Natur und Mensch

Wie funk­tio­niert... das Au­ge?

Wie sieht man?

Bevor du etwas siehst, müssen ganz viele kleine Arbeitsschritte im Auge ablaufen – und das in einer wahnsinnig hohen Geschwindigkeit. Damit wir Menschen einen Gegenstand sehen können, muss Licht auf ihn fallen, zum Beispiel von der Sonne oder einer Lampe. Der Gegenstand reflektiert das Licht dann automatisch. Das bedeutet, dass er es zurückwirft. Indem wir auf den Gegenstand gucken, nehmen wir dieses reflektierte Licht über die Augen auf.

Das Licht durchdringt zuerst die Bindehaut und die Hornhaut bis zur Pupille. Die Pupille ist das schwarze "Loch" in der Mitte des Auges. Sie steuert, wie viel Licht ins Auge kommt. Wenn es dunkel ist, weitet sich die Pupille, sodass genug Licht aufgenommen wird. Wenn es sehr hell ist, macht sie sich so klein wie möglich, damit nicht zu viel Licht durchkommt. Der farbige Kreis rund um die Pupille heißt Iris. Wenn man also von der Augenfarbe spricht, meint man die Farbe der Iris. Sie ist ein Muskelring, der der Pupille beim Verkleinern und Vergrößern hilft.

Augenaufbau

Augenaufbau

Stäbchen und Zapfen

Hat es die Pupille durchquert, so trifft das Licht auf die Linse. Hier wird es gebündelt und gebrochen – das heißt, das Gesehene wird auf den Kopf gedreht. So kommt es dann auf der Netzhaut an. Dort werden nun alle möglichen Informationen über das Gesehene gesammelt. Dazu gibt es viele Millionen winzige Helfer: die Stäbchen und die Zapfen. Die Stäbchen sind dafür verantwortlich, zu erkennen, wie hell oder dunkel das Gesehene ist. Die Zapfen sind dafür verantwortlich, dass man es scharf und vor allem in Farbe sieht. Allerdings funktionieren die Zapfen nur, wenn genug Licht vorhanden ist. Das ist der Grund, warum du im Dunkeln alles nur unscharf und grau sieht: Du siehst dann nur mit den Stäbchen!

Die gesammelten Informationen werden an den Sehnerv weitergegeben. Dieser bringt sie auf direktem Wege ins Gehirn. Erst dort werden sie ausgewertet und zu einem richtigen Bild zusammengesetzt – dem Bild, das du dann richtig herum siehst.

Wusstest du, dass das Auge richtig gut geschützt ist?

Weil die Augen so wichtig, aber auch empfindlich sind, schützt der Körper sie besonders gut. Die Augenlider schützen sie vor zu viel Helligkeit und vor Sachen, die ins Auge kommen könnten. Die Tränenflüssigkeit ist dazu da, die Augen immer feucht zu halten und Schmutz aus dem Auge zu waschen. Auch die Wimpern und die Augenbrauen sind zum Schutz der Augen da: Sie verhindern, dass Dreck und Schweiß in die Augen kommen.

Probleme beim Sehen

Um Dinge in verschiedenen Entfernungen zu sehen, muss das Auge sich jedes Mal anpassen. Wenn man älter wird, kann das Auge aber meist nicht mehr so scharf stellen wie vorher. Deswegen tragen viele im Alter eine Brille. Aber es gibt auch andere Probleme beim Sehen:

  • Kurzsichtigkeit: Wenn man kurzsichtig ist, kann man nahe Dinge gut, weit entfernte Dinge jedoch nur sehr unscharf sehen. Das liegt daran, dass die Teile des Auges nicht perfekt mit einander arbeiten. Die Lichtstrahlen werden so von der Linse gebündelt, dass sie schon vor der Netzhaut zusammentreffen. Kurzsichtigkeit ist oft angeboren. Aber es spielt auch eine Rolle, wie man sich verhält und auf seine Augen achtet. Bei schlechtem Licht zu lesen, kann zum Beispiel Kurzsichtigkeit fördern. Mehr dazu erfährst du hier: Draußen spielen: Für richtig gute Augen

  • Weitsichtigkeit: Wenn man weitsichtig ist, kann man nahe Dinge nur verschwommen sehen. Hier werden die Lichtstrahlen so gebündelt, dass sie erst hinter der Netzhaut richtig zusammen treffen würden. Wie bei der Kurzsichtigkeit kann dem Auge ganz einfach mit einer Brille geholfen werden.

  • Farbenblindheit: Manche Menschen sind farbenblind. Sie können zum Beispiel Grün nicht von Rot unterscheiden. Der Grund dafür liegt bei den Zapfen. Sie sind entweder gestört oder fehlen. Farbenblindheit tritt vor allem bei Männern und Jungen auf.

 

 

Deine Meinung

  • Ist super
    265
  • Ist lustig
    161
  • Ist okay
    134
  • Lässt mich staunen
    97
  • Macht mich traurig
    94
  • Macht mich wütend
    168

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
 
Profilbild von Gast
Profilbild von Gast
super sehr interessant 
Profilbild von Gast
nice
Profilbild von Gast
Super die Erklährung ist super es hilft mir bei der Bio arbeit
Profilbild von Gast
nicht gu t
Profilbild von Gast
Gut erklärt.... leider nicht alles was man zum Beispiel für einen Vortrag über das Auge wissen muss..
Profilbild von Gast
Cool🎉
Profilbild von Gast
lol
Profilbild von Gast
Super