Eure Geschichten

Love.Li­ve.Life #6

Auf dem Nachhauseweg

Den restlichen Weg über sagte keiner mehr ein Wort, bis zu der Stelle, an der ich nach rechts und Jo nach links musste. Da atmete ich tief durch und meinte mit hoher, brüchiger Stimme: „Tschüss, Jo.“ Doch dieser meinte schnell: „Romeo, wenn du irgendwie meine Hilfe brauchst, dann sag es bitte. Ich möchte für dich da sein, hörst du!“ Er schaute mir noch ein letztes Mal tief in die Augen, dann drehte er sich langsam um und verschwand hinter der nächsten Ecke.

Ich konnte mich nicht regen. Mein Körper war wie erstarrt. Elli und Angelo, das passte ja gar nicht! Und Jo, Jo wollte für mich da sein. Das war wirklich alles zu viel! Mein Leben war einfach total durcheinander! Es war erst mein erster Tag und schon jetzt war ich völlig durcheinander. Und das komische war: Ich hatte keinen blassen Schimmer, weshalb. Okay, es war zwar nicht der normale Schulalltag, den jeder 14-jährige Teenager so jeden Tag hatte, doch eigentlich war ich schon viel mehr gewohnt.

Gefühlschaos

Ich meine klar, ich habe schon am ersten Tag eine Auseinandersetzung mit so ziemlich der bekanntesten Schulclique gehabt, war zu spät zu meiner allerersten Unterrichtsstunde gekommen und es hieß, meine Freundin hätte etwas mit irgendeinem Angelo. Wer auch immer das sein mochte: ich konnte ihn nicht leiden! Er wollte mir Elli wegnehmen.

Meine arme kleine Elli. Ich konnte, ich durfte sie nicht verlieren, um nichts auf dieser Welt. Sie war immer für mich da und war die Einzige, die mich wirklich verstand. Aber tat sie das wirklich? Wenn das so wäre, dann hätte sie mir doch etwas von diesem Angelo erzählt. Wenn da nichts wäre, dann hätte sie das gesagt. Da musste irgendwas nicht stimmen. Aber was soll ich denn jetzt machen? Lieber gar nichts oder sollte ich sie darauf ansprechen? Warum war bloß alles so schrecklich kompliziert!

Und was war mit Jo? Warum fühlte ich mich in seiner Gegenwart so sicher und geborgen, obwohl ich ihn überhaupt nicht kannte!?

Warum so ernst, Frieda?

Vor lauter Nachdenken schwirrte mein Kopf und alle Räder in meinem Gehirn schienen zu rattern. Ich war völlig fertig und schloss ohne jede Kraft die Tür zu unserer Wohnung auf. Der Flur war dreckig und die Wände, welche eigentlich in einem hellen gelb glänzen sollten, waren grau und voller Spinnweben. Langsam schlurfte ich die Treppe hoch und hielt mich am Geländer fest, um nicht vollkommen zusammenzubrechen.

So trugen meine Beine mich langsam zur Tür und ich klopfte erschöpft und außer Atem an der morschen Holztür unserer Wohnung. „Ich komme!“, hörte ich die wie immer fröhliche Stimme der kleinen Frieda. Als sie die Tür öffnete, blickte ich in ein lächelndes Gesicht, doch in Sekundenschnelle wechselte sich dies und ich schaute in die entsetzt besorgten Augen meiner kleinen Schwester.

 

Ich hoffe, euch gefällt auch der sechste Teil meiner Geschichte.

Kleine Ankündigung: Irgendwie habe ich das Gefühl, dass niemand meine Geschichte liest? Also soll ich noch weiterschreiben? Wenn ja, schreibt es mir bitte in die Kommentare.

Und in den nächsten 1-3 Wochen wird erstmal so oder so kein weiterer Teil kommen, weil ich ganz viel auf einmal schreiben will, damit ihr später nicht mehr solange zwischen den einzelnen Teilen warten müsst.

GLG eure Sofie Sonnenschein ☀️ 



 

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    181
  • Ist lustig
    205
  • Ist okay
    205
  • Lässt mich staunen
    236
  • Macht mich traurig
    188
  • Macht mich wütend
    203

Eure Kommentare

Vielen vielen Dank 🤩 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Schreib auf jeden Fall weiter! Ist super 👌 ich möchte wissen, wie es weitergeht!!!

Die Geschichteist SUUUUUPERRRRR, und bitte, bitte, HÖR NICHT AUF!!!

Vielen Dank an euch alle. Ihr seid wirklich wunderbare Leser/Leserinnen ❤️ wahrscheinlich werde ich weiterschreiben. GLG Sofie Sonnenschein ☀️ 

 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

 Hör nicht auf zu schreiben! Deine Geschichten sind super! Ich weiß wo von ich spreche,denn ich schreibe gerade auch ein Buch

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ganz gut

 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Schreib bitte weiter. Liebe deine Geschichten VG Rabbitlove

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ich lese deine Geschichten immer!!! Sind jedes mal super🩷. Bitte schreib weiter. LG, Holly- Turbo. Hörnchen.

PS: Bin gerade im Urlaub und mache erst in 5 tagen wieder Beiträge😘

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Schreib bitte weiter Ich lese deine Geschichte und finde sie richtig cool 

Ich finde deine Geschichte super