Nachrichten

Rund 65.000 Men­schen auf dem Chris­to­pher Street Day in Ber­lin

Größte Demonstration in Berlin seit Beginn der Corona-Pandemie

Etwa 65.000 Menschen haben sich am Samstag in Berlin versammelt, um ausgelassen ihre Vielfalt zu feiern und für die Rechte der LGBTQ-Gemeinschaft (dazu gehören zum Beispiel Homosexuelle und Transgender-Personen) zu demonstrieren. Auch in anderen Städten in Deutschland finden in diesem Sommer Veranstaltungen zum Christopher Street Day statt. Einige fallen aufgrund der Corona-Pandemie aber kleiner aus als sonst.

Demonstrieren mit Corona-Regeln

Das Ganze geschah natürlich unter Corona-Auflagen. Alle Teilnehmenden mussten 1,5 Meter Abstand zueinander halten und die ganze Zeit einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die Veranstalterinnen und Veranstalter und die Polizei achteten auf die Einhaltung der Regeln. Die Corona-Regeln wurden von einigen Menschen nicht eingehalten, die Demonstration verlief jedoch friedlich. Insgesamt war es die größte Demonstration in Berlin seit Beginn der Corona-Pandemie. Auch in anderen Städten in Deutschland finden in diesem Sommer Veranstaltungen zum Christopher Street Day statt. Einige fallen aufgrund der Corona-Pandemie aber kleiner aus als sonst.

Darum geht es am Christopher Street Day

In den Sommermonaten finden in Städten auf der ganzen Welt Protestzüge und Feste statt, die die LGBTQ-Gemeinschaft feiern. In Deutschland, Österreich und der Schweiz nennt man diese Veranstaltungen „Christopher Street Day“. Der Name kommt von der Christopher-Straße in der Stadt New York in den USA. Im Jahr 1969 stürmten Polizisten dort gewaltsam eine Bar für Homosexuelle. Dies führte zu einem Aufstand der LGBTQ-Gemeinschaft, die daraufhin gegen Polizeigewalt und für ihre Menschenrechte protestierte.

Auch heute noch haben Menschen, die der LGBTQ-Gemeinschaft angehören, überall auf der Welt mit Diskriminierung zu kämpfen: Zum Beispiel dürfen homosexuelle Paare in vielen Ländern nicht heiraten und in einigen Ländern wird Homosexualität sogar bestraft.

Hast du etwas von den Veranstaltungen zum Christopher Street Day in deiner Nähe mitbekommen?

Lies auch!

Deine Meinung

  • Ist super
    54
  • Ist lustig
    37
  • Ist okay
    55
  • Lässt mich staunen
    71
  • Macht mich traurig
    52
  • Macht mich wütend
    57

Eure Kommentare

Das so gut, aber auch schelcht zu gleich! Schlecht wegen Corona, und so gut wegen lgbtq+! Ich habe zwei Mütter, aber wir waren wegen Corona nicht auf der Demo. Ich wussste davon schon vorher. Aber es ist gut sich SO viele dafür einsetzten❤🌈
Profilbild von Profilbild von
wust ich nicht
Ich habe nichts mitbekommen 
Bei uns im Dorf war garnichts dazu und ich wusste auch nichts darüber.