Nachrichten

Zwei­ter Bahn­streik in Deutsch­land

Wann ist der Streik und wer ist die GDL?

Vielleicht habt ihr mitbekommen, dass in der letzten Woche bereits einige Züge ausgefallen sind oder sich verspätet haben. Diese Woche ist das wieder der Fall. Seit dem 1. September 2021 streiken die Lokführer und Lokführerinnen der Deutschen Bahn erneut. Angekündigt ist der Streik bis zum Morgen des 7. September 2021. In diesem Zeitraum fahren nur rund 1/3 der Züge wie sonst auch. Die Lokführer und Lokführerinnen gehören einer sogenannten Gewerkschaft an, die sich „Gewerkschaft der Lokomotivführer“ (GDL) nennt. Sie vertritt die Interessen der Lokführer und Lokführerinnen von S-Bahn, Regionalbahn und den Güterzügen.

Aber warum streikt die Bahn?

Viele Lokführer und Lokführerinnen wünschen sich für ihre geleistete Arbeit mehr Geld. Außerdem fordern sie eine Summe von 600 Euro als Ausgleich für ihre Arbeit während der Corona-Pandemie, da die Züge weiterhin gefahren sind. Die GDL fordert zudem eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen, also beispielsweise weniger Arbeiten in der Nacht und weniger Überstunden. 

Was ist ein Streik?

Menschen, die arbeiten, haben ein Recht zu streiken. Einzelne Berufsgruppen schließen sich zusammen und hören für eine bestimmte Zeit auf zu arbeiten, um ihre Forderungen durchzusetzen. Meistens gehen sie dann auch demonstrieren. Gewerkschaften unterstützen sie dabei. Ihre Vorgesetzten werden dadurch zum Nachdenken und Handeln angeregt. Denn, wenn nicht gearbeitet wird, kann der Betrieb kein Geld verdienen.

Und nicht nur die GDL darf streiken, sondern jeder Arbeitnehmende hat das Recht dazu.

Bist du auch vom Streik betroffen?

Deine Meinung

  • Ist super
    21
  • Ist lustig
    15
  • Ist okay
    26
  • Lässt mich staunen
    36
  • Macht mich traurig
    23
  • Macht mich wütend
    24

Eure Kommentare

Meine Eltern haben noch nie gestreikt. Ich bin nicht vom Streik betroffen, weil ich mit dem Bus fahre.
Willkommen auf Kindersache, liebe Pia aus der Redaktion
Seit dem will ich nie mehr Zugfahren, ich liebte es früher, aber jetzt bleibe ich nur in Städten stecken, als ob es ein Fluch sei, NIEMALS sind wir OHNE ausfälle von A nach B gekommen... Nicht böse gemeint, aber das muss man auch so mal sagen...
Es ist nicht toll, dass die Züge wegen ihrem Lohn ausfallen! Sie können protestieren, sogar sehr gerne, die Meinung von jedem ist Gold wert, aber Züge ausfallen zu lassen finde ich nicht so fair... Andere Menschen müssen dafür ja leiden! Ich und meine Familie waren auch oft von Zugausfällen betroffen, als wir wichtige Termine in Berlin hatten, mussten wir unsere Dokumente erneuern. In Berlin! Den Reisepass mussten wir erneuern und 2 mal sind die Züge ausgefallen!!! Seit 2017 habe ich keinen gültigen Reisepass, also etwas mehr als 4 Jahre keinen Urlaub, ich war auch so nicht mit der Familiy bei meinen Großeltern in Moldawien, in meiner Heimat!  Wegen doofen Zugausfällen! Wir hatten die Termine gerade auch immer an den wichtigsten Schiltagen! Und wenn wir dann irgendwo stecken bleiben haben wir Stress, verpassen den Termin und einen wichtigen (Schul)Tag! Ich hatte immer sehr viel Stress, für meine Eltern ist es auch nicht so toll, sie sind selbstständig und die Firma so lassen ist nicht ganz leicht
Ja, meine Mama musste mich schon zweimal zur Schule fahren und abholen, weil meine Züge, ausgefallen sind. LG Apple E
Profilbild von Profilbild von
Ich nicht, aber meine Oma. LG Anni