Eure Geschichten

Ho­pe is go­ne 3

Auf der Flucht

Iris rannte durch den Wald, sie musste zurück ins Lager und zu Vivian und Jackson, sie war aber noch weit entfernt. Auf einmal taucht eine Katze wie aus dem Nichts hinter Iris auf. ,,Du kannst nicht ewig vor mir weg laufen,Schatz". Ein großer blaugrauer Kater stand hinter ihr. Seine bernsteinfarbige Augen funkelten. Iris sprang ihm auf den Rücken, um ihn mit den Krallen zu bearbeiten. Er schüttelte sie ab und drückte sie mit einer seiner riesigen Pfoten zu Boden. Iris stieß ein wütendes Knurren aus: ,,Was willst du von mir! Informationen über die Pläne der Thorns, die kriegst du nicht!"

Zusammentreffen mit dem Vater

,,Kein Grund die Krallen auszufahren," er grinste,, Ich möchte meinen Jungen nur einen kleinen Besuch abstatten. Wie seltsam, dass du hier ganz alleine herumwanderst. Wo sind denn die Fellknäule, die dir sonst hinterherlaufen?". ,,Wage es nicht so über meine Kinder zu reden!". Der Kater lächelte sie hämisch an.

Beschützende Mutter

,,Du meinst unsere Kinder. Ein kleines Vögelchen hat mir zu gezwitchert sie hätten eine harte Zeit bei den Thorns", ein furchteinflößendes Funkeln trat in Iris Augen. Mit einem Hieb gegen die Wange des Katers machte sie sich frei. ,,Wir mussten leiden wegen dir! Jackson und Vivian mussten bei fremden Katzen aufwachsen wegen dir ! Nur weil du sie nicht haben wolltest, mussten wir fliehen, um uns ein neues Zuhause zu suchen. Ich musste meine Jungen vor dir beschützen!"

Jungen als nachfolgende Shadows

Zornig fuhr sie dem Kater ein weiteres Mal die Krallen durchs Gesicht. Plötzlich schoss eine goldene Kätzin mit einem dunkelbraunem Leopardenmuster und hellgrünen Augen aus dem Dickicht und drückte Iris zu Boden. ,,Ich muss zugeben, es war falsch von mir unsere Jungen wegzuschicken.

Du musst verstehen, dass das Leben mit einer Gefährten nicht gut für meinen Ruf ist, aber beide Jungen würden einen würdigen Nachfolger abgeben, um die Shadows nach mir anzuführen. Ich würde stärker werden als jemals zuvor mit ihnen an meiner Seite, du hast mir zwei vielversprechende Junge gegeben."

Dark als Vater?

,,Du wirst meinen Kindern nicht nahe kommen, dafür ist es zu spät! Sie haben ihre Ausbildung fast abgeschlossen und werden für dich unerreichbar sein!", fauchte Iris. ,,Oh, Iris ", die Kätzin mit dem Leopardenfell grinste auf sie hinab, ,,Du weißt doch, dass es sie nicht schützen wird, nur weil sie dann Krieger sind, oder? " fuhr sie fort. ,,Was weißt du denn schon, Vixy" ätzte Iris. ,,Ich mache nicht zweimal denselben Fehler, dich laufen zu lassen. Danke fürs Großziehen von Vivian und Jackson, ich übernehme ab hier . Auf Wiedersehen", miaute der Kater.

Vixy stieg von Iris herunter. Sie lag regungslos da. ,,Vixy, wie sehen die beiden noch mal aus ?" ,,Jackson ist ein dunkelgrauer Kater mit grünen Augen und Vivian ist eine weiße Kätzin mit rotem Rückenfell und bernsteinfarbenen Augen, Dark."

Fortsetzung folgt ....

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    14
  • Ist lustig
    8
  • Ist okay
    8
  • Lässt mich staunen
    7
  • Macht mich traurig
    9
  • Macht mich wütend
    6

Eure Kommentare

Die Geschichte ist richtig, richtig, richtig, richtig gut Warrior Cats Animations 
🙂☺️ Hört sich richtig spannend an!