Andere Länder

Klee­schen und Hou­se­ker - Weih­nachts­zeit in Lu­xem­burg

Kleeschen zieht durch die Straßen 

“Léiwe kleeschen, gudde kleeschen...”, beginnt ein bekanntes Weihnachtslied aus Luxemburg. Auf Deutsch bedeutet das so viel wie “liebes Kläuschen, gutes Kläuschen”. Denn der Nikolaustag am 6. Dezember wird in Luxemburg groß gefeiert. In den Grundschulen ist an diesem Tag sogar schulfrei. 

Anfang Dezember kommt der Nikolaus, genannt Kleeschen, zu den Kindern. Schon vor dem Nikolaustag können die Kinder ihn im Supermarkt oder auf der Straße treffen. Ganz in Rot gekleidet fährt er am 6. Dezember meist in einer Kutsche in einem großen Umzug durch die Straßen. Vom Straßenrand ertönen Jubelrufe und Grüße zu ihm herauf. Denn viele Kinder versammeln sich mit ihren Eltern draußen und warten gespannt darauf, dass Kleeschen an ihnen vorbeifährt. Besonders aufregend ist es, wenn Kleeschen Kinder einlädt, mit ihm eine Runde in seiner Kutsche zu fahren. 

Das ist aber nicht alles. Kleeschen wird von einer weiteren Gestalt begleitet, nämlich Knecht Ruprecht. Houseker, nennen die Luxemburger und Luxemburgerinnen die schwarz gekleidete Figur. Der Geschichte nach verteilt er Ruten an Kinder, die nicht artig waren. Ein Glück also, dass es Kleeschen gibt! Denn er verteilt an alle Kinder etwas Süßes, vor allem das Boxemännchen. Das ist eine kleine Figur aus Hefeteig.

Zu sehen sind Kleeschen und Houseker auf einer Kutsche, die weihnachtlich geschmückt ist. Ein Kind sitzt neben Kleeschen auf der Bank.

Ein Land, viele Traditionen 

Luxemburg ist ein sehr kleines Land. Es ist ungefähr so groß wie das Bundesland Saarland. Neben Deutschland sind auch Frankreich und Belgien Nachbarländer von Luxemburg. Die Menschen in Luxemburg haben deshalb viele Traditionen aus verschiedenen Ländern. Familien feiern ganz unterschiedlich Weihnachten, wenn zum Beispiel ein Elternteil aus Frankreich oder Deutschland kommt. 

Schlemmen auf dem Weihnachtsmarkt 

Auch auf den Weihnachtsmärkten kommen in Luxemburg Menschen aus unterschiedlichen Ländern zusammen. An manchen Ständen werden zum Beispiel französische Weihnachtsleckereien wie Crêpes angeboten. Es gibt aber auch typisch luxemburgisches Weihnachtsessen. Hinter dem Namen Gromperekichelcher verbergen sich leckere Kartoffelpuffer, die in Luxemburg traditionell mit Apfelmus gegessen werden. Bouneschlupp ist eine typische Bohnensuppe aus grünen Bohnen, Kartoffeln und Mettwürstchen. Die Luxemburger und Luxemburgerinnen schlemmen zur Weihnachtszeit also gerne auf den Weihnachtsmärkten, mit Freundinnen und Freunden oder der Familie. 

Trotzdem verbringen die Menschen die Adventszeit ganz unterschiedlich. Es gibt in Luxemburg keine bestimmte Art Weihnachten zu feiern. Nur am 6. Dezember feiern alle Kinder aus Luxemburg gemeinsam den Nikolaustag und singen: “Léiwe kleeschen, gudde kleeschen / Bréng uns Saachen, allerhand...” (Auf Deutsch: Liebes Kläuschen, gutes Kläuschen / Bring uns alle möglichen Dinge).

Deine Meinung

  • Ist super
    205
  • Ist lustig
    195
  • Ist okay
    169
  • Lässt mich staunen
    214
  • Macht mich traurig
    143
  • Macht mich wütend
    180

Eure Kommentare

Ich wohne in Luxemburg!!!!

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ich konnte hier leider nichts finden was für mich passt aber eigentlich ist der text ganz gut

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Liebe WEINACHTEN ! 

Weinachten ist eine schöne zeit

 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

cool

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Es ist toll

 

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Interessant zu wissen wie es in anderen Länder ist. Cool dass die Kinder am Nikolaustag frei haben.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Sehr schöne Beläuchtung. Eine sehr cool Idee mit dem Nikolaus.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Ich finde es schön dass es viele traditionen gibt

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Sehr interessant!

Profilbild von Gast Profilbild von Gast

Wusste ich nicht