Lernen

For­schen als neu­es Schul­fach?

Das deutsche Schulsystem – veraltet?

Viele glauben, dass das deutsche Schulsystem schon ziemlich veraltet ist. Denn in den letzten 100 Jahren hat sich nicht viel daran verändert. Die Schulfächer, die du heute in der Schule hast, hatte auch schon dein Papa oder sogar deine Oma. Und obwohl sich um uns herum alles sehr schnell weiterentwickelt, ist die Schule irgendwie stehengeblieben. Viele Menschen denken, dass das deutsche Schulsystem gar nicht mehr zu dem Leben passt, das wir heute führen. Das bedeutet, dass Kinder in der Schule nicht richtig auf das weitere Leben oder einen Beruf vorbereitet werden. Deshalb gibt es immer wieder Diskussionen darüber, neue Schulfächer einzuführen, die mehr mit unserem Alltag zu tun haben.

Änderung der Lehrpläne ist nicht leicht

In einigen Bundesländern gibt es schon neue Schulfächer, die Kinder besser auf ihre Zukunft vorbereiten sollen. Zum Beispiel kann man an einer Schule in Heidelberg das Fach "Glück" wählen, in Magdeburg lernt man Puls- und Blutdruckmessen im Schulfach "Pflege" und in bayerischen Realschulen ist "Ernährung und Gesundheit" ein Pflichtfach. In diesen Fächern sollen Schülerinnen und Schüler mehr Alltagswissen lernen. Doch jedes der 16 Bundesländer hat einen eigenen Lehrplan, in dem steht, welche Fächer unterrichtet werden sollen. Jedes Bundesland entscheidet also selbst, was die Kinder in der Schule lernen. Deshalb ist es sehr schwierig, neue Schulfächer in ganz Deutschland einzuführen. Und es gibt noch ein Problem: Um ein neues Fach einzuführen, müssen entweder die Stundenpläne verlängert, oder andere Fächer dafür gestrichen werden. Bei beiden Lösungen gibt es Leute, die dagegen sind.

Forschen fördert die Kreativität

Wir finden: Es würde sich lohnen, neue Schulfächer einzuführen. Denn oftmals geht es im heutigen Unterricht gar nicht wirklich darum, etwas fürs Leben zu lernen. Schülerinnen und Schüler müssen viele Dinge lernen, die sie später im Leben vielleicht nie wieder brauchen werden. Es geht darum, Leistung zu bringen und gute Noten zu schreiben. Aber lernt man dabei wirklich etwas für sich selbst? Wäre es nicht toll, ein Schulfach zum Thema "Forschen" zu haben? Dort könnten Kinder Dinge erforschen, die sie interessieren und mehr mit ihrem Leben zu tun haben. Denn in der UN-Kinderrechtskonvention steht, dass Kinder ein Recht auf Bildung, Information und Mitbestimmung haben. Außerdem kann man beim Forschen wunderbar kreativ sein und seinen Ideen freien Lauf lassen. Kreativität ist wichtig für die persönliche Weiterentwicklung. Denn ohne sie würden wir nur wiederholen, was andere machen. Wir würden keine neuen Dinge erschaffen und das wäre doch ziemlich langweilig, oder?

Wie könnte das Schulfach "Forschen" aussehen?

Im Schulfach "Forschen" könnten Schülerinnen und Schüler zum Beispiel ihre eigenen Forschungsprojekte bearbeiten. Dazu würden sie sich zunächst eine Forschungsfrage ausdenken, wie z.B. Welchen Einfluss hat das Internet auf den Alltag von Kindern? Oder: Warum ist Plastik schlecht für die Umwelt? Im Unterricht würde man dann verschiedene Forschungsmethoden lernen, z.B. wie man ein Interview führt oder die richtige Literatur für das Forschungsprojekt findet. Die Schülerinnen und Schüler hätten dann Zeit, ihre eigene Forschungsfrage zu erforschen und zu beantworten. Und natürlich dürften sie die tollen Ergebnisse am Ende zeigen, vielleicht bei einer Präsentation oder in einer Ausstellung. Man könnte das Schulfach Forschen je nach Thema auch mit anderen Schulfächern verknüpfen.

Unser Tipp:
Schwirren dir Fragen im Kopf herum, die du schon immer einmal beantworten wolltest? Hast du tolle Ideen und willst du kreativ sein? Sprich mit deinen Mitschülern darüber und fragt eure Lehrer, ob sie euch dabei helfen. Das tolle daran ist: Forschung lässt sich mit jedem Schulfach verknüpfen.

Hast du schonmal etwas erforscht? Schreib' uns einen Kommentar!

Deine Meinung

  • Ist super
    468
  • Ist lustig
    377
  • Ist okay
    377
  • Lässt mich staunen
    438
  • Macht mich traurig
    352
  • Macht mich wütend
    350

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist toll geschrieben und sehr verständlich 😉
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich habe Forschen in der Schule als Fach!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Gut
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich nicht so gut werschtanden weil mein Lehrer diesen link geschigt hat.  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Sehr gut
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich hätte das Fach nicht gerne, weil ich mir nicht vorstellen kann, worum es da gehen soll. "Forschen" kann man in Chemie, Physik, Geschichte, ... alles Fächer, die es schon gibt. Ich lerne in der Schule lieber normal oder bin kreativ (Aufsätze schreiben, malen,...) anstatt selber irgendwas zu machen wie Experimente. LG Lilac
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
 Aber das machen wir doch alle schon in der Schule.     Man ein Referat hält muss man sich auch selber die Informationen Zusammensuchen und weiteres. Also ich kann da ehrlich gesagt keinen sonderlich großen unterschied erkennen. Ich glaube im übrigen auch nicht das du mir oder meinen Schülern ein solches Schulfach Spaß machen würde. Da wir das wie gesagt ja eigentlich sowieso schon in der Schule machen. 
Das sehe ich auch so
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde auch man sollte den Lehrplan mal erneuern. Es wäre bestimmt spannend, ein neues Schulfach zu haben
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
"Forschen" als Unterrichtsfach fände ich eine sehr gute Idee