Politik

Was be­deu­tet Ar­mut?

Armut

Armut ganz allgemein bedeutet, nicht genug von etwas zu haben. Zum Beispiel nicht genug Geld oder nicht genug Essen. Dabei solltest du aber zwei verschiedene Arten von Armut unterscheiden: Es gibt die absolute und die relative Armut.

Absolute Armut

Absolute Armut bedeutet, dass jemand so arm ist, dass er oder sie nicht einmal das Nötigste zum Überleben besitzt. Das ist zum Beispiel der Fall, wenn man weder Essen noch sauberes Trinkwasser hat. Oder wenn man keine Wohnung besitzt und auf der Straße leben muss. Viele dieser armen Menschen sind krank, können aber den Arzt oder die notwendige Medizin nicht bezahlen. In Ländern, in denen absolute Armut vorkommt, gibt es oft nur wenige Schulen und nicht genügend Arbeitsplätze für alle Menschen. Meist liegen diese Länder in der so genannten Dritten Welt. Das sind vor allem Afrika, aber auch die meisten Länder Asiens und viele Länder in Mittel- und Südamerika.

Relative Armut

Die andere Art von Armut ist die relative Armut. Relativ arm ist jemand, wenn er oder sie im Vergleich zu dem, was andere haben, nur sehr wenig besitzt. Zum Beispiel hat dieser Mensch weniger Geld als die meisten der anderen in seinem Land. Weil aber für alle dieselben Preise (z.B. für Essen) gelten, kann er sich nicht so leicht gesundes Essen oder neue Kleidung kaufen und ist deswegen auch öfter krank. Meist reicht das Geld auch nicht, um ins Kino zu gehen oder in einem Verein Sport zu machen. Arme Menschen haben auch schlechtere Chancen auf eine gute Ausbildung und einen Beruf, der ihnen aus der Armut heraushelfen würde. Und oft müssen Menschen, die von Armut betroffen sind, auch mit Vorurteilen anderer leben. Das ist neben der eigentlichen Armut für viele mindestens genauso schlimm, denn sie schämen sich für ihre Armut.

Kinderarmut

Sind speziell Kinder von diesen Arten der Armut betroffen, spricht man von Kinderarmut. Es wird geschätzt, dass auf der ganzen Welt zurzeit über eine Milliarde Kinder davon betroffen sind.

Deine Meinung

  • Ist super
    448
  • Ist lustig
    352
  • Ist okay
    354
  • Lässt mich staunen
    344
  • Macht mich traurig
    707
  • Macht mich wütend
    340

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Ich finde es nicht gut das Leuten in diesen Ländern sehr wenig bis gar nicht geholfen wird 
Profilbild von Gast
Es ist schlimm das Armut gibt  
Profilbild von Gast
Ich finde deise seite sehr gut für junge leute , da die Sachen sehr einfach erklährt sind. Man vesteht aucg was darin steht . Alsch icg mir die seite durchgelesen habe habe ich mich danach supper ausgekannt .
Profilbild von Gast
Das ist nicht gut  
Profilbild von Gast
Es wäre mehr als total NOTWENDIG an dem Armutsproblem Weltweit zu arbeiten,mit mehr Aufklärungsarbeit&Förderungs Programm'n!!! Dafür sollte die Welt auch x Milliarden locker machen&Nicht nur für letztlich so Bagatellen, während Tiere/Menschen&Unsere Natur vor die Hunde gehen!!! Für Jeden Scheiss,wird Geld locker gemacht: wenn Gebäude stark beschädigt sind/um Firmen zu retten/um das Schulsystem und die ganzen Ressourcen,der Bundeswehreinheiten zu verbessern... aber wenn es um Tiere/Menschen in Armut/Unsere Natur/das Gesundheits System,und ebenso wichtig Unterstützung für Behinderte,und Alte Menschen geht... dann ist Grundsätzlich Kein oder kaum Geld da!!! Das Muss Sich Definitiv Ändern: Zu Dem Wohlbefinden Aller Davon Betroffenen Gruppen!!! 🙃😭💖🤔🤩
Profilbild von Gast
mann sollte eine Freude machen für die armen Kinder ein heim das sie nicht draußen erfrieren sie haben sie nicht verdient ich find das gut wie Mann sieht das Mann spendet aber ein heim wer besser  weil sie können sich ja wahrscheinlich nur essen kaufen und sonst erfrieren sie . wenn ich mihr schon vorstellen würde wenn ich arm wer .
Profilbild von Gast
 ist gut 
Profilbild von Gast
Vielleicht sollte man eine Organisation aufmachen, in der arme Leute fair arbeiten können und so aus der Armut raus kommen. Im übrigen ist es voll gut erklärt
Profilbild von Gast
Die Leute die Armut sind brauchen Hilfe   
Profilbild von Gast
Wieso gibt es so wenige Menschen die die armen Menschen helfen