Nachrichten

Spa­ni­en ver­bie­tet bald Kin­der-Wer­bung für Sü­ßig­kei­ten

Süßigkeiten und Softdrinks sind zu ungesund 

Spanien wird bald Werbung für Süßigkeiten und Softdrinks, die sich an Kinder richtet, abschaffen. Das kündigte der Chef der spanischen Regierung an. Ab 2022 sollen Werbungen für Schokolade, Kekse und Kuchen, Eis und Softdrinks, die viel Zucker enthalten, verboten werden – aber nur, wenn sich diese direkt an Kinder richtet. Die meisten Kinder lieben Süßigkeiten, aber ihre Gesundheit leidet darunter. Deshalb möchte die spanische Regierung eingreifen, um die Kinder davor zu schützen, zu viel zu naschen. Denn in Spanien ist jedes dritte Kind zu dick. 1984 waren nur etwa drei Prozent der Kinder übergewichtig, durch die Werbung ist der Anteil stark gestiegen. Die Idee ist aber nichts Neues, denn andere europäische Staaten wie Großbritannien, Norwegen oder Portugal haben dieses Verbot bereits umgesetzt. 

Reaktionen der Wirtschaft in Spanien und Deutschland 

Unternehmen, wie der Spanische Verband der Lebensmittel- und Getränkeindustrie, ärgern sich über dieses Verbot. Denn darunter könnten die Unternehmen finanziell leiden. In Deutschland sind Werbungen, die direkte Aufforderungen zum Kauf und Verbrauch von Süßigkeiten enthalten, nur für Kinder ab 14 Jahren erlaubt. Einige Menschen fordern aber noch mehr Schutz für die Kinder. Sie sind der Meinung, dass Gesundheit wichtiger ist als Geld.

Wie findest du ein Kinder-Werbeverbot für Ungesundes?  

Lies weiter!

Medien

Wer­bung im Fern­se­hen

Deine Meinung

  • Ist super
    21
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    30
  • Lässt mich staunen
    34
  • Macht mich traurig
    22
  • Macht mich wütend
    30

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es gut, dass die Werbung abgeschafft wird, denn wenn man dick ist kann man auch schlechter Sport treiben
Wer weiß, Kinder essen dan vielleicht immernoch genausoviel Süßes, wie sie es auch immer machten, das löst das Problem nicht wirklich. Und die Hersteller werben nicht. Man müsst aber auch nach anderen Lösungen suchen, z.B. nicht so viele ungesunde Zutaten! Palmöl, Konservierungsstoffe etc. sind einfach nicht gut! Mich nervt es immer, dass es nichts besseres gibt um Süßigkeiten herzustellen! DAS wäre viel sinnvoller denke ich Jetzt alles nicht böse gemeint, aber die wollen ehrlichgesagt nur Geld mit uns machen, aber die Gesundheit ist egel, jetzt lese ich garnichtmehrwas auf der Verpackung steht, weil ich schon weiß, dass das nur Palmfett, Konservierungstoff und Aroma ist Mit VIEEEEEEEEEEEEL Zucker
😂😂😂😂😅😂😅😂😂😂😂😂😂😂😂👍👍👍👍👍👍👍
Ich denke es ist einerseits gut aber Süßigkeiten gehören doch auch zur Kindheit dazu...
Gesundheit ist wichtiger als Geld! Ich hoffe nur dass wirklich weniger Süßigkeiten gegessen werden, wenn es weniger Süßigkeiten Werbung gibt.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde es gut, ich hatte das Thema selbst im Politik Unterricht und dort wurde mir klar was Werbung alles beeinflussen kann. 
Ich habe das schon gehört...Aber weiß nicht was ich davon denken soll...
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde toll, das dieses Gesetz in Spanien umgesetzt wird!!!!!!!!!! hab ich auch schon in den Nachrichten gehört. Solte weltweit gelten, weil Werbung ja schon sehr arg beeinflusst.
Ich finde es sehr gut das so etwas auch in Spanien eingeführt wird. Wusste aber gar nicht das so viele Kinder dort übergewichtig sind…🤔😅