Natur und Mensch

Mu­sik und Hör­be­hin­de­rung, wie passt das zu­sam­men?

Musik für Menschen mit Hörbehinderung

In Deutschland leben ungefähr 14 Millionen Kinder und Erwachsene mit einer Hörbehinderung. Das kann von einer leichten Hörbehinderung über eine Schwerhörigkeit bis hin zur Gehörlosigkeit reichen. Viele Menschen glauben, dass man mit einer Hörbehinderung weder Musik wahrnehmen noch machen kann. Aber das stimmt nicht! Denn Musik wird von uns mit dem ganzen Körper wahrgenommen, nicht nur mit den Ohren. Bestimmt kennst du das: Aus einer Musikbox in deiner Nähe kommen sehr laute, tiefe Bass-Beats. Du kannst spüren, wie diese Beats im Bauch lustig kribbeln. Jeder Mensch nimmt Töne nicht nur über das Ohr, sondern auch als Schwingungen und Vibrationen mit dem ganzen Körper wahr. So können Menschen mit einer Hörbehinderung Musik fühlen. Sie spüren unterschiedliche Frequenzen und Vibrationen zum Beispiel in den Knochen, als Kribbeln in Brust und Bauch, aber auch durch ihre Handflächen und Fußsohlen.

Musik ist für alle da! 

Musik fördert unsere Kreativität, die Gemeinschaft in der Gruppe und vieles mehr. Sie sollte daher für alle Menschen zugänglich sein. Gerade Musik ist zur Kommunikation zwischen hörbehinderten und hörenden Kindern besonders gut geeignet. Jedes Kind kann sich auf seine eigene Weise musikalisch ausdrücken und Musik wahrnehmen, seinem Geschmack und seinen Fähigkeiten entsprechend. Manchen Menschen fällt es leichter, über das Auge zu lernen, anderen über das Ohr und wieder andere folgen einfach ihrem Gefühl. Musikmachen können alle gemeinsam!

 

Dein Recht auf Inklusion 

Jedes Kind ist einzigartig, in seinen Möglichkeiten und seinen Bedürfnissen. Alle Kinder und Jugendlichen sollen die Möglichkeit haben, gemeinsam zu lernen. Denn das Recht auf Bildung und gemeinsames Lernen schließt grundsätzlich alle Kinder ein, unabhängig von der Art oder der Schwere einer Behinderung. So steht es in Artikel 28 der UN-Kinderrechtskonvention und in Artikel 24 der UN-Behindertenrechtskonvention. Das nennt sich Inklusion. Das Fach Musik eignet sich besonders gut, um Kinder mit ihren individuellen Fähigkeiten und Voraussetzungen einzubeziehen und gemeinsam zu unterrichten.

Dein Recht auf Bildung!

UN-Kinderrechtskonvention

Ar­ti­kel 28: Recht auf Bil­dung

Deine Meinung

  • Ist super
    20
  • Ist lustig
    14
  • Ist okay
    20
  • Lässt mich staunen
    26
  • Macht mich traurig
    19
  • Macht mich wütend
    24

Eure Kommentare

Ich finde es cool wenn Leute mit Hörbehinderung auch Musik hören können also "fühlen". Weil, genau so können ja auch Leute die blind sind Bücher lesen nur nicht mit den Augen sondern mit den Fingern oder mit den Ohren (wenn es ein Hörbuch ist)