Eure Geschichten

Love.Li­ve.Life #7

Zeit für Kekse, Kakao und Gespräche

„Romeo! Was ist passiert? Geht es dir gut? Komm rein!“, rief Frieda besorgt und schob mich schnell in unser Zuhause. Hinter mir schloss sie die Tür und führte mich sanft aber bestimmt auf unser kleines, rotes Sofa. Eins musste man unserer Wohnung nämlich lassen: sie war zwar klein, aber die Einrichtung war urig gemütlich. Die Wohnung war, wie die Menschen es manchmal auch sind: von außen kratzbürstig, gemein und hässlich, aber doch mit einem weichen Kern und einem wunderbaren, reinen Herz. „Ich komme sofort wieder“, meinte Frieda und verschwand mit kleinen, schnellen Schritten in unserer Miniatur-Küche.

Wenige Minuten später kehrte sie mit zwei dampfenden Tassen Kakao und ein paar meiner Lieblingskeksen zurück. „Ich habe extra die letzte Prinzenrolle aufgemacht“, meine sie sanft und schob mir eine Tasse und die Schüssel mit den Keksen rüber. Vorsichtig nippte ich an dem lecker warmen Kakao und dachte nach. Es tat immer gut zu erzählen, also warum sollte er das jetzt nicht tun? Und außerdem konnte man Frieda wunderbar alles, was einem auf dem Herzen liegt, erzählen, denn sie konnte wunderbar zuhören und unterstützte einen, auch wenn sie nicht derselben Meinung war, wie man selbst.

Gefühlschaos

Ich holte also tief Luft und begann zu sprechen: „Oh Frida, wo soll ich bloß anfangen, es ist so viel passiert!“, flüsterte ich und in meinem Kopf wirbelten alle Geschehnisse des Tages umher und daher sprudelte es einfach aus mit heraus: „Es fing damit an, dass Elli vor der Schule von einem schwarzhaarigen Typen abgeholt wurde, dann kam ich zu spät zum Unterricht, habe meine Sachen zu Hause vergessen, Jo geht mir nicht mehr aus dem Kopf, ich hatte eine Auseinandersetzung mit der Jungsclique, und dann wurde ich gefragt, ob ich mit meiner Freundin Schluss gemacht hätte, weil sie irgendwas mit einem Angelo haben soll.“ All das sprudelte in einem Tempo von 70 Kilometer die Stunde aus mir heraus und ich endete außer Atem.

Frida holte tief Luft, um mir zu antworten, überlegte dann aber doch kurz und nippte gedankenverloren an ihrem Kakao. Nach einigen Minuten holte sie tief Luft und begann mit einer einzigen Frage: „Und was denkst du über das alles?“ „Das ist ja das Problem!“, fing ich an, „ich weiß selbst nicht, was ich über all das denke.“ Frida dachte wieder eine Zeit lang nach und schaute mich die ganze Zeit über an.

Wenn dich jemand besser kennt, als du dich selbst

Aber nicht so, wie man es kennt: Jemand schaut dich an, du lächelst und widmest dich wieder dem Alltag - nein - sie schaute mich eindringlich aus ihren schlauen Augen an und ihr Blick sagte so viel. Er sagte mir, dass sie selber wusste, dass das, was ich sagte, nicht wahr war und er sagte mir auch, dass meine kleine Schwester mal wieder in meinem Gesicht ablesen konnte, was ich fühlte, bevor ich selber wusste, was ich dachte. Das klingt zwar verrückt, doch es stimmte! Ja, es ist wahr: Ein 7-jähriges Grundschulkind konnte die Gedanken eines 14-jährigen Jungen lesen, der selber nicht mal den leisesten Schimmer hatte, was in seinem Gehirn, seinem Körper und vor allem in seinem Herzen vorging. Aber Frida war nicht irgendein Mensch, das war sie noch nie. Zwischen uns beiden gab es schon immer eine ganz besondere Bindung. Wie ein unsichtbarer Draht, der uns beide magisch verband.

„Du weißt genau, was dein Herz sagt", meinte Frida und schaute auf ihre Hände, in denen sie ihre rote Tasse mit weißen Punkten hielt. „Du musst dich nur trauen und darfst keine Angst haben, der Wahrheit ins Gesicht zu sehen.“ Mit diesen Worten stand sie auf und verschwand.

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    202
  • Ist lustig
    173
  • Ist okay
    186
  • Lässt mich staunen
    221
  • Macht mich traurig
    190
  • Macht mich wütend
    164

Eure Kommentare

Vielen dank

Schön, dass die Geschichte endlich weitergeht!😀😀😀

Ich habe mir gerade alle Teile durchgelesen, und muss sagen, dass du das sehr toll gemacht hast! Ich möchte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Außerdem merkt man auch, dass du alle Teile über besser im Schreiben wirst. Am Anfang war es schon gut, und jetzt noch besser. In deinem Alter kommt ich auf jeden Fall nicht so schreiben... Wozu das wohl noch führen wird 

Ich meinte Teil 7

Cool. Danke für Teil 8. Hab schon gewartet das er raus kommt😀😉