Eure Geschichten

Ro­sen­sprungs Prü­fung - Teil 8

Eiskralle lässt Rosensprung im Stich

Ich kehrte ins Lager zurück und legte meinen Fisch auf den Frischbeute-Haufen. Ich wollte gerade wieder weg, als Eiskralle mich abfing und mit mir aus dem Lager ging. ,,Was ist denn los?", fragte ich. ,,Wir müssen reden, es ist, ja..., wir können nicht mehr zusammen sein." Ich starte ihn entsetzt an. ,,W...warum ?" ,,Weil alle Clans nun wissen, dass du eine Halbclan-Katze bist und ich will nicht der Kater sein, über den alle sagen: er ist mit einer Halbclan-Kätzin zusammen, du verstehst?!" Nein, ich verstand nichts, ich spürte, wie mir Tränen in die Augen schossen.

Totale Enttäuschung

Schweigend ging er davon, ohne sich nochmal umzusehen. Ich konnte es nicht glauben, erst Distelfell, der nach meiner Schüler-Zeremonie so kaltherzig geworden war und mir ausgerechnet auf der großen Versammlung erzählt hatte, wer mein Vater war: Goldfell, der mich  trainiert hatte! Meine Mutter, die sich nie um mich gekümmert hat, alle meine Freunde, die mich belogen hatten und nun Eiskralle, der Kater, von dem ich glaubte, er würde für immer an meiner Seite sein.

Hilft Tropfenschweif?

Das Gebüsch neben mir raschelte und Tropfenschweif stolperte heraus. ,,Wieviel hast du gehört?", seufzte ich und sie blickte schuldbewusst drein. ,,Ich wollte wirklich nicht lauschen!" hob sie an , aber ich unterbrach sie: ,,Aber du konntest es nicht lassen!" Ich lachte leise und lächelte. Wir setzten uns ins Gras und ich begann zu erzählen, denn sie hatte, glaube ich, nicht alles gehört hatte. Nachdem sie sich eine Reihe von Schimpfwörtern für Eiskralle ausgedacht hatte, sagte sie: ,,Ich regle das!" Sie stürmte davon. Ich legte mich in mein Nest, um zu schlafen.

Tupfenpelz bekommt Junge

Als ich am Morgen aufwachte und zum Frischbeute-Haufen ging, um mir einen saftigen Fisch zu nehmen, rannte Flammenauge plötzlich aus der Kinderstube und rief panisch: ,,Tupfenpelz bekommt ihre Jungen!" So schnell mich meine Pfoten tragen konnten, rannte ich in den Heilerbau. Kieselstein schlief noch. ,,Kieselstein", rief ich, ,,Was ist?" Verschlafen hob sie den Kopf. ,,Tupfenpelz bekommt ihre Jungen!" Augenblicklich war Kieselstein hellwach und suchte sich eine Reihe von Kräutern zusammen. Als wir alle gespannt warteten, sagte Eiskralle: ,,Wir sollten alle was essen! Wenn wir hier nur so rumsitzen, kommen diese Jungen auch nicht schneller!" ,, DIESE", dachte ich zornig. Es waren die Jungen seiner Schwester, von denen wir da redeten. Nach einer Weile kam Kieselstein aus der Kinderstube: ,,Es sind drei Junge, zwei Kätzinnen und ein Kater.", rief sie.

Fortsetzung folgt...

Was zuletzt geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    11
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    8
  • Lässt mich staunen
    14
  • Macht mich traurig
    8
  • Macht mich wütend
    6

Eure Kommentare

Arme Rosensprung! Wenn die Kleinen jetzt noch der Kater dunkel braun gestreift ist und die Kätzinnen eins weiß-schwarz und eins ganz schwarz ist, dann lach ich mich tot! So sehen nämlich auch die kleinen aus, die Bonnie, meine Katze, bekommen hat!
Das mit Eiskralle ist wirklich schade