Medien

Hil­fe: Wenn Nach­rich­ten Angst ma­chen

Angst zu haben, ist völlig normal!

Es passiert viel auf der Welt – jeden Tag. Nicht immer sind das schöne Dinge. Einige davon können uns innerlich berühren und auch Angst auslösen. Krieg, Terroranschlag und Gewalt – das sind Themen, mit denen man nicht so leicht umgehen kann. Manchmal bezieht man solche Ereignisse auf sich und seine Umwelt. Da kommen Fragen auf wie: Kann mir auch sowas passieren? Oder meinen Eltern?

Wichtig ist zu wissen: Es ist ganz normal, Angst zu haben! Und jeder Mensch reagiert auf schlimme Ereignisse anders. Das ist eine Frage des Typs: Manche Menschen sind sensibler als andere und bekommen Bilder, die sie gesehen haben, nicht mehr aus dem Kopf. Andere hingegen machen sich darüber keine Gedanken.

Unsere Tipps bei schlechten Nachrichten

  • 1. Sprich über deine Ängste!

Es tut dir nicht gut, wenn du dir Sorgen machst oder gar Angst vor etwas hast. Vertraue dich deinen Eltern an und sprich mit ihnen über die Ereignisse. Stell ihnen die Fragen, die dir auf dem Herzen liegen! Auch wenn du Alpträume hast, solltest du darüber reden.

  • 2. Rege eine Diskussion in der Klasse an!

Bei einem schlimmen Ereignis ist es gut, in der Klasse darüber zu reden. Jeder kann hier seinen Beitrag leisten. Lehrerinnen und Lehrer sollten euch hier unterstützen. So siehst du: Du bist nicht allein mit deinen Sorgen!
 

  • 3. Nutze Info-Quellen speziell für Kinder!

Wenn du dich über ein Ereignis informieren möchtest, dann solltest du immer Angebote für Kinder nutzen. Ob im Fernsehen, Internet oder Radio: Nachrichten für Kinder werden hier so erzählt, dass du sie gut verstehen kannst. Außerdem werden hier keine Bilder gezeigt, die dir Angst machen.
 

  • 4. Male ein Bild und sprich darüber!

Manchmal fällt es gar nicht so leicht, Dinge in Worte zu fassen. Wenn du magst, dann male ein Bild von dem, was dir durch den Kopf geht. Dann kannst du hinterher mit deinen Eltern, deinen Freundinnen und Freunden oder in der Schule besser darüber sprechen. 
 

  • 5. Mach aus, wenn es zu viel wird!

Manche Ereignisse sind tagelang ein Thema in den Medien: Immer wieder werden dieselben schrecklichen Bilder gezeigt. Das kann ganz schön viel sein. Darum: Wenn es dir zu viel wird, dann schalte den Fernseher oder das Radio, Computer, Tablet oder Handy einfach aus.

Schon gewusst?

Die Wahrscheinlichkeit, selbst ein Opfer eines schlimmen Ereignisses zu werden, ist sehr gering.

 

Hast du noch Fragen? Wir beantworten sie dir gern!

Informiere dich

Deine Meinung

  • Ist super
    569
  • Ist lustig
    441
  • Ist okay
    525
  • Lässt mich staunen
    601
  • Macht mich traurig
    442
  • Macht mich wütend
    453

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ok.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Also ich hab eigentlich keinen angst vor kroeg in Deutschland weil dann zieh ich mit mein familie wieder in usa wo ich auch bis ich 9 war gelebt habe
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Schämt euch. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Warum muss ich denn immer Angst bekommen, wenn ich Nachrichten sehe? Ich finde das nicht normal.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist echt doof,dass in der Ukraine Krieg ist!Viele Kinder und Erwachsene müssen deshalb fliehen,dass ist echt blöde.Schuld daran ist nur einer,nämlich Putin.Das ist doof!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Traurig😢
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ist halt so🤨🤨🤨🤨🤨🤨
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist so blöd das mit dem krieg mein Bruder liebt es auf Internetseiten über den krieg und andere Sachen herumzusurfen aber den krieg liebt er nicht. ich auch nicht aber in der  welt passieren halt auch nicht so coole sachen aber echt
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ist lustig