Nachrichten

Ski­ur­laub oh­ne Schnee

Kein Schnee 

Viele Menschen fahren in den Wintermonaten in den Skiurlaub, um Ski oder Snowboard zu fahren. Aber in den Skigebieten in der Schweiz und in Österreich liegt gerade kein Schnee. Durch den Klimawandel haben sich die Temperaturen in den Regionen verändert. Es ist aktuell noch zu warm für Schnee. Die Betreiber und Betreiberinnen von Skipisten müssen sich jetzt etwas ausdenken.  

Kunstschnee als Lösung? 

Damit Besucher und Besucherinnen wenigstens ein bisschen Wintersport machen können, wird in einigen Gebieten Kunstschnee hergestellt und auf den Pisten verteilt. Im Vergleich zu echtem Schnee wird die Piste durch Kunstschnee härter. Das kann gerade für Anfänger und Anfängerinnen gefährlich sein, weil sie sehr schnell werden können. Sie können sich so auch schneller verletzen. Auch für die Umwelt ist Kunstschnee nicht gut. Die Schneemaschinen brauchen nämlich viel Strom und Wasser, um Kunstschnee herzustellen.  

Wie entsteht Kunstschnee? 

Kunstschnee heißt eigentlich technischer Schnee. Er wird in Schneekanonen oder Schneelanzen hergestellt. Aus diesen Maschinen wird Wasser in die kalte Luft gesprüht. Dort gefrieren die kleinen Wassertropfen zu Schneeflocken.  

Fährst du in den Skiurlaub?  

Deine Meinung

  • Ist super
    143
  • Ist lustig
    160
  • Ist okay
    135
  • Lässt mich staunen
    167
  • Macht mich traurig
    151
  • Macht mich wütend
    120

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich war letztens im Skiurlaub und oben auf dem Berg geht es ja halbwegs aber die Talabfahrt ist nur ein Streifen. Ich mag Skifahren sehr gerne und bin mittlerweile auch ganz gut aber das mit dem Kunstschnee finde ich doof.  LG Lolana
Wir fahren nie Ski. Mit der Klasse fahren wir aber nächstes Jahr. Ich finde es doof, der Umwelt was schlimmes anzutun nur um Sport im Schnee machen zu können.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
sehr gut
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Voll schade wegen dem schönen Schnee
Ich mag Ski fahren