Nachrichten

UN-Stu­die: In Nor­we­gen le­ben Kin­der am ge­sün­des­ten

Die Studie

Die Vereinten Nationen (UN) hat eine Studie durchgeführt. Sie ermittelt das Wohl aller Kinder weltweit. Expertinnen und Experten haben Daten über Gesundheit, Schulbildung und Ernährung aus der ganzen Welt miteinander verglichen. Dabei zählen auch die Faktoren wie Klimawandel und Umweltzerstörung eine Rolle. Insgesamt wurden 180 Länder gegenübergestellt.

Die Ergebnisse

Norwegen liegt auf dem 1. Platz. Laut der Studie können Kinder in Norwegen am gesündesten leben. Südkorea, die Niederlande, Frankreich und Irland nehmen die anderen Spitzenplätze ein. Deutschland belegt Platz 14.

Vor allem in afrikanischen Ländern leiden die Kinder unter schlechten Lebensbedingungen. Die Zentralafrikanische Republik liegt auf dem 180. und damit auf dem letzten Platz. Gefolgt von dem Tschad auf dem 179. Platz. In beiden Länder sind Mädchen und Jungen häufig von Gewalt betroffen. In ärmeren Ländern liegen etwa 250 Millionen Kinder wegen mangelnder Ernährung in ihrer Entwicklung weit zurück. In reicheren Ländern hingegen wird die Zukunft der Kinder auf Grund der hohen Abgase von Kohlenstoffdioxid gefährdet.

Insgesamt stellen die Forscherinnen und Forscher fest, dass kein Land die Zukunft der Kinder richtig schützt. Auch wenn es Kindern in Norwegen sehr gut geht, wird ihre Gesundheit z.B. durch Abgase und Fast Food gefährdet. In ärmeren Ländern herrschen eher Mangelernährung.   

Was sagst du zu dem Ergebnis?

Deine Meinung

  • Ist super
    76
  • Ist lustig
    58
  • Ist okay
    56
  • Lässt mich staunen
    66
  • Macht mich traurig
    56
  • Macht mich wütend
    51

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Toll! Ich mag Frankreich
Yaaaaay, Südkorea! Ich bin halb Koreanisch.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hätte es anders erwartet.
Das wusste ich gar nicht! Ich dachte Deutschland wäre auf Platz eins. Danke für die Informationen!