Selbermachen

Ei­ne Wald­hüt­te bau­en

Der Wald hat viel zu bieten

Im Wald gibt es unendlich viel zu entdecken und zu tun. Ob Blätter sammeln und bestimmen, auf Bäume klettern, auf Baumstämmen balancieren oder Tiere beobachten – es wird nie langweilig im Wald. Gemeinsam kannst du mit anderen jede Menge Spaß haben. Ganz einfach lässt sich auch ohne zusätzliches Material eine kleine Waldhütte bauen.

Es gibt viele Möglichkeiten, einen Unterschlupf im Wald zu bauen. Man kann eine Art Indianerzelt bauen, zwischen 2 Bäumen ein Dach bauen oder ein vorhandenes Erdloch ausbauen und schon hat man einen geheimen Ort. Wir zeigen dir eine einfache Art, eine Laubhütte zu bauen.    
 

Anleitung für eine Laubhütte

  1. Sucht euch zuerst einen langen Stock, der ungefähr doppelt so lang ist wie du groß bist. Dieser sollte sicher schräg an einen Baum gelehnt werden. Am besten ist es, sich einen Baum mit niedriger Astgabel zu suchen. Dort kann der dicke Stock sicher angestellt werden, ohne dass er verrutscht.
  2. Nun braucht ihr große Äste, mit denen ihr das Dach bauen könnt. Stellt sie schräg links und rechts vom Hauptstock auf. Nehmt zunächst dickere Äste, die Zwischenräume können später mit dünneren Ästen gefüllt werden. Das Ergebnis sollte eine Art Spitzdach sein, an dem ihr direkt am Baumstamm einen kleinen Eingang lasst. Probiert zwischendurch immer wieder, ob der Hauptstock stabil und rutschfest steht.
  3. Ganz zum Schluss könnt ihr noch Laub, Moos oder kleine Ästen auf das Dach werfen. So kann man die Hütte von weitem nicht erkennen. Außerdem schützt euch das Dach so gut vor Regen. Fertig ist der kleine Unterschlupf!

Ein toller Hüttenbautag

Der perfekte Hüttenbautag endet mit dem gemeinsamen Spiel und einem Picknick in der Hütte. Schließlich habt ihr euch eine Belohnung als Hüttenbauer verdient! Ganz wichtig ist es, dass ihr die Hütte auch wieder abreißt, wenn ihr sie nicht mehr braucht. Wenn ihr dort am nächsten Tag nochmal spielen wollt, dann kann sie natürlich noch stehen bleiben. Grundsätzlich gilt aber: Verlasst den Wald so, wie ihr ihn vorgefunden habt.

    Regeln im Wald

    • 1. Hinterlasse keinen Müll im Wald! Nimm deine Sachen immer alle wieder mit, denn Tiere können sich an einigen Dingen (Flaschen oder Plastikmüll) verletzen.
    • 2. Äste abbrechen ist tabu! Nimm für die Hütte nur herumliegendes Holz. Das gibt es überall in Hülle und Fülle.
    • 3. Nimm auf die Waldbewohner Rücksicht! Mit viel Lärm verscheuchst du sie.

    Mehr Infos

    Spieletipps

    Wald­spie­le

    Deine Meinung

    • Ist super
      120
    • Ist lustig
      82
    • Ist okay
      77
    • Lässt mich staunen
      105
    • Macht mich traurig
      80
    • Macht mich wütend
      90

    Eure Kommentare

    Profilbild von Gast
    Das Gute ist, dass es unauffällig ist, wenn es mit Moos und Zweigen bedeckt ist. Das Schlechte, die Äste die im Wald rumliegen sind schon morsch und die Hütte fällt nach ein paar Tagen zusammen.
    Profilbild von Gast
    Ist ja voll cool *räusper*
    Profilbild von Gast
    Warum braucht man für so eine sache die ich schon mit 4 besser gemacht hatte,eine Anleitung

    Hallo! Weil nicht jeder auf die Idee kommt, dass man im Wald mal eine Hütte bauen könnte. Wichtig finden wir außerdem die Regeln im Wald - die sollte jeder, der so etwas vor hat, auch kennen. Viele Grüße, dein ks-Team

    Profilbild von Gast
    Ist cool
    Profilbild von Gast

    Danke für die hilfe meine Bff und ich haben heute auf die suche nach einem Geheimversteck gemacht und sind auf die idee gekommen uns im wald ein kleines häuschen zu bauen die anleitung hilft uns dabei sehr.