Natur und Mensch

Heim­weh – „Ich will wie­der nach Hau­se!“

Heimweh ist ganz normal

Eben haben Mama und Papa dich noch mal gedrückt, dir eine schöne Reise gewünscht, zum Abschied gewunken - und jetzt?! Eigentlich ist alles in Ordnung, du hast Ferien, verbringst Zeit mit deinen Großeltern oder Freunden und ihr habt viele tolle Sachen vor. Wäre da nur nicht dieses doofe Gefühl, dass da etwas fehlt. Du denkst an deinen Hund - wer geht denn jetzt Gassi mit ihm? Und was ist mit deiner Familie, ob sie dich auch vermissen? Dieses doofe Gefühl nennt man Heimweh und das ist ganz normal, wenn man zum ersten Mal von zu Hause weg ist. Heimweh hat auch Symptome: vor allem Bauchschmerzen, Kopfweh aber auch schlecht schlafen.

Was hilft bei Heimweh?

Alle großen Weltentdecker und Weltentdeckerinnen mussten erstmal lernen, wie das ist, von zu Hause weg zu sein. Wenn du deinen Urlaub ein bisschen vorbereitest, ist das Heimweh meistens gar nicht so schlimm. Plane mit deinen Eltern, was auf deiner Reise passiert: Wer ist alles dabei, wo fährst du hin und was wirst du alles unternehmen? Packt gemeinsam deinen Koffer und vergiss dein Lieblingskuscheltier oder dein kleines Schlafkissen nicht. Oder einen Zettel mit einer lieben Nachricht von deinen Eltern. Kleine Dinge, die dich an dein Zuhause erinnern, helfen meistens schon, um abends besser einschlafen zu können. Einen großen Urlaub kannst du auch vorher üben: am Wochenende eine Nacht im Zelt im Garten bei deinen Großeltern oder Freunden.

Ich geh die Welt entdecken

Wenn du die erste Nacht geschafft hast, sieht die Welt schon ganz anders aus. Spannende neue Sachen und Abenteuer warten auf dich - gut, dass du ein Urlaubstagebuch eingepackt hast. Sammle alle Eintrittskarten, mach Fotos von dir und deinen Freunden an neuen Orten und schreib Postkarten am Mama, Papa, Oma und deinen Hund. Mit deinem Handy kannst du auch Bilder von dir machen und sie deiner Familie schicken. Wenn die Sehnsucht und das Vermissen zu groß sind, ruf zu Hause an. Du wirst schnell merken, dass deine Familie dich auch vermisst, sich aber auch freut, von deiner tollen Reise zu hören. Sprich mit deinen Freunden, Betreuern oder Großeltern über dein Heimweh. Sie verstehen das und oft hilft es dir schon, einfach über deine Gefühle zu reden.

Sich woanders zu Hause fühlen

Woher kommt überhaupt dieses doofe Heimweh? Es wäre doch viel schöner, die Zeit unterwegs einfach genießen zu können. So leicht ist das aber nicht. Normalerweise frühstückst du morgens mit deiner Familie, gehst zur Schule und nachmittags spielst du mit deinen Freunden. Im Urlaub ist aber plötzlich alles anders. Du kennst vielleicht gar nicht alle im Ferienlager und dann geht es auch nicht in die Schule, sondern in den Kletterpark… Das sind ganz viele neue Dinge und du musst erstmal lernen, wie du damit klarkommst. Da ist es ganz normal, dein Zuhause zu vermissen. Nach einer Weile wirst du aber merken, dass es Spaß macht, neue Leute und Orte kennen zu lernen.

 

Wie war es für dich, das erste Mal allein auf Reisen zu sein? Schreib uns einen Kommentar!

Deine Meinung

  • Ist super
    101
  • Ist lustig
    77
  • Ist okay
    93
  • Lässt mich staunen
    104
  • Macht mich traurig
    67
  • Macht mich wütend
    76

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Hallo! Ich fahre in einem halben jahr nach Italien für 5 Tage mit meiner klasse, ich bekomme nachts starkes heimweh. Ich kann nicht schlafen und fang immer an zu weinen, mein kuscheltier hab ich auch immer dabei. Irgendwann schläft ja eh jeder ein und ich bin dann noch wach. Reden hilft auch Nicht, würde letztes Jahr abgeholt aber dieses Jahr ist es ja in Italien und da kann ich nicht abgeholt werden, was soll ich tun? Wenn ich mit ihnen telefoniere vermisse ich sie nur noch mehr!
Profilbild von kindersache-Team

Hallo! Heimweh ist vollkommen normal und nichts Schlimmes.  Deine Reise ist ja noch ein halbes Jahr hin. Vielleicht kannst du diese Zeit nutzen,  um dich auf die Reise vorzubereiten. Zum Beispiel könntest du öfter mal bei Freunden übernachten. Rede mit deinen Eltern und Betreuern und erkläre ihnen deine Situation. Schmiede Pläne mit deinen Freunden für die Fahrt machen, so dass du beginnst dich richtig auf Italien zu freuen. Denke an das Schöne auf Klassenfahrten und nicht an das was kommen kann oder beim Letzen Mal war. Bist du dann dort ist es am besten dich abzulenken. Wenn du nämlich beschäftigt bist, dann denkst du weniger an zuhause und du wirst sehen wie schnell die Zeit vorbeigeht.  Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast
Ich hatte auf der Klassenfahrt in England ziemlich Heimweh. Da waren wir auch nicht in einer Jugendherberge oder so, sondern zu dritt in einer Gastfamilie. Ich habe sogar ziemlich geweint, dabei hatte ich vorher noch nie Heimweh und wir waren nur 5 Tage weg. 
Profilbild von Gast
Ich kenne Heimweh von Klassenfahrten. Meistens geht es tagsüber, aber abends und nachts habe ich manchmal Heimweh und möchte nach Hause. Aber ich nehme mein lieblingskuscheltier immer mit (auch wenn ich schon in der 5. bin
Profilbild von Gast
Es hilft mir bestimmt 
Profilbild von Gast

Soll man es seinen Lehrern sagen wenn man auf Klassenfahrt Heimweh kriegt?

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Klar, sprich mit deinen Lehrern da unbedingt drüber! Viele Kinder haben Heimweh, das ist gar nichts Schlimmes! Häufig wissen Lehrer dann schon Bescheid und können dir helfen. Sie können dir zum Beispiel ermöglichen, abends kurz mit deiner Familie zu telefonieren oder dich trösten! Und denk immer dran: Klassenfahrt geht schnell rum und du bist im Handumdrehen wieder bei deiner Familie. Außerdem machen solche Fahrten in der Regel dann doch total viel Spaß! Viele liebe Grüße, dein ks-Team!]

Profilbild von Gast

Ich bekomme auf Klassenfahrt kein Heimweh. Juni bin ich auf Klassenfahrt. Dann fahre ich noch zur Potenzialanalyse. Ich freue mich so.

L g die filiz die sich nie nie wieder ausgrenzen lässt!

Profilbild von Gast

Was kann man tun damit es nicht auf der Klassenfahrt passiert? Weil ich fahr nämlich zur Klassenfahrt.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Nimm etwas mit, was dich an zuhause erinnert, zum Beispiel ein Kissen oder Kuscheltier. Wenn du es nicht aushältst, rede mit jemanden darüber. Am besten hilft aber Ablenkung: verbringe viel Zeit mit deinen Freunden, dann geht die Zeit auch schnell vorüber. Viele Grüße und viel Spaß, dein ks-Team]

Profilbild von Gast

Hallo ich bin bei meiner Tante und möchte Nach Hause.

[Anmerkung der Redaktion: Hallo! Hast du schon mit deiner Tante geredet? Vielleicht könnt ihr gemeinsam etwas an deiner Situation ändern. Überleg' dir doch mal, was du gerne mit deiner Tante unternehmen möchtest. Ablenkung ist immer gut bei Heimweh und macht Spaß! Viele Grüße, dein ks-Team]

Ich hatte früher auf Klassenfahrt jedes Mal schreckliches Heimweh und habe jeden Abend lange geweint und manchmal auch tagsüber. Meistens konnte ich nie Spaß an den Aktivitäten haben. Letztes Mal ging es aber, da hatte ich nur wenig Heimweh und nur zweimal geweint. Aber das war nicht nur wegen Heimweh.

Wenn ich mal eine Woche bei meinen Großeltern oder anderen Verwandten bin, hatte ich aber noch nie Heimweh, und auch als ich 3 Wochen in einer Reha-Klinik war, war es kein Problem. :)