Eure Geschichten

Life of En­ya #2

Bin ich besonders?

Was war passiert? Wo war ich? Langsam öffnete ich die Augen. Das besorgte Gesicht von Miss Summer blickte mich an. Jetzt erinnerte ich mich wieder! Ich hatte mich verfahren und bin vor einer seltsamen Schule mit seltsamen Kindern (unter denen auch ein total süßer und netter Junge gewesen ist) gelandet, die angeblich nur besondere Leute sehen können. Ich ergriff die ausgestreckte Hand der Schulleiterin und richtete mich auf. Sie sah mich mitfühlend an. "Das war jetzt erstmal etwas viel, oder?" Ich konnte nur nicken. Immer noch ballten sich so viele Fragen in meinem Kopf! Was war ein Elemensch und was konnte so jemand? Hatte ich jetzt irgendwelche besonderen Fähigkeiten?

Schlagartig fiel mir etwas ein. "Miss Summer, meine Eltern! Ich muss schnell- "  "Alles gut, Enya, ich werde sie anrufen", sagte die Leiterin beschwichtigend. "Gibst du mir ihre Nummer?" Ich gab sie ihr und Miss Summer fing an zu telefonieren: "Ja, hallo? Ich bin die Leiterin der Schule, gegen die ihre Tochter gefahren ist. Sie hat sich den Kopf gestoßen und wir haben ihr geholfen. Ja, wir werden sie bald nach Hause bringen, abholen ist nicht nötig. Tschüss! So", meinte die junge Frau, als sie auflegte, "jetzt hast du Zeit, mir alle Fragen zu stellen, die du hast, bevor wir dich nach Hause bringen."

Die Schule der Elemente

Ich bezweifelte, dass es genug Zeit gab, um alle meine Fragen zu beantworten, legte aber los: "Was ist ein Elemensch und was kann so jemand?" "Nun, Elemenschen können, wie der Name sagt, eines der vier Elemente beherrschen. Die Elemental High ist speziell dafür gemacht, Elemenschen auszubilden. Von der Erstjahres- bis zur Fünftjahresklasse lernen die Kinder nicht nur die gewöhnlichen Fächer wie Biologie oder Englisch, auch Kontrolle der Elemente oder Verhalten in der Menschenwelt, Medizin und Anwendung unserer Fähigkeiten.

In jeder Stufe gibt es vier Klassen: die Feathers, wie ich eine bin, die Flames, wie Nira, das Mädchen, das mich geholt hat, die Leafs, und zum Schluss die Waves, wie du und Liam. Hier werdet ihr unter anderem unterrichtet, eure Fähigkeiten zu kontrollieren, damit sie nicht unkontrolliert auftreten, wie bei dir vorhin. Du kannst nichts dafür", fügte sie schnell hinzu, als sie mein betretenes Gesicht sah. "Es war ja auch kein Mensch da. Aber in der Gegenwart von Menschen kann das gefährlich werden, da niemand von der Existenz der Elemenschen erfahren darf. Deshalb möchte ich dich fragen, ob du vielleicht Lust hättest, zu uns aufs Internat zu kommen."

Auf dem Weg nach Hause in guter Gesellschaft

Darüber musste ich erstmal nachdenken. Das verstand Miss Summer sofort. "Natürlich hast du Zeit. Das kommt ja alles auch ein bisschen schnell. Das neue Schuljahr hat gerade erst anfangen, viel müsstest du also nicht nachholen. Jetzt bringen wir dich erstmal nach Hause. Doch, ich begleite dich", sagte sie bestimmt, als ich protestieren wollte. "Dann kann ich gleich mit deinen Eltern reden."

Sie stand auf und gab mir ein Zeichen, ihr zu folgen. Wir verließen das Büro und gingen nach draußen. Inzwischen war die Pause vorbei und viele Schüler strömten an uns vorbei in die Klassenräume. Hier und da wurde geflüstert und auf mich gedeutet. Die Schulleiterin fing Liam ab. "Würdest du bitte mit uns kommen?"  "Klar", meinte Liam fröhlich.

Liam. Ausgerechnet Liam! Nicht, dass ich das doof fand! Aber wahrscheinlich würden meine Wangen den ganzen Weg über ein Dauerrot annehmen und ich würde nur noch stottern können. Ich mochte ihn jetzt schon total, was einfach nur absurd klang. Ich kannte ihn doch erst seit knapp einer Stunde! Aber es war so. Wie sich rausstellte, sollte er helfen, meine Eltern zu überzeugen. Er tat mir etwas leid.

Überzeugungsarbeit

Ich führte sie zu meinem Haus. Nervös klingelte ich und schon bald öffnete meine Mutter Fiani. "Hallo", sagte sie überrascht und schloss mich in die Arme. "Schön, dass dir nichts passiert ist! Und wer seid ihr?", wandte sie sich an Miss Summer und Liam. Die Schulleiterin trat vor. "Ich bin die Leiterin des Internats am Ende der Stadt, gegen dessen Tor Enya gefahren ist. Wir haben ihr geholfen und ich habe erfahren, dass Enya sehr gut in der Schule ist. Meine Schule ist für so, äh, talentierte Schüler und Schülerinnen, um sie, ähm, zu fördern. Ich würde Enya gerne aufnehmen. Wären sie einverstanden, wenn ihre Tochter sich dafür entscheiden würde? Ich habe ihr etwas Zeit zum Nachdenken gegeben."

Meine Mutter sah etwas überrumpelt aus. "Kostet sowas nicht Geld?" "Nein", erklärte Miss Summer. "Unsere Schule wird von Sponsoren und Spenden finanziert." Das Gesicht von Fiani wechselte von "besorgt" zu "freudig überrascht". "Das ist ja super, ich wäre einverstanden. Enya, warum sagst du nichts?"

Schulwechsel

"Ich überlege noch", sagte ich, grinste dann aber Miss Summer und Liam an. "Aber die Chancen stehen nicht schlecht, dass ich zu euch auf die High komme." "Ich würde mich freuen", meinte Liam ehrlich und lächelte mich an. Meine Wangen färbten sich sofort feuerrot. Auch Miss Summer sah zufrieden aus. Dann lehnte sie mein Fahrrad an die Wand unseres Hauses und gab Liam ein Zeichen. "Wir verabschieden uns dann mal. Tschüss, Enya!" "Bis hoffentlich bald." Liam winkte lächelnd. Wie in Trance winkte ich zurück.

Schon waren sie weg. Meine Mutter strahlte mich an. "Ich bin ja so stolz auf dich! Du kannst jetzt erstmal in dein Zimmer gehen." Mit diesen Worten verschwand sie im Wohnzimmer. Ich verzog mich mit Fira in mein Zimmer. Das alles musste ich erstmal verdauen! 

 

Sagt mir bitte, ob ich weiterschreiben soll und ihr erfahren wollt, wie es weitergeht! 

Eure Flammenstern 😊

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    169
  • Ist lustig
    178
  • Ist okay
    158
  • Lässt mich staunen
    212
  • Macht mich traurig
    169
  • Macht mich wütend
    162

Eure Kommentare

cool

Danke! Das ist sehr nett 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ich finde das ihr diese Geschichte unbedingt weiterschreiben solltet 

Hi, Gast!😊 Mit Teil 3 dauert es noch etwas, da ich im Moment nicht viel Zeit habe. Aber ich versuche es! Vielleicht in einem Monat oder so. Bis dahin kommt noch warscheinlich mindestens ein Beitrag. 

Viele Grüße!

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Wann kommt Teil drei? 

Vielen Dank! Ja, Gast, vielleicht werde ich Autorin, habe auch schon darüber nachgedacht.😊

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Bitttteeeeeeeee schreib weiter es ist sooooo gut 👍🏼 wirklich 😯 ich bin erstaunt wie gut das ist 👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼 willst du vielleicht Autorin werden 😅👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼👍🏼❤️❤️

Du kannst sehr gut Geschichten schreiben. Höre am besten an einem spannenden Teil auf, damit man den nächsten Teil kaum erwarten kann und man ihn anklickt! GLG Fleur

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Das freut mich sehr.🙂