Spieletipps

Geo­ca­ching: Wie fan­ge ich an? (Teil 2)

Falls ihr euch dafür interessiert, schaut gerne zuerst in Teil 1, da erkläre ich euch, wie ihr anfangen könnt, euren ersten Cache zu finden. 

www.kindersache.de/bereiche/spiel-spass/spieletipps/geocaching-wie-fange-ich-teil-1

Was gibt es für Geocache-Arten?

Also, ich zähle euch mal alle Cache-Arten auf, die es so gibt: 

  • Tradis (traditionelle Caches): die häufigste Art, meistens Tauschboxen oder nur Notizbücher zum Eintragen (Logbuch) 
  • Mystery (Rätsel-Cache): Hierzu muss zuvor ein (meiner Meinung nach immer) schweres Rätsel gelöst werden, um an die Koordinaten zu kommen, wo der eigentliche Cache versteckt liegt. 
  • Multi Cache: Hierzu muss man an die angegebenen Koordinaten gehen und Aufgaben bewältigen, um an die nächsten Koordinaten zu kommen usw., bis irgendwann die finalen Koordinaten kommen (meine Lieblings-Geocaches, wenn die Strecken kurz sind 😂) 
  • Adventure Lab: Hierzu braucht man noch eine andere App, "Adventure Lab".
  • Letterbox: Hier gibt es oft statt Koordinaten Hinweise, doch das kann sich von Cache zu Cache ändern.
  • Event: Hier wird kein Geocache versteckt, sondern es findet an einem angegebenen Tag statt, wo sich viele Geocacher an einer bestimmten Stelle treffen und sich austauschen. Dies kann an vielen Plätzen sein, z.B. auch in einem Dönerladen.
  • Virtual: Man findet keinen richtigen Cache, sondern muss nur an die angegebenen Koordinaten und z.B. ein Bild/ Foto an den Owner (Besitzer des Caches) senden oder eine Aufgabe erledigen. Das kann sich aber auch wieder von Cache zu Cache ändern.
  • Webcam: Du musst ein Foto auf einer öffentlichen Webcam von dir machen, ehrlich gesagt hab ich noch nie so einen Cache gesehen.
  • Wherigo: Dazu benötigt man die App "Wherigo" oder ein Wherigo-fähiges GPS Gerät.
  • EarthCache: Man muss an die angegebenen Koordinaten gehen, angegebene Aufgaben lösen und an den Besitzer schicken, dann hat man den EarthCache erledigt. 

Ich muss sagen, ich kenne selbst nicht alle, denn einige davon sind selten und/ oder sehr schwer, man muss oft eine gute Ausrüstung (z.B. eine Angel, Kletterausrüstung,…) haben oder Profi sein. 

So, das war Teil 2. Ich denke, bald kommt Teil 3, in dem es darum geht, einen eigenen Geocache zu verstecken. 

LG Annah 😜

Deine Meinung

  • Ist super
    8
  • Ist lustig
    5
  • Ist okay
    6
  • Lässt mich staunen
    5
  • Macht mich traurig
    5
  • Macht mich wütend
    7

Eure Kommentare

An Senga: Ehrlich gesagt gar nicht. Ich finde Ausrüstung klingt cooler 
Richtig, richtig cool! Du kennst dich richtig damit aus, oder? Sagt ihr zu der Ausrüstung, die man nicht immer braucht, auch immer ECA (Erweiterte Cache Ausrüstung)? 😅
Cool!