Selbermachen / Rezepte

Ba­cken mit Keks 🍪😋 Part 2: Pfitz­auf

Hi! Ich bin’s wieder Keks! 🍪🍪🍪🍪

Nach einer langen Weile stelle ich euch wieder ein Rezept vor. Heute machen wir... Pfitzauf

Pfitzauf ist ein traditionelles, schwäbisches Gebäck. Sie sehen aus wie Muffins, sind aber innen hohl. Und hier ist die Zutatenliste:

Du brauchst:

  • 2 Esslöffel geschmolzene Butter
  • 250 Gramm Mehl
  • 1/2 Liter Milch
  • 4 Eier
  • etwas Salz
  • Pfitzauf-Förmchen (man kann auch Muffin-Förmchen nehmen oder gar keine!)
  • 1 Tütchen Vanillezucker (nur freiwillig, nach meiner Erfahrung ist es oben ein wenig härter mit VZ, schmeckt aber trotzdem gut!)

Los geht's:

Der Teig - Aus Mehl, Eiern, Salz und Milch rührt man jetzt einen Teig. Ihr habt doch sicher schon mal Pfannkuchen gebacken, oder nicht? Denn so sollte der Teig aussehen. Es sollte ein glatter Teig sein (am besten ohne Klümpchen!). Wenn ihr den Teig gut gerührt habt, könnt ihr jetzt Vanillezucker hineinmachen, wenn ihr wollt!

Die Butter - Also erstmal holt ihr die Butter raus (logischerweise XD) und mit einem Esslöffel könnt ihr 2 Stücke abtrennen. Diese 2 Esslöffel Butter gebt ihr nun in einen Topf und kocht sie solange, bis sie ganz flüssig ist.

Alles zusammen - Wenn die Butter geschmolzen ist, könnt ihr zu dem Pfannkuchen-Teig machen. Wenn ihr das getan habt, könnt ihr euch nun um die Förmchen kümmern.

Die Förmchen - Zuallererst fettet ihr die Förmchen ein. Wenn ihr das gemacht habt, könnt ihr euch eine Schöpfkelle nehmen und die Förmchen zur Hälfte mit dem Teig befüllen. Und danach könnt ihr sie in den Ofen schieben. So einfach geht das!

Backtemeperatur - 200*C.

Backzeit - 45 Minuten

Wichtig!:

  1. Während es gebacken wird, NIEMALS den Ofen aufmachen. Sonst würden sie schlaff zusammenfallen!
  2. Wenn die 45 Minuten vorüber sind, Ofen ausmachen, aber die Pfitzaufs 5-10 Minuten im Ofen ruhen lassen!

Und hier kommt noch ein kleiner Witz:

Sohn: „Ich bin hungrig.“

Vater: „Hallo Hungrig, ich bin Günter.“

Sohn: „Ich bin sauer.“

Vater: „Nein, du bist Hungrig.“

Sohn: „Denkst du, du bist witzig?“

Vater: „ Nein, ich bin Günter.“

      
Gut, das war’s auch schon für heute. Ich hoffe ihr könnt etwas damit anfangen.

Bis zum nächsten Mal! 😊😊😊

Deine Meinung

  • Ist super
    89
  • Ist lustig
    63
  • Ist okay
    76
  • Lässt mich staunen
    106
  • Macht mich traurig
    85
  • Macht mich wütend
    96

Eure Kommentare

Super Rezept! Ich habe es auch schon nachgebacken und war am Anfang ein bisschen skeptisch, weil der Teig ja so flüssig ist! Aber das ist richtig gut aufgegangen und das Gebäck war danach wirklich innen Hohl! Tolle Idee und sehr außergewöhnlich, aber es hat mega gut geschmeckt! Ich freue mich auf noch mehr Rezepte von dieser Reihe!
an Keks (darf ich dich so nennen?): Les dir mal diese beiden Artikel durch, da steht alles drin. Die Links: https://www.kindersache.de/bereiche/spiel-spass/community/erinnerung-kreativchallenge      https://www.kindersache.de/bereiche/spiel-spass/community/neues/kreativ-challenge Lg Sunshine
@-Sunshine- Joa, ich würde gerne mitmachen! Worum genau geht es denn bei dieser Challenge? 
Mmmmmm. Also ist perfekt für mich gedacht! Danke! 
Der Witz ist 😂😂😂!!! Das Rezept ist wirklich toll! Wir machen das auch öffters, ich bin halb schwäbisch! Ich kann das Rezept wirklich nur empfehlen!!! Eine Frage: Wenn du willst kannst mit deinem Rezept an meiner Chellange teilnehmen, es machen nämlich bis jetzt nur zwei Leute mit. Das musst du natürlich nicht, das ist ja nur eine Frage (und die kosten ja wie bekanntlich nichts😂).
Tolles Rezept! Klingt richtig lecker... Der Witz ist auch super!
Der Witz ist witzig und das Rezept werde ich mal nachbacken.
Hihi,der Name klingt lustig! Und das Rezept zieeeeemlich lecker!😋
Guten Appetit! 😋 🥧