Eure Geschichten

Sky- Mei­ne er­fun­de­ne Schwes­ter #2

Kapitel 1- Das Haus an der Klippe 

(immer noch) Geburtstag 

Plötzlich fiel mir wieder ein , dass  ich unbedingt Miranda gratulieren musste! Schnell ,ich war fast zu Hause , lief ich die letzten Meter zu dem klapprigen alten Holzhaus auf der Klippe und griff (das Festnetz- Gerät stand direkt an der Tür ) sofort nach dem Telefon . Kaum wähle ich Lou’s vertraute Nummer im obersten Norden Marokkos, wurde schon abgehoben , allerdings war nicht Lou, sondern Arabella am Apparat : „ Oh , Sky …Ich nehme an , du rufst wegen Lou’s Geburtstag an ?! Ich kann sie dir gleich geben !“ Ich musste schmunzeln …Wenn Arabella sagt „gleich“ heißt das so viel wie „ in den nächsten drei Monden, wenn meine spirituellen Energien übereinstimmen“ …Arabella glaubte fest an Heilsteine, übernatürliche Dinge und alte Kräutertränke. In ihrer Praxis war immer mediterrane Musik hören ,  etwas rauchiges lag in der Luft und überall lagen bunte Steine, die angeblich die Seele heilten .Aber eins musste man ihr lassen: Sie war ihres Amtes würdig! In dem kleinen Vorort lebten hauptsächlich ein paar Bauern und Mienenarbeiter . Die wichtigsten Dinge waren schon vorhanden, zum Beispiel gab es einen Bäcker , eine winzige Gaststätte, für den Fall (was in den letzten 20 Jahren nicht passiert ist … ) , dass jemand unbedingt das schnuckelige Dorf Benzu sehen wollte und noch eine kleine Apotheke. Ein Arzt  wohnte auch dort , aber er war schon vor vielen Jahren in Rente gegangen , da er für alle Bewohner von Benzu zu teuer war. Stadessen gingen die sie, wenn sie krank oder verletzt waren zu Arabella . 

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    84
  • Ist lustig
    83
  • Ist okay
    88
  • Lässt mich staunen
    103
  • Macht mich traurig
    91
  • Macht mich wütend
    94

Eure Kommentare

Richtig tooooooolllllleeeee Fortsetzung! 😀
Sooooooooooooo schön!!!
Sooooooooooooo schön!!!
Die Geschichte ist echt Super!
Mega gut geschrieben