Eure Geschichten

Die Chro­ni­ken der neu­en Welt 2

Das Erwachen

Er wachte auf und das erste was er spürte war ein stechender Schmerz in seiner rechten Schulter.

Sarius konnte sich nicht erklären wieso ihm die die Schulter wehtut, doch dann erinnerte er sich an den Kampf mit der Wasserclan Patrouille.

Er wollte schon nach irgendjemanden schreien doch dann tauchte schon die Schattenclan Heilerin auf.

»Du hattest wirklich Glück Sarius das du noch nicht tot bist aber es gibt auch schlechte Nachrichten.«

»Was sind die schlechten Nachrichten?«

»Du kannst höchstwahrscheinlich nie wieder Kämpfen, denn deine Schulter Verletzung wird dich immer wieder behindern.«

Sarius seufzte frustriert. »Gibt es keine Möglichkeit für mich doch noch zu Kämpfen Charlotte?«

Charlotte sah ihn eine kurze Zeit lang an, dann antwortete sie. »Du könntest versuchen mit der Verletzung zu leben.«

»Dann möchte ich das versuchen. Wann kann ich anfangen?«

Die Heilerin seufzte. »Sarius du musst noch warten bis deine Verletzung verheilt ist währenddessen kannst du mir assistieren.«

Sarius wollte schon protestieren doch dann sagte er nur.

»Ok. Was soll ich tun?«

Der neue Schüler

Ein Monat ist jetzt schon vergangen seit dem er zu sich gekommen ist.

Sarius geht  gerade zu den Schülern um ihnen zuzuschauen. Doch auf den halben Weg kam Björn auf ihn zu.

»Sarius ich habe mich gerade mit Charlotte beraten und sie sagt du wärst bereit wieder deine Pflichten zu erfüllen. Aber das du dich nicht überanstrengst bekommst du einen Schüler.«

Sarius freute sich und sagte. » Ich fühle mich geehrt. Ich werde meinen Schüler zum besten Krieger machen den es je gab. Aber ich habe noch eine Frage  wer wird mein neuer  Schüler sein?«

»Dein Schüler wird Michael werden, der Sohn von Victor und Mia.«

»Wann kann ich mit ihm das Training anfangen?«

»Du fängst gleich an. Zeig ihm für heute die Grenzen von unserem Territorium. Und nun geh schon.«

Björn wartete nicht auf eine Antwort und verschwand. Sarius rannte schnell zum Unterschlupf von den Schülern.

Da sah er Victor und seinen Sohn Michael die was schon auf ihn warteten.

»Hi Sarius es ist schön dich wieder fit zu sehen. Das ist Michael ich hoffe du kümmerst dich gut um ihn. Ich lasse euch jetzt allein das ihr euch besser kennen lernen könnt.«

Victor drehte sich um und rannte weg. Sarius schaute sich seinen Schüler genauer an und merkte das er ein bisschen nervös ist. Der Junge war für sein alter schon groß und sah kräftig aus. Er hatte blaue Augen und hellbraune Harre.

Sarius brach das Schweigen und sagte. »Also du bist mein neuer Schüler. Sei nicht so nervös ich führe dich herum Michael. Hast du noch Fragen.«

»Nein ich habe keine Fragen Sarius. Können wir jetzt losgehen?«

»Ok. Komm.«

Eine Erkundungstour

Die beiden gingen Richtung Ausgang im Süden des Central Park.

»Wo gehen wir jetzt hin?«

»Als erstes zeige ich dir die Grenze Richtung Wasserclan wo früher der Times Square gewesen ist.«

Sie kamen gerade beim Times Square an als Michael fragte. »Wie sah der Times Square früher aus?«

»Um ehrlich zu sein ich habe keine Ahnung. Ich komme eigentlich nicht von hier.

Michael starrte ihn an und fragte. »Woher kommst du dann. Ich dachte du kommst von hier.«     

»Ich komme eigentlich aus Österreich. Ich glaube das ist 6.712 km von hier entfernt. Aber das ist jetzt unwichtig, wenn du willst kann ich dir später mehr erzählen aber jetzt gehen wir zur Grenze vom Windclan. Da war früher die Queensboro Bridge.«

Sie gingen Schweigend weiter bis zur Queensboro Bridge.

Die Brücke war fast komplett zerstört. Es gab nur einzelne Stellen wo man bis zur anderen Seite gelangen konnte.

»Sarius kann man überhaupt über diese Brücke drüber?«

»Ja kann man aber es ist sehr gefährlich und braucht Übung.«

»Bist du schon mal über diese Brücke gegangen?«

»Ja. Ich habe schon mal einen Angriff auf den Windclan angeführt und wir sind über diese Brücke gegangen. Ich glaube wir sollten weiter zur Grenze vom Feuerclan. Die Grenze liegt dort wo früher die Highbridge war.

Die beiden gingen weiter bis zur Highbridge da fragte Michael. »Besitzt du noch Sachen vor dem großen Krieg?«

Diese Frage überraschte Sarius. »Ja ich besitze noch was davon und es mein wertvollster Besitz. Es ist ein MP3-Player.«

Wie erwartet starrte ich Michael an, weil er nicht wusste was ein MP3-Player ist. Er fragte. »Was ist ein MP3-Player?«

»Ein MP3-Player ist etwas womit man Musik hören kann. Soll ich mal ein Lied einschalten?«

»Ja bitte«

Sarius holte sein MP3-Player heraus und spielte das Lied Down with the Sickness von Disturbed vor.

Can you feel that?

Ah, shit

Oh, ah, ah, ah, ah

Oh, ah, ah, ah, ah

oh, oh, oh, oh, oh, oh

Drowning deep in my sea of loathing

Broken your servant I kneel

(Will you give in to me?)

It seems what's left of my human side

Is slowly changing in me

(Will you give in to me?)

Looking at my own reflection

When suddenly it changes

Violently it changes (oh no)

There is no turning back now

You've woken up the demon in me

Get up, come on get down with the sickness

Get up, come on get down with the sickness

Get up, come on get down with the sickness

Open up your hate, and let it flow into me

Get up, come on get down with the sickness

You mother get up come on get down with the sickness

You fucker get up come on get down with the sickness

Madness is the gift, that has been given to me.

»Ok Michael wir sollten gehen. Morgen wird es ein anstrengender Tag werden.«

Die beiden drehten um und gingen zurück ins Lager.

 

Dies ist vorausichtlich der letzte Teil der Geschichte. Später wenn es augereift ist, wird es ein Buch werden

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    58
  • Ist lustig
    49
  • Ist okay
    48
  • Lässt mich staunen
    56
  • Macht mich traurig
    58
  • Macht mich wütend
    51

Eure Kommentare

Super!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Voll cool! Du schreibst echt gut!!! LG Candy Creative