Medien

Wer hat das Sams er­fun­den? In­ter­view mit Paul Maar

Paul Maar ist ein deutscher Autor und Illustrator, der vor allem Kinderbücher schreibt. Für seine Werke hat er schon sehr viele Preise gewonnen. Er ist vor allem für die Buchreihe ,,Das Sams” bekannt. Erst diesen September wurde der 11. Teil der Sams-Reihe veröffentlicht.  

Das Sams ist ein kleines, freches Wesen mit Punkten im Gesicht. Es hat sich im 1. Band Herrn Taschenbier als Papa ausgesucht und erlebt in den weiteren Bänden viele Abenteuer mit ihm. Das Sams hat Wunschpunkte im Gesicht. Mit denen können sich alle möglichen Sachen gewünscht werden. 

Wir durften Paul Maar einige Fragen stellen. Viel Spaß beim Lesen! 

Wie sind Sie Kinderbuchautor geworden?  

Paul Maar: Ich erzählte meinen drei Kindern schon immer gern Geschichten. Irgendwann kam ich auf die Idee, sie aufzuschreiben und an einen Verlag zu schicken.  

Schreiben Sie jeden Tag?  

Paul Maar: Nicht gerade jeden Tag, aber fast jeden Tag.  

Macht Ihnen das Schreiben auch nach den vielen Jahren immer noch Spaß?  

Paul Maar: Ja! 

Haben Sie ein Lieblingswerk von sich?  

Paul Maar: Für Kinder „Lippels Traum“, für Erwachsene „Wie alles kam“.  

Haben Sie als Kind gerne gelesen?  

Paul Maar: Ja!  

Jetzt ist der 11. Teil der Sams-Buchreihe erschienen. Wie ist die Figur des Sams entstanden?  

Paul Maar: Im ersten Sams-Band war meine Hauptfigur der schüchterne Herr Taschenbier. Ihm wollte ich ein Wesen gegenüberstellen, das extrem anders ist als er: das Sams. Diese Figur hat dann immer mehr Eigenleben entwickelt.  

Die Idee mit den Wunschpunkten ist total lustig. Wie sind Sie denn auf die Idee gekommen?  

Paul Maar: Ich wollte dem Sams Sommersprossen malen, hatte aber aus Versehen noch blaue Farbe im Pinsel. Weil ich vorher den Taucheranzug angemalt hatte. Ich tauchte den Pinsel in ein helles Braun und tupfte braune Punkte, die immer blauer wurden, weil sich die blaue Farbe mehr und mehr durchsetzte. Schon wollte ich die blauen mit dem Papiertaschentuch abtupfen, da dachte ich: Warum soll ein Sams keine blauen Sommersprossen haben! Erst nach einer Nacht kam ich auf die Idee, dass es Wunschpunkte sein könnten. So bringen einen Missgeschicke oft auf gute Ideen.  

Vielen Dank für das Interview!

Lies hier...

Deine Meinung

  • Ist super
    13
  • Ist lustig
    6
  • Ist okay
    8
  • Lässt mich staunen
    5
  • Macht mich traurig
    6
  • Macht mich wütend
    7

Eure Kommentare

Cool 😀
Ich kenne das Sams.