Sze­nen aus dem Her­zen. Un­ser Le­ben für das Kli­ma

Die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg ist mit ihrem Klimastreik weltbekannt geworden. Wir haben das Buch für euch gelesen.

Inhalt des Buches

Wer nun denkt, in dem Buch geht es nur um Greta, wird enttäuscht. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive der Mutter geschrieben. Im ersten Teil schreibt Malena Ernmann über ihre Karriere als berühmte Opernsängerin. Dann erzählt sie über ihre Tochter Greta, die in den Hungerstreik tritt. Lange Zeit wird nicht herausgefunden, warum Greta nichts isst. Erst viel später erkennen die Ärzte, dass Greta das Asberger-Syndrom hat, das ist eine Form von Autismus. In dem Buch geht es oft um Krankheiten.

Erst im zweiten Teil des Buches wird thematisiert, wie sich die ganze Familie für das Klima einsetzt. Die Autorin beschreibt, wie sich die Familie ein Elektroauto anschafft und beschließt, nicht mehr zu fliegen. Alle Leser erhalten in vielen kurzen Kapiteln Infos über den Klimawandel, wie schädlich zum Beispiel Flugzeuge sind. Es wird viel darüber geschrieben, wie wenig sich die Politik mit dem Thema Klimawandel beschäftigt. Greta selbst kommt in nur einem Kapitel zu Wort. Das Buch wurde übrigens vor Gretas Schulstreik veröffentlicht.

Meine Meinung:

Zunächst die wichtigste Erkenntnis: Es ist kein Kinderbuch. (Es wird auch nicht als Kinderbuch verkauft, aber es spricht Kinder und Jugendliche wegen des Covers an – finde ich zumindest). Auch wenn Greta Thunberg Millionen von Kindern und Jugendlichen aus dem Herzen spricht: Das Buch ist definitiv nichts für Kinder. Ich finde es sehr irreführend, dass Greta auf dem Cover des Buches zu sehen ist. Denn eigentlich geht es hauptsächlich um die Mutter, Malena Ernmann.

Ich empfehle das Buch Jugendlichen ab 14 Jahre, eigentlich eher noch Älteren. Der Grund: Ich finde es sehr schwierig, dass die Krankheiten so sehr thematisiert werden (nicht nur von Greta, auch die der Schwester und der Mutter). Es um den Hungerstreik von Greta, um Autismus und teilweise auch um Bulimie der Mutter. Sehr detailliert wird geschrieben, wie viel Essen Greta am Tag zu sich nimmt. Greta ist als Klimaaktivistin ein Vorbild für viele Kids geworden. Einige wollen ihr vielleicht nacheifern, das sehe ich als Problem. Auch könnten sie nicht verstehen, warum das Buch so ausführlich die Krankheiten thematisiert.   

Definitiv bekommt jeder Klimaschützer und jede Klimaschützerin viele Infos über den Klimawandel und warum das Thema so wichtig ist. Eine andere gute Sache: Gretas Familie spendet alle Einnahmen, die sie mit dem Buch machen, an mehrere Klimaschutzorganisationen.

Titel
Szenen aus dem Herzen. Unser Leben für das Klima
Autor
Greta & Svante Thunberg, Malena & Beata Ernmann
Seiten
256
Verlag
S. FISCHER
Preis
18,00

Deine Meinung

  • Ist super
    13
  • Ist lustig
    19
  • Ist okay
    12
  • Lässt mich staunen
    15
  • Macht mich traurig
    13
  • Macht mich wütend
    14