

Kommt bald der Di­gi­tal­pakt?

Änderung des Grundgesetzes notwendig

Schulen sollen mehr Geld erhalten, um technisch besser ausgestattet zu sein – das sieht der Digitalpakt vor. Doch so einfach ist es nicht, den Digitalpakt auf den Weg zu bringen. Der erste Entwurf wurde vom Bundesrat abgelehnt. Der Grund: Es ist eine Gesetzesänderung notwendig, weil das Thema Schule die Sache der einzelnen Bundesländer ist. Das Geld soll aber von der Bundesregierung kommen. Gestern stimmten die Politikerinnen und Politiker über einen neuen Entwurf des Digitalpaktes im Bundestag erfolgreich ab. Am 15. März muss nun noch der Bundesrat zustimmen.

Was ist der Digitalpakt?

Neue Computer, schnelleres Internet, WLAN, Tablets und Whiteboards - das alles soll es bald in jeder Schule geben. Mit dem Geld sollen auch Lehrerinnen und Lehrer fortgebildet werden. Sie sollen  gute Methoden erfahren, wie sie die Technik im Unterricht gut einsetzen können. Insgesamt gibt es fünf Milliarden Euro innerhalb von fünf Jahren. Klingt zunächst viel, doch das Geld muss auf 40.000 Schulen aufgeteilt werden. Einige Experten sagen, die finanzielle Hilfe der Regierung würde nicht ausreichen. Die Bundesländer müssten auch zusätzlich Geld geben.

Wie ist eure Schule technisch ausgestattet?

Deine Meinung

  • Ist super
    22
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    13
  • Lässt mich staunen
    31
  • Macht mich traurig
    17
  • Macht mich wütend
    16

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Toll. Find ich klasse! 
Profilbild von Gast
WoW
Profilbild von Gast
Unsere Schule ist super ausgestattet,bei uns gibt es Whiteboards,Tablets und viele sehr moderne Computer.
Richtig cool!!!  
Profilbild von Gast
Wir haben 20 neue Computer bekommen, können sie aber dummerweise nicht anschließen. Von 5 Overhead-Projektoren funktioniert etwa einer einwandfrei. Digitalisierung an Schulen muss nun dringend passieren.