Lernen

Ler­nen zu han­deln - Bil­dung für nach­hal­ti­ge Ent­wick­lun­g 

Warum ist Bildung für nachhaltige Entwicklung wichtig? 

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist wichtig, damit alle Menschen heute und morgen gut leben und verantwortungsvoll denken und handeln können. Alle sollen wissen, was sie dazu in ihrer Gemeinschaft beitragen können und wie.  

Kinder und Jugendliche sollen... 

  • … lernen, verantwortungsvoll zu leben. 
  • … lernen, die Erde für zukünftige Generationen zu erhalten. 
  • … wissen, wie sie mit bestimmten Problemen umgehen können.  
  • … bewusste und nachhaltige Entscheidungen treffen und selbstbewusst handeln können. 
  • … verstehen, wie die Dinge zusammenhängen und wie sie Veränderung bewirken können. 

Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule  

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist kein eigenes Unterrichtsfach, aber in vielen Schulen schon Teil des Unterrichts. Ganz viele Themen wie zum Beispiel der Klimaschutz, erneuerbare Energien, die eigene Lebensweise, Verkehr, Armut und Hunger, fairer Handel oder der Erhalt der Artenvielfalt können im Unterricht Thema sein.

Schülerinnen und Schüler sollen lernen, überlegte Entscheidungen zu treffen. Sie sollen darüber nachdenken, wie sich ihr Handeln auf andere und auf das Klima auswirkt. Zum Beispiel: 

  • Was hat eine neue Jeans mit fairen Arbeitsbedingungen in Bangladesch zu tun? 
  • Was hat die Tomate im Salat mit der Wasserknappheit in Spanien zu tun? 
  • Was hat der Flug in die Sommerferien mit einem weltweit steigenden CO2-Ausstoß zu tun? 

Bildung für nachhaltige Entwicklung spielt auch in vielen anderen Lebensbereichen eine Rolle, zum Beispiel zuhause, im Verein, der Jugendgruppe und im gemeinsamen Miteinander. 

Deine Meinung

  • Ist super
    169
  • Ist lustig
    170
  • Ist okay
    174
  • Lässt mich staunen
    165
  • Macht mich traurig
    158
  • Macht mich wütend
    164

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist ok