Natur und Mensch

Fak­ten über den Klim­wan­del!

  • Der Klimawandel ist fast zu 100 % die Schuld des Menschen. Beispielsweise trägt die Förderung und Nutzung von Kohle und Erdöl erheblich zur Erderwärmung bei.

 

  • Seit 1890 ist die Temperatur auf der Erde um knapp 0,9 °C gestiegen. 16 der 17 wärmsten Jahre seit Beginn der Aufzeichnungen fanden nach 2000 statt.

 

  • 2015, 2016, 2017 und 2018 war weltweit jeweils das wärmste Jahr, seit Beginn der Aufzeichnungen.

 

  • Auch in einem Großteil der Weltmeere ist die Temperatur der Wasseroberfläche um ca. 0,5 °C gestiegen.

 

  • Der Meerspiegel steigt mittlerweile um 3,4 mm pro Jahr. Das kann für Städte gefährlich werden, die sehr nah am Meeresspiegel liegen. In ein paar Jahrzenten könnte das Zuhause vieler Menschen überschwemmt werden.  

 

  • Fast alle Gebirgsgletscher, die von Forschern beobachtet werden, verlieren jährliche große Massen an Eis. Die Gesamtmasse der Gletscher nimmt immer mehr ab. In Grönland schmelzen bis zu 300 Millionen Tonnen Eis pro Jahr. Auch dadurch steigt der Meeresspiegel erheblich.

 

  • Der Klimawandel beeinflusst das Wetter und vor allem den Niederschlag. Dürren, Waldbrände, heftige Unwetter und Überschwemmungen kommen weltweit immer öfter vor.

 

  • Viele Tiere und Pflanzen sind stark vom Klimawandel betroffen. Die veränderten Umweltbedingungen bedeuten für die Organismen, dass sie sich neu anpassen müssen. So kommen zum Beispiel Zugvögel früher zurück und einige Pflanzen verbreiten sich in andere Gebiete. Manche Arten können sich jedoch nicht rechtzeitig anpassen und sind deshalb vom Aussterben bedroht.

 

  • Der CO2-Ausstoß ist  in vielen Ländern noch immer viel zu hoch. Besonders während der Herstellung von Fleisch oder der Erzeugung von Energie mit fossilen Brennstoffen werden Millionen Tonnen Kohlenstoffdioxid pro Jahr freigesetzt. China liegt auf Platz 1 der Länder mit dem höchsten CO2- Ausstoß.

 

  • Ein Großteil des C02, das wir Menschen produzieren, nehmen die Ozeane auf. Dadurch sinkt der pH-Wert des Wassers und es versauert. Viele Fische und besonders die Korallen sind bedroht. Im australische Great Barrier Reef, dem größte Korallenriff der Erde sind bereits große Stücke abgestorben.

 

  • Wenn sich jeder Mensch auf der Erde vegan ernähren würde, könnte man den weltweiten CO2-Ausstoß um insgesamt 49 % reduzieren.

 

  • 2015 einigten sich fast alle Länder der Erde den Temperaturanstieg der Erde, bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf 2° C zu beschränken. Forscher warnen vor diesem Vorsatz. Sie sagen, dass eigentlich  1,5 °C das Ziel sein sollte, sonst werden die Folgen des Klimawandels nicht mehr zu beherrschen sein.

 

  • In Deutschland erzeugt jeder Mensch allein in einem Jahr 455 Kilogramm Müll!

 

  • Ca. 3,6 Millionen Kilogramm Plastik gelangt jährlich in unsere Meere. Deshalb schwimmt dort mittlerweile sechsmal mehr Plastik als Plankton.

 

  • Plastik ist nicht biologisch abbaubar. Das bedeutet, dass eine Plastikflasche bis zu 450 Jahre im Meer treiben kann und eine Plastiktüte 10-20 Jahre auf dem Gehweg liegen bleibt

 

  • Es gibt mehr als vier bestätigte Plastikinseln, die in den Weltmeeren treiben. Die größte Müllhalde treibt zwischen Hawaii und Kalifornien. Die Fläche, dir dort über und über mit Plastik bedeckt ist, ist viermal so groß wie Deutschland.

 

  • Das EU-Parlament hat vor zwei Wochen ein neues Plastikgesetz verabschiedet. Ab 2021 dürfen in Europa Plastikteller, Plastikbesteck, Wattestäbchen und Strohhalme nicht mehr verkauft werden! Es ist der erste richtige Schritt, um dem Plastikmüll den Kampf anzusagen.

Kennst du noch andere Fakten über den Klimawandel? Schreib uns einen Kommentar!

Deine Meinung

  • Ist super
    64
  • Ist lustig
    45
  • Ist okay
    53
  • Lässt mich staunen
    67
  • Macht mich traurig
    60
  • Macht mich wütend
    54

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Warum schreibst du, dass fast 100% des Klimawandels vom Menschen gemacht sind? Das weiß doch niemand. Und das Klima hat sich doch auch schon geändert, als es den Menschen noch gar nicht gab. Willst du uns Angst machen? Und warum zeigst du auf dem Bild Türme die Wasserdampf ausstoßen? Wasserdampf trägt eigentlich nichts zum Klimawandel bei.

Hallo! Wir wollen euch natürlich keine Angst machen, sondern zum Nachdenken anregen! Der menschliche Einfluss hat das Klima sehr stark und unnatürlich schnell verändert. Natürlich hat sich die Erde aber bereits vor den Menschen verändert, da hast du Recht. Auf dem Bild ist ein Kraftwerk zu sehen. Dort wird sehr viel C02 in die Luft abgegeben. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast
Ist gut weil auch Kinder es verstehen.  
Profilbild von Gast
Spannend
Profilbild von Gast
spannend
Ich finde den Klimawandel sehr spannend.