Natur und Mensch

Ach­tung Ze­cken!

Kleine Blutsauger

Wo es Pflanzen gibt, da gibt es auch Zecken. Meistens leben sie in Gräsern oder in Wäldern. In Deutschland gibt es ungefähr 20 verschiedene Arten. Wenn ein Tier oder ein Mensch sehr nah kommt, kann sich die Zecke blitzschnell am Fell oder an der Kleidung festklammern. Bevor sie allerdings zusticht, sucht sie sich erst eine geeignete Stelle. Zecken stechen meist dort zu, wo die Haut besonders weich und warm ist. Zum Beispiel, in den Haaren, hinter den Ohren, in den Kniekehlen, unter den Achseln oder in der Ellenbeuge.

Wenn die Zecke eine passende Stelle gefunden, beißt sie sich fest und fängt an Blut zu saugen. Denn vom Blut anderer Körper ernährt sie sich. Deshalb werden Zecken auch Ektoparasiten genannt. Sie heften sich von außen an ihren Wirt und ernähren sich durch ihn. Wenn eine Zecke nicht entfernt wird, wird sie nach etwa neun Tagen von selbst abfallen.

Wieso sind Zecken gefährlich?

Der Stich einer Zecke ist für den Menschen eigentlich ungefährlich. Allerdings können Zecken Krankheiten übertragen. Sie übertragen Krankheitserreger in das Blut ihrer Opfer.
Zwei Krankheiten sind besonders gefährlich: FSME und Borreliose.

FSME ist eine Erkrankung, die das Gehirn angreift und sogar eine Gehirnentzündung verursachen kann. Wenn die Krankheit erstmal ausgebrochen ist, helfen keine Medikamente mehr. Gegen FSME kann man sich impfen lassen.

Zecken können außerdem Borreliose übertragen. Die  Krankheit macht sich oft durch Fieber, Kopfschmerzen oder Gelenkschmerzen bemerkbar. Zuerst entstehen aber meist merkwürdige rote Flecken und Kreise auf der Haut. In besonders schlimmen Fällen kann auch das Herz angegriffen werden. Deshalb ist auch hier eine schnelle Behandlung nötig. Mit Antibiotika ist Borreliose zum Glück heilbar. Zwischen März und Oktober ist die Ansteckungsgefahr besonders groß.

Wie schütze ich mich vor Zecken?

Wenn du zum Spielen oder Wandern auf eine Wiese oder in einen Wald gehen willst, solltest du vorher auf ein paar Dinge achten.

  • Hohe und feste Schuhe.

    Zecken klettern selten höher, als 1,50 m und klammern sich deshalb meistens an der Hose fest. Durch die richtige Kleidung, kann die Zecke aber nicht an deine Haut gelangen. Am besten schützt du dich mit langer Kleidung. Bedecke deine Beine und Arme und ziehe feste Schuhe und hohe Socken an. Sandalen und Flip-Flops können deine Füße nicht vor den ungebetenen Gästen schützen. Für den ultimativen Schutz solltest du die Socken über die Hose ziehen.

  • Wenn du helle Kleidung trägst, fällt dir eine Zecke leichter ins Auge. Wegen ihrer dunklen Farbe, kann sie sich nicht gut tarnen. Du kannst sie dann sofort wegschnipsen.
  • In der Apotheke findest du viele Sprays, die vor Zecken schützen. Sie verbreiten einen bestimmten Geruch, der die Krabbeltiere abschreckt. Vor deinem Ausflug solltest du vorsorglich jedes Stück freie Haut damit einsprühen.
  • Ganz wichtig: Vergiss nie dich abends nach Zecken abzusuchen. Je länger die Zecke sich festsaugt, desto größer ist die Gefahr, dass sie eine Krankheit überträgt. Es ist deshalb wichtig, den Körper abzusuchen, um die Zecke so schnell wie möglich zu entfernen. Frag deine Eltern, ob sie dir helfen. Überprüft vor allem Körperstellen, an denen sich eine Zecke gut verstecken kann.

Wie entferne ich eine Zecke?

Beim abendlichen Absuchen hast du eine Zecke gefunden, die sich bereits festgesaugt hat? Keine Panik, zusammen mit deinen Eltern kannst du sie entfernen. Bewahre Ruhe und versuche sie nicht zu zerquetschen oder mit den Fingern zu entfernen. Die Zecke kann dadurch schneller Krankheitserreger übertragen, denn sie fühlt sich angegriffen.

In der Apotheke werden Zeckenzangen verkauft. Alternativ kann aber auch eine Pinzette benutzt werden. Die Zecke muss komplett umschlossen werden und grade rausgezogen werden. Dass muss ganz vorsichtig gemacht werden, damit keine Körperteile in der Wunde bleiben! Ist die Zecke entfernt, muss der Stich sorgfältig desinfiziert werden. Die nächsten Tage solltest du regelmäßig nachgucken, ob alles gut verheilt oder ob sich rote Flecken bilden. Wenn du und deine Eltern euch nicht sicher seid, geht vorsichtshalber zum Arzt!

Deine Meinung

  • Ist super
    40
  • Ist lustig
    36
  • Ist okay
    37
  • Lässt mich staunen
    40
  • Macht mich traurig
    30
  • Macht mich wütend
    41

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Was ist dein Nachname? Ich brauche es für meine Hausaufgaben.  

Hallo! Den Text hat Friederike Serfling geschrieben. Viele Grüße, dein ks-Team

Ich finde das Thema spannend. Danke, dass ihr sowas veröffentlicht.
Profilbild von Phantasy
HALLOOOOOO 👋🏼