Kinderrechte
Natur und Mensch

Mein Recht auf Pri­vat­sphä­re

Mein eigenes Reich

Zuhause möchtest du auch mal deine Ruhe haben und dich zurückziehen können. Das ist auch dein gutes Recht, so steht es im Artikel 16 der UN-Kinderrechtskonventionen. Wenn du einen anstrengenden Tag hattest, dann möchtest du auch mal allein sein und dich ausruhen. Einfach die Tür zu machen – doch manchmal ist das nicht so einfach.

Wenn du dein Zimmer mit deinen Geschwistern teilst, dann klappt das oftmals nicht so gut. Manchmal sind es auch die Eltern, die keine Ruhe geben. Ideal ist es, wenn jedes Kind seinen eigenen Rückzugsort hat. Wenn du kein eigenes  Zimmer hast, kannst du dir ein eigenes kleines Reich schaffen. Das kann ein Hochbett oder eine kleine, abgeschirmte Kuschelecke sein. Dort kannst du in Ruhe chillen, lesen, Musik hören oder einfach deinen Gedanken nachhängen.

Was ist noch privat?

Privat ist alles, was dich persönlich betrifft. Viele Kinder möchten auch im Bad allein sein. Dieser private Bereich sollte in jedem Fall gewahrt werden. Wenn du die Tür verschließt, dann sollten deine Eltern das auch respektieren. Das Kinderrecht schützt aber auch die Ehre des Kindes: Niemand darf über ein Kind Behauptungen verbreiten, die dem Ruf schaden können. Es ist also verboten, jemanden mit Lügen oder Übertreibungen bloßzustellen.

Wie privat ist mein Handy?

Manche Eltern sind extrem neugierig. Doch dürfen sie einfach herumschnüffeln und dich kontrollieren? Nein! Heimlich Tagebücher oder Briefe lesen, das Handy ausspionieren und Chats oder Mails lesen, sind Dinge, die tabu sind. Auch als Kind hast du ein Recht auf eine eigene Meinung und auf Geheimnisse. Eltern müssen auch nicht alles wissen. Wenn sie heimlich in privaten Sachen herumschnüffeln, dann kann das ganz schön der Beziehung schaden. Denn es geht hier um gegenseitigen Respekt und auch um Vertrauen.

Ausnahmen

Es gibt jedoch auch Situationen, die das Recht auf Privatsphäre einschränken. Liegt ein wichtiger Grund vor, dann können Eltern auch das Kind kontrollieren. Solche Ausnahmen sind zum Beispiel, wenn die Eltern Sorge haben, dass sich das Kind in Gefahr begibt oder die Gesundheit gefährdet wird. Denn an erster Stelle steht immer das Wohl des Kindes, für das die Eltern verantwortlich sind. Allerdings ist es immer besser, das heikle Thema anzusprechen und offen über alles zu reden. So kann auch die Privatsphäre des Kindes gewahrt werden.

Deine Meinung

  • Ist super
    1642
  • Ist lustig
    853
  • Ist okay
    604
  • Lässt mich staunen
    528
  • Macht mich traurig
    522
  • Macht mich wütend
    710

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine mutter kontrolliert alles auf mein handy wie lange ich telefoniere sie hört alle meine Nachrichten ab darf sie das und sie sagt ich soll meine Tür nicht abschließen z.b. wenn wir uns streiten 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Eltern haben mit mein Handy genommen und sagen, dass ich es erst wieder kriege, wenn sie meine Verläufe nach kriminellen Sachen durchsuchen dürfen. Das haben die seit über zwei Jahren nicht mehr gemacht und ich bin 14. In meinen Chats sind sehr private Sachen drin die ich ja jetzt nichtmer entfernen kann.  würde mich über ein Statement freuen :)
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo! Ich hab da eine Frage. Undzwar haben meine Eltern Family Link auf meinem Handy und meinem Tablet installiert. Ich frage mich ob das nicht meine Privatsphäre verletzt? Ich würde mich wirklich sehr über eine Antwort freuen! Ich bin übrigens 12 und gehe in die 7 Klasse. LG 

Hallo! Deine Eltern sind deine Erziehungsberechtigten und dürfen auch dein Handy kontrollieren. Allerdings brauchen sie dafür einen guten Grund (zum Beispiel, dass sie sich Sorgen machen oder du ihnen Anlass gegeben hast, misstrauisch zu sein). Sie dürfen dich nicht aus reiner Gewohnheit oder um dauerhaft zu wissen was du machst, überwachen. Du hast ein Recht auf Privatsphäre. Setz dich in Ruhe mit deinen Eltern hin und erkläre ihnen wie du dich fühlst. Frage auch deine Eltern nach den Gründen für ihr Verhalten. Sicherlich könnt ihr einen Kompromiss schließen, zum Beispiel, dass deine Eltern nur in bestimmten Situationen Zugriff auf deine Geräte haben, aber nicht dauerhaft um dich zu überwachen. Viele Grüße, dein ks-Team.

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Super
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Eltern bzw. mein Vater will meine Türe/Klappe (Mein Zimmer war mal ein Dachboden) abhängen, aber darf er das? Ich meine, dann hätte ich aber keine richtige Privatsphäre mehr! Den Grund weswegen mein Vater meine Türe/Klappe aushängen will (oder wie das heißt) weiß ich auch nicht?

Hallo! Du hast ein Recht auf Privatsphäre. Es ist wichtig, dass du einen Rückzugsort hast, an dem du auch mal alleine sein kannst. Das sollte dein Vater respektieren. Setz dich nochmal in Ruhe mit ihm zusammen und frage ihn, warum er dir eine Tür verbieten möchte und erkläre ihm dein Recht. Wenn das nicht hilft, dann versuche dir eine weitere Vertrauensperson zu suchen (z.B. eine Vertrauenslehrerin oder ein Vertrauenlehrer oder eine Person aus deiner Familie) und darüber zu sprechen. Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo, wie schaffe ich es das meine Eltern und andere Menschen sich an die Privatsphäre und die anderen Kinderrechte halten und was muss ich tun, wenn sie sich nicht daran halten. LG
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ai okay ja mhm schwierig
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo, ich habe ein Problem. Meine Eltern haben mein Tagebuch gelesen und weil sie etwas in meinem Tagebuch falsch verstanden haben, bin ich beinahe in eine Klinik gekommen. Bevor meine Eltern mein Tagebuch gelesen haben, habe ich mit einer Lehrerin an meiner Schule geredet, da es mir nicht gut ging. Die haben das dann meinen Eltern mitgeteilt. Danach ging es mir noch schlechter, die Lehrerin hat den Chatverlauf von ihr und mir an meine Eltern geschickt, hinter meinem Rücken. Ich habe das erst jetzt heraus gefunden. Die Begründung wieso meine Eltern das Tagebuch gelesen haben war, ich war zu glücklich und fröhlich. Ich bin auch bei einer Psychologin, die hat mir danach vorgeworfen, ich hätte das Tagebuch in meinem Zimmer besser verstecken müssen. Aber ich hatte es versteckt. Da ich sehr hilfsbereit bin, habe ich mich in der Schule um einen Mitschüler gekümmert und das war dann das nächste Problem (Nun ist die Polizei eingeschalten wegen dem Schüler). Ich mache mir deswegen immer noch große Vorwürfe. Meine Eltern kontrollieren mich schon immer, mein Handy, mein Laptop. [...] Dann ist da auch noch der Schuldruck, ich komme nächstes Schuljahr in die 9. Klasse, eigentlich bin ich sehr gut in der Schule, aber meine Schulleistung wird jeden Tag schlechter und deswegen wird mir alles zu viel. [...) Mit meinen Eltern kann ich nicht reden und mit meiner Psychologin auch nicht. Ich weiß einfach nicht weiter, ich fühle mich als wäre ich eingesperrt. LG [Text gekürzt]