Kinderrechte
Natur und Mensch

Mein Recht auf Pri­vat­sphä­re

Mein eigenes Reich

Zuhause möchtest du auch mal deine Ruhe haben und dich zurückziehen können. Das ist auch dein gutes Recht, so steht es im Artikel 16 der UN-Kinderrechtskonvention. Wenn du einen anstrengenden Tag hattest, dann möchtest du auch mal allein sein und dich ausruhen. Einfach die Tür zu machen – doch manchmal ist das nicht so einfach.

Wenn du dein Zimmer mit deinen Geschwistern teilst, dann klappt das oftmals nicht so gut. Manchmal sind es auch die Eltern, die keine Ruhe geben. Ideal ist es, wenn jedes Kind seinen eigenen Rückzugsort hat. Wenn du kein eigenes Zimmer hast, kannst du dir ein eigenes kleines Reich schaffen. Das kann dein Hochbett oder eine kleine, abgeschirmte Kuschelecke sein. Dort kannst du in Ruhe chillen, lesen, Musik hören oder einfach deinen Gedanken nachhängen.

Was ist noch privat?

Privat ist alles, was dich persönlich betrifft. Viele Kinder möchten auch im Bad allein sein. Dieser private Bereich sollte in jedem Fall gewahrt werden. Wenn du die Tür verschließt, dann sollten deine Eltern das auch respektieren. Das Kinderrecht schützt aber auch die Ehre des Kindes: Niemand darf über ein Kind Behauptungen verbreiten, die seinem Ruf schaden können. Es ist also verboten, jemanden mit Lügen oder Übertreibungen bloßzustellen.

Wie privat ist mein Handy?

Manche Eltern sind extrem neugierig. Doch dürfen sie einfach herumschnüffeln und dich kontrollieren? Nein! Heimlich Tagebücher oder Briefe lesen, das Handy ausspionieren und Chats oder Mails lesen, all das ist tabu. Auch als Kind hast du ein Recht auf eine eigene Meinung und auf Geheimnisse. Eltern müssen auch nicht alles wissen. Wenn sie heimlich in privaten Sachen herumschnüffeln, dann kann das ganz schön der Beziehung schaden. Denn es geht hier um gegenseitigen Respekt und auch um Vertrauen.

Ausnahmen

Es gibt jedoch auch Situationen, die das Recht auf Privatsphäre einschränken. Liegt ein wichtiger Grund vor, dann können deine Eltern auch dein Handy kontrollieren. Solche Ausnahmen sind zum Beispiel, wenn deine Eltern Sorge haben, dass du dich in Gefahr begibst oder deine Gesundheit gefährdet wird. Denn an erster Stelle steht immer das Wohl des Kindes, für das die Eltern verantwortlich sind. Das steht in Artikel 3 der UN-Kinderrechtskonvention. Am Besten ihr sprecht gemeinsam ganz offen über das heikle Thema. So kann deine Privatsphäre gewahrt werden.

Deine Meinung

  • Ist super
    1877
  • Ist lustig
    993
  • Ist okay
    747
  • Lässt mich staunen
    641
  • Macht mich traurig
    617
  • Macht mich wütend
    829

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Mutter geht immer in mein Zimmer und nimmt Sachen raus die nicht ihr gehören        
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Eltern sind sehr streng und ich möchte auch mal meine Freiheit aber sie sagen immer sofort(wenn ich etwas falsch/nicht erledigt habe): „Du wirst immer schlechter zu Hause!“. Z.B. bin ich 5min zu spät schlafen gegangen und ich werde immer zusammen geschissen. Oder am Donnerstag war ich draussen mit Handy aber sie haben gesagt nimm es nicht mit raus….Ich denke mir so: für was ist dann das handy da mit 4G. Damit ich zu Hause etwas schaue und diese Tik tok mich dümmer macht. Manchmal denke ich mir nur ihr müsst mich mal verstehen. Ich kann nicht nur die ganze zeit zu Hause sein und alles erledigen…Ich wollte nur sagen das ich daaaas alles mal los werden möchte und keine anderen probleme haben möchte. Danke!  
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Meine Mom kennt keine Privatsphäre. Schreibt alles auf, was ich mache.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo ,bin 14 und meine Eltern haben trotzdem einen Bildschirmzeitcode bei mir eingestellt und des ,obwohl ich alles selbst bezahle und nie mehr als 3 Stunden am Handy bin 
Profilbild von kindersache-Team Profilbild von kindersache-Team

Hallo! Drei Stunden ist schon okay. Es ist die Frage, ob dann keine App mehr funktioniert und nur bestimmte Apps eingegrenzt werden. Erkläre deinen Eltern, dass du ja auch Schulaufgaben mit deinem Handy machst oder dich zur Gruppenarbeit im Chat verabredest. Es ist natürlich schwierig, wenn du das nicht mehr machen kannst, weil deine Zeit aufgebraucht ist. Vielleicht kannst du auch den Vorschlag machen, dass du zuhause abends handyfrei machst? Oder ihr findet eine andere Lösung? Überlege dir Vorschläge und handel sie aus! Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo,  meine eltern haben mir die app family link installiert, die bewacht was ich mache und blockiert mir den bildschirm nach 1h nutzung. auserdem habe ich oft handyverbot obwohl das handy nichts damit zu tuhen hat. ich darf meine zimmertür nicht schliesen, muss um 20:30 zu hause sein und werde oft angebrüllt wenn wir streiten. wenn ich sage das sie das nicht dürfen sagen sie immer das sie das recht dazu haben und mich schützen müssen. was dürfen sie von diesen sachen genau?
Profilbild von kindersache-Team Profilbild von kindersache-Team

Hallo! Du schreibst nicht, wie alt du bist. Im Teenagerater denken viele Eltern, dass sie ihr Kind noch kontrollieren müssen. Das Kind wird selbständiger, aber sie haben Angst, dass etwas passieren kann. Mit zunehmenden Alter sollten Eltern ihren Kindern nicht mehr so viele Vorschriften machen. Das ist ein Prozess, der je nach Familie langsam oder auch schneller abläuft. Wir raten dir: Sei sehr offen und erzähle viel, was du machst, mit wem du dich triffst. Wenn dir deine Eltern vertrauen, erlauben sie dir auch mehr. Dasselbe gilt für die Handynutzung: Bekommt ein Kind das erste Smartphone ist Family Link total okay. Es geht ja darum, dass man nicht ständig am Handy hängt. Auch hier: Erkläre deinen Eltern, wie wichtig bestimmte Apps für dich sind. Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hey, meine Eltern lesen einfach meine Chats ohne, dass ich das will und die denken dürfen es. Wenn ich die lösche, weil ich nicht möchte, dass sie etwas mitkriegen, kriege ich sofort Ärger und die meinen, dass man mir nicht vertrauen kann. Was kann ich machen???

Hallo! Deine Eltern sollten diesen Artikel lesen. Chats sind privat - es ist wie das Briefgeheimnis. Und auch Kinder dürfen von den Eltern Geheimnisse haben. Sag deinen Eltern, wie wichtig es ist, dass sie dir vertrauen. Und: du liest ihre Chats ja auch nicht einfach so, oder? Das würden sie auch nicht wollen. Viele Grüße, dein ks-Team

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Hallo! Ich habe eine Frage bezüglich der Handy Kontrollen.    Mein Vater ist ein ziemlich großer Kontroll-Freak. Er scheint es zu lieben die Kontrolle über alles und jeden zu haben und wenn ihm das nicht gelingt kann er auch ziemlich grantig werden. Nun ist es so, dass er mir ein Handy geschenkt hat (heißt, dass er MIR gehört, das hat er selbst mehrfach gesagt), und er kontrolliert es komplett. Er hat mir Zeitlimits, Sperren eingestellt und ich kann sogar manche Seiten im Browser nicht aufrufen (ganz normale Seiten). Er verbietet mir außerdem ALLE Sozialen Medien (außer halt YouTube ( wofür ich ein Limit von einer Stunde habe)) und sogar What’sApp ist nicht mehr drin.    Was ich sagen will ist, er hat MIR ein Handy geschenkt, und lässt mir keinerlei Privatsphäre aka Freiraum. Dazu muss man sagen, dass er die Rechnung bezahlt.    Darf er das trotzdem? (ich bin weiblich/12 Jahre)   Lg. Und danke im Voraus.