Ka­rot­ten­ku­chen

Nicht nur der Osterhase liebt Karotten über alles. Auch wir finden: Karottenkuchen schmeckt superlecker und ist ein Muss an jedem Ostertisch. Hier findest du das Rezept!  

Kurzinfo
Anzahl Personen
4
Zubereitungszeit
60
Extrazeit
Den Kuchen 30-40 Minuten abkühlen lassen
Schwierigkeitsgrad
kenn mich aus
Rezept ist
vegetarisch
Warm / Kalt
warm
kalt
Geschmacksrichtung
süß
Kategorie
Snack
Das brauchst du

Für den Teig  

  • 250 Gramm Karotten 
  • 150 Gramm Walnüsse  
  • 175 Milliliter pflanzliches Öl (zum Beispiel Sonnenblumenöl oder Rapsöl) 
  • 3 Eier  
  • 75 Gramm Joghurt  
  • 175 Gramm Zucker  
  • 1 Päckchen Vanillezucker  
  • 250 Gramm Mehl  
  • 1 Teelöffel Backpulver  
  • 2 Teelöffel Zimt  
  • Ein halber Teelöffel Salz  

Für die Glasur  

  • 200 Gramm Frischkäse  
  • 80 Gramm Butter  
  • 125 Gramm Puderzucker  
  • Optional: Nüsse deiner Wahl für das Dekorieren 
Schritt-für-Schritt-Anleitung

Schritt 1: Die Karotten schälen und klein reiben  

Eine Mohrrübe wird über einer Schüssel in eine Schale gerieben.

 

Was darf in einem Karottenkuchen nicht fehlen? Klar, die Karotten! Starte, in dem du 250 Gramm Karotten schälst. Frage hier eine erwachsene Person um Hilfe!  

Wenn die Karotten geschält sind, kannst du sie entweder mit einer Küchenreibe fein raspeln oder mit einem Mixer zerkleinern.  

Schritt 2: Walnüsse klein hacken  

Als nächstes müssen die Walnüsse zerkleinert werden. Hierfür kannst du sie in einen Mixer geben oder mit einem Messer klein hacken.  

Schritt 3: Den Teig mischen  

Für den Teig gibst du die Eier, das Öl, den Joghurt, den Zucker und den Vanillezucker in eine Schüssel und verrührst alles gut.  

Vermische dann in einer weiteren Schüssel das Mehl mit dem Backpulver und gebe die Mischung zu deinem Teig. Verrühre alles gut miteinander.  

Jetzt fehlen nur noch die Karotten und die Walnüsse. Hebe beides mit einem Löffel unter den Teig.  

Schritt 4: Den Teig in eine Backform geben  

Der Teig ist in der Backform.

 

Fette nun eine Backform mit Butter ein. Das verhindert, dass der Kuchen später an der Form festklebt. Dann kannst du den Teig auch schon in die Form geben.  

Schritt 5: Ab in den Ofen!  

Dein Teig kann nun im vorgeheizten Ofen für 35 Minuten bei 175 Grad Umluft backen.  

Schritt 6: Abkühlen lassen 

Wenn dein Kuchen aus dem Ofen kommt, musst du ihn für etwa 30-40 Minuten abkühlen lassen.  

Schritt 7: Die Glasur vorbereiten  

Zu sehen ist das Frosting in einer Schüssel.

 

Jetzt geht es mit der Glasur weiter. Vermische den Frischkäse mit der Butter, bis eine cremige Masse entsteht. Dann nur noch den Puderzucker hinzugeben und alles gut vermischen.  

Schritt 8: Den Kuchen dekorieren 

Der Karottenkuchen ist mit Karotten aus Marzipan, Walnüssen und Pistazien dekoriert.

 

Trage nun die Glasur gleichmäßig auf dem Kuchen auf. Wenn du magst, kannst du ihn jetzt noch nach Lust und Laune dekorieren. Wir haben hier Karotten aus Marzipan, kleingehackte Pistazien und Walnüsse verwendet.  

Viel Spaß beim Nachmachen!  

Deine Meinung

  • Ist super
    71
  • Ist lustig
    63
  • Ist okay
    79
  • Lässt mich staunen
    69
  • Macht mich traurig
    75
  • Macht mich wütend
    59