Eure Geschichten

Ka­nin­chen­ge­schwis­ter (Teil 2)

“Hey Cara! Was ist denn schon wieder los mit dir? Du bist den ganzen Tag schon so schlecht gelaunt.“, meinte Wolke und stupste ihre Schwester aufmunternd an. „Das könntest du dir doch denken.“, antwortete Cara und rupfte ein saftiges Büschel Graß aus. Sie war noch immer sauer auf ihre Geschwister, die ihr am Tag zuvor einen Tierarztbesuch eingebrockt hätten. „Wegen dem Tierarztbesuch?“, fragte Wolke. „Aber so schlimm war der doch gar nicht.“ „Du hast gut reden“, brummte Cara, „Du bist ja auch nicht geimpft worden. Nemo, jetzt sag doch auch mal was!“

Nemo, der bisher nur stumm an einer Karotte geknabbert hatte, hob den Kopf. „Wolke hat schon recht“, sagte er. „Du machst aus einer Mücke einen Elefanten“. Cara traute ihren Ohren kaum. Hatte ihr Bruder das gerade wirklich gesagt? „Das sagst gerade du? Du hast dir ja schon vor Angst in die Hose gemacht, als unsere Essensbringer vor dem Stall standen!“ Das hatte gesessen. Nemo zog beschämt den Kopf ein und bearbeitete weiter die Karotte.

Beleidigt trollte Cara sich in den Hasenstall. Sie mache es sich in einer Ecke gemütlich und knabberte an einem Heuhalm. Irgendetwas hier nach frischem Klee und Löwenzahn. „Na?“, fragte eine Stimme vor dem Stall. „Schon hungrig?“ Cara wusste sofort, zu wem sie gehörte. Zu einem etwa zehn Jahren alten Mädchen mit dunkelblonden, lockigen Haaren und grün-blauen Augen. Sie war es gewesen, die sie gestern mit ihrem Vater eingefangen, in eine Weise Transportbox gesteckt und zum Tierarzt gefahren hatte. „Eigentlich müsste ich jetzt beleidigt sein“, dachte Cara. Aber da der Duft nach frischen Wiesenpflanzen einfach zu verführerisch war, verschob sie das beleidigt sein auf später und stürmte aus dem Stall.

Nemo und Wolke waren gerade dabei, sich an einem Berg an Leckereien zu schaffen zu machen. „Lecker“, dachte Cara und wollte sich gerade ein Löwenzahnblatt angeln, als sie von dem Mädchen mit den grün-blauen Augen sanft zur Seite geschoben wurde. „Tut mir Leid, Cara, aber der Tierarzt hat gesagt, das du nach der Impfung  erst ein nichts essen sollst.“ Wolke entfuhr ein kleines Grunzen. Sie lachte. „Lacht die etwa über mich?“, dachte Cara. „Frechheit!“

Was bisher geschah..

Deine Meinung

  • Ist super
    21
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    16
  • Lässt mich staunen
    14
  • Macht mich traurig
    17
  • Macht mich wütend
    15

Eure Kommentare

Super Geschichte, mach weiter so!!!!!
Wow! Ich habe auch Kaninchen: Wuschi (Wuschelchen) und Punkti (Pünktchen) Aber deine Geschichte ist echt mega! LG
Hallo, Mira8888! Ja, ich werde auf jeden Fall weiterschreiben. Meine eigenen Kaninchen heißen nämlich auch Cara, Wolke und Nemo.  
Schreib unbedingt weiter!