Nachrichten

Lee­re Klas­sen­zim­mer welt­weit: Mil­lio­nen Kin­der oh­ne Schu­le

Weltweite Schulschließungen

Weltweit sind seit knapp einem Jahr für 168 Millionen Kinder die Schulen geschlossen. Das veröffentlichte das UN-Kinderhilfswerk UNICEF in einem Bericht namens „Covid-19 und Schulschließungen. Ein Jahr ohne Schule“. Aufgrund des Lockdowns haben viele Kinder ihren Unterricht verpasst – in vielen Ländern der Welt gibt es keinen Distanzunterricht. UNICEF berichtet von allein 14 Ländern, die sich seit März 2020 bis Februar 2021 größtenteils im Lockdown befunden haben. Zwei Drittel gehören davon zu Lateinamerika und der Karibik. Panama ist das Land, in dem die Schulen für die meiste Zeit geschlossen blieben. Danach kommen El Salvador, Bangladesch und Bolivien. Die Gefahr, dass Kinder nicht mehr in die Schule zurückkehren, ist sehr hoch. Sie könnten zum Beispiel zu Kinderarbeit oder Kinderehen gezwungen werden.

Gefährdetes Wohlbefinden von Kindern  

Wenn Kinder nicht mehr in die Schule gehen können, dann fehlt ihnen vor allem eins: Freunde und andere soziale Kontakte. Kinder lernen nicht nur in der Schule, sondern tauschen sich aus und spielen miteinander. Außerdem ist die Schule auch dafür da, Kinder außerhalb von zuhause zu unterstützen. In der Schule gibt es oftmals eine warme Mahlzeit und den Zugang zu Gesundheitsdiensten. UNICEF sagt, all das sind wichtige Faktoren, damit Kinder gut aufwachsen können. Dass Kinder weltweit also nun schon seit knapp einem Jahr nicht mehr in die Schule gehen können, ist katastrophal. Henrietta Fore, eine UNICEF-Direktorin, spricht von einer schlimmen Bildungskrise. Sie möchte, dass das Thema Wiedereröffnungen von Schulen an oberster Stelle steht. Denn Kinder haben ein Recht auf Bildung und Wohlergehen.  

Hast du schon mal darüber nachgedacht, wie es Kindern weltweit geht? Damit, dass sie nicht mehr zur Schule gehen können?  

Deine Meinung

  • Ist super
    60
  • Ist lustig
    52
  • Ist okay
    50
  • Lässt mich staunen
    53
  • Macht mich traurig
    66
  • Macht mich wütend
    56

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde das mit der Maske ist. Alles doof ,den in der Maske sind unsere backteren und wir atmen sie ein
Das ist echt schlimm... Meine Verwanten in Ghana haben garkein Homeschooling oder so, bei denen fällt die Schule einfach nur aus und fertig, sie lernen nichts in der Zeit... Aber meine Eltern schicken Geld zu unserer Familie und deswegen hat ein Kind dort (ich glaube das ist mein Cousin aber ich bin nicht so sicher, jedenfalls ein Kind ist auf einer Privat Schule und da haben sie Homeschooling, aber die anderen Schulen nicht. Man könnte jetzt denken "COOL DIE HABEN FERIEN" aber es ist nicht so. Sie helfen ihren Eltern bei der Arbeit und so weiter und sie vergessen in einem ganzem Jahr ohne Schule auch bestimmt wie man Sachen rechnet oder schreibt und so. Ich vergesse ja schon nach 6 Wochen Sommerferien immer super viel... Mich macht das voll traurig und ich verstehe auch nicht warum Leute hier angeklickt haben das es lustig wäre.
Ich finde es sehr schade, dass wir Alle nicht zur Schule gehen können. Nur noch mit Maske rumlaufen, nicht verabreden, das finden wir Alle doof. Aber ich hätte echt nicht gedacht, wie schlimm es in anderen Ländern sein kann.
Ein sehr guter Artikel! Ich finde es schlimm wenn Kinder nicht richtig lernen können!