Filmtipps

Ein Jun­ge na­mens Weih­nacht

Darum geht`s:

Der Junge Nikolaus lebt allein mit seinem Vater in einer Hütte im Wald in Finnland. Abends möchte Nikolaus immer die Geschichte hören, die ihm seine verstorbene Mutter erzählt hat. Sie handelt von dem magischen Ort Wichtelgrund, in dem ganz viele Wichtel leben.

Wichtelgrund im Schnee
Wird Nikolaus seinen Vater und Wichtelgrund finden?

Eines Tages wird Nikolaus' Familie vom finnischen König eingeladen. Er bittet die tapfersten Menschen seines Volkes, sich auf die Suche nach Hoffnung und Magie zu begeben. Nikolaus’ Vater macht sich daraufhin mit ein paar anderen Männern auf den Weg nach Wichtelgrund und lässt seinen Sohn bei der grausamen Tante zurück. Schon bald beschließt Nikolaus, sich auf die Suche nach seinem Vater zu machen und Wichtelgrund zu finden. Gemeinsam mit seiner Maus begibt er sich auf ein kaltes, gefährliches und magisches Abenteuer.

Unsere Meinung:

"Ein Junge namens Weihnacht" ist ein sehr schöner Weihnachtsfilm für die ganze Familie und für Kinder ab 8 Jahren geeignet! Es gibt viel Spannung, Magie und auch Spaß. Der Film ist also eine perfekte Mischung aus lustigen Dialogen, aufregenden Actionszenen und fröhlichen Fantasiewelten. Dazu kommt, dass der Film wirklich in Finnland gedreht wurde. Der Schnee, die Atmosphäre und die Landschaft sind also echt! Außerdem ist die Geschichte einfach toll und hält die ein oder andere Überraschung bereit. Ihr kommt beim Anschauen wunderbar in Weihnachtsstimmung. Die gesamte Kindheitsgeschichte des Weihnachtsmannes wird neu erzählt. Das ist ziemlich cool und bringt euch selbst auf neue Ideen, wie der Weihnachtsmann zum Weihnachtsmann wurde!

FSK

6

Kinostart am

18. November 2021

Genre

Drama/Fantasy

Originaltitel

A Boy Called Christmas

Jahr

2021

Länge

103 Minuten

Erfahre mehr!

Natur und Mensch

In­ter­view mit Sa­scha Gram­mel

Deine Meinung

  • Ist super
    14
  • Ist lustig
    10
  • Ist okay
    22
  • Lässt mich staunen
    23
  • Macht mich traurig
    26
  • Macht mich wütend
    20