Politik

Der 8. März ist Frau­en­tag

Der 8. März ist für Frauen ein besonderer Tag, denn es ist der Internationale Frauentag, der oft auch "Weltfrauentag" genannt wird. Der Tag ist ein Symbol für die Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau. Dieser Tag wurde vor über 100 Jahren ins Leben gerufen. Überall auf der Welt finden viele Aktionen und Demonstrationen von Menschen statt, die sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen einsetzen.

Es gibt noch immer Unterschiede

Die Frauenrechtlerin Clara Zetkin, etwa im Jahr 1920
Clara Zetkin um 1920

Im Jahr 1911 wurde in einigen Ländern Europas, zu denen auch Deutschland gehörte, der erste Frauentag gefeiert. Die Idee kam von der deutschen Frauenrechtlerin Clara Zetkin (Bild). Zu jener Zeit wollten Frauen sich das Recht zum Wählen erkämpfen, das ihnen bis dahin noch nicht zustand. Heutzutage haben Männer und Frauen in Deutschland dieselben Rechte. So steht es zumindest in unserem Grundgesetz.

Doch obwohl sich vom ersten Weltfrauentag bis heute sehr viel getan hat, kann man auch in Deutschland noch immer nicht von einer vollkommenen Gleichbehandlung sprechen. Zum Beispiel gibt es in Firmen viel mehr männliche Chefs als weibliche. Außerdem bekommen Frauen im Durchschnitt weniger Gehalt als Männer, selbst wenn sie die gleiche Arbeit machen.

Benachteiligung von Frauen in anderen Ländern

In anderen Ländern der Welt gibt es allerdings viel stärkere Ungerechtigkeiten. Beispielsweise dürfen Frauen in einigen arabischen Staaten noch immer nicht wählen. Sie können also keinen Einfluss auf die Politik in ihrem Land nehmen. Auch im privaten Bereich werden Frauen in vielen Ländern stark unterdrückt. Zum Beispiel indem sie gezwungen sind, sich zu verhüllen und Männern ohne Widerspruch zu gehorchen. Auf solche und andere Ungerechtigkeiten sollte natürlich nicht nur am Weltfrauentag aufmerksam gemacht werden.

Schon gewusst?

Frauentag als Feiertag

Berlin führte in diesem Jahr als erstes Bundesland den Frauentag als Feiertag ein. Der 8. März ist somit ein freier Tag für alle.  

Frauenbewegung: #MeToo

#MeToo ist eine Bewegung in sozialen Netzwerken. Frauen, die #MeToo (deutsch: Ich auch) teilen, bekennen, dass sie von Männern sexuell belästigt wurden. Vor allem in der Hollywood-Filmbranche hat das große Skandale ausgelöst, einige Männer haben daraufhin ihren Job verloren. Mit #MeToo machen Frauen darauf aufmerksam, dass es im Job Gewalt und sexuelle Übergriffe auf Frauen gibt.  

Was denkst du darüber? Findest du, dass Mädchen und Jungen in Deutschland gleich behandelt werden?

Deine Meinung

  • Ist super
    494
  • Ist lustig
    409
  • Ist okay
    363
  • Lässt mich staunen
    427
  • Macht mich traurig
    357
  • Macht mich wütend
    414

Eure Kommentare

Gleichbehandlung ist cool
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cool​​​​​​
Ich finde es toll, dass der Tag in Deutschland sogar frei ist. Dadurch bekommt er viel mehr Bedeutung. Feiertage, an denen nicht frei ist, bemerken viele Leute nicht mal. Bei uns weiß fast niemand, dass es einen Frauentag gibt, weil er in Österreich kein Feiertag ist.
Ja, alle sollten gleich behandelt werden! An Clari: Was! Die dürfen doch nicht einfach den Frauen das Autofahren verbieten!! Ich finde schlecht das es Leute gibt, die Frauen nicht gleich behandeln wie Männer! Echt blöd, genau das richtige Wort das du verwendet hast, clari! LG Zubayr
super
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Es ist richtig doof.
Ich glaube, dass es mittlerweile in Deutschland und Österreich Gleichbehandlung gibt vor dem Gesetz, aber es gibt immer einige Menschen, die was gegen Frauen oder Männer haben und deshalb nicht gleich behandeln. Nur zum Beispiel: Die allermeisten Opfer von Gewalt in Beziehunge oder Opfer von sexueller Belästigung sind Frauen. Nur sehr selten ist es umgekehrt. Wenn eine Frau Männerkleidung trägt oder sich "typisch männlich" verhält, wird das meistens eher akzeptiert als umgekehrt. Vor allem Männer machen sich am ehesten über andere Männer lustig, nennen es lächerlich oder sogar "schwul", wenn sich ein Mann feminin kleidet oder typisch weibliche Interessen hat. Ich finde, zu richtiger Gleichbehandlung gehört auch dazu, dass jeder alles machen/anziehen/mögen darf, egal ob es typisch männlich oder weiblich ist.
Ich fand es auch schlimm als ich gehört habe das Frauen nicht so wie Männer behandelt werden. Es gab sogar mal in irgendeinem Land das Verbot: Frauen dürfen nicht Auto fahren. Blöd!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
ciao dall'Italia
Das ist super, dass es diesen Tag gibt. Ich finde es nämlich auch sehr unfair das Frauen weniger respektiert werden alls Männer. Ich wohne in Lissabon da ist es nicht so extrem aber zum Beispiel die Jungs aus meinem Jahrgang finden es komisch das Mädchen fornite spielen.