Eure Geschichten

Wolfs­le­ben #6

Moon

Ich hörte ein Rascheln. Es war ganz in der Nähe...ein paar Meter entfernt. Ich lauschte angestrengt und bemerkte, dass es ein Raubtier war. In mir stieg Angst hoch. Mein Herz pochte und meine Muskeln spannten sich an. Plötzlich hörte ich ein Fauchen. Ein riesiger Bär trat hervor und stellte sich auf die Vorderpfoten. Ich winselte verängstigt und wich zurück. Der Bär folgte mir. Ich jaulte laut, doch kein Wolf war in der Nähe. Also rannte ich, der Bär folgte mir. Er war viel schneller, als ich mir gedacht hatte. Schnaufend umrannte ich Felsen und sprang über Baumstämme, aber der Bär gab nicht auf. Wahrscheinlich hatte es Junges und ich war in sein Revier gelangt. Plötzlich spürte ich eine Pranke in meinem Fell. Sie drückte mich zu Boden. Mich durchlief ein eiskalter Schmerz...dann war es still. Nur noch Schritte, die sich entfernten. Ich drehte mich um. Er war weg und ich blutete am Rücken. Die Wunde brannte total, ich brauchte Hilfe, sonst würde ich hier verhungern. 

Schwimmen (Luna)

Ich und Jimmy kamen an einen Fluss. Es war ein anderer Fluss, aber beinahe hätte ich gedacht das es der ist, der zu Lupus führte. "Und jetzt? Soll ich mich verwandeln?", fragte ich und tauchte mit der Hand ins Wasser. "Nein, du lernst es jetzt als Mensch, denn...", weiter kam er nicht, denn er sah, wie ich versuchte eine Forelle zu fangen und lachte. Der Fisch rutschte mir aus den Händen und schwamm davon. "Mist!", zischte ich. Dann zeigte mir Jimmy an einer ruhigen Stelle das Schwimmen. Es war einfach, aber manchmal paddelte ich unauffällig wie ein Wolf, er merkte es nicht, der Dummkopf. 

 

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    130
  • Ist lustig
    133
  • Ist okay
    113
  • Lässt mich staunen
    161
  • Macht mich traurig
    123
  • Macht mich wütend
    138

Eure Kommentare