Sport

Al­les über Hand­ball

Das Spiel

Bei den Profis dauert ein Spiel eine Stunde, aufgeteilt in zwei Halbzeiten. Nach einer halben Stunde gibt es eine zehnminütige Pause. Zudem kann der Trainer pro Halbzeit jeweils zwei Auszeiten nehmen. Er hat dann immer eine Minute Zeit, seinen Spielern etwas mitzuteilen. Jede Mannschaft besteht aus sechs Feldspielern und einem Torwart. Es können bis zu sieben Spieler auf der Auswechselbank Platz nehmen. Wechseln kann jeder Trainer beliebig und so oft er möchte.

Fouls und Strafen

Handball ist ein sehr körperliches Spiel. Deshalb gibt es auch zwei Schiedsrichter auf dem Feld, die auch immer nachdem Rechten schauen. Trotzdem sind Fouls keine Seltenheit, sie gehören eigentlich quasi mit dazu. Es ist beispielsweise nicht erlaubt den Gegner festzuhalten, ihm den Ball einfach zu entreißen, zu stoßen und zu klammern. Sollte das mal passieren, gibt es Freiwurf für die andere Mannschaft. Wird aber eine klare Torchance vereitelt, gibt es sogar einen Sieben-Meter-Wurf.

Sollte es ein Foul geben, wird der Spieler zunächst mit einer Gelben Karte verwarnt. Kommt es später nochmal dazu, werden Zwei-Minuten-Zeitstrafen verhängt. Das heißt, der Spieler muss für zwei Minuten das Feld verlassen, darf aber danach wieder mitspielen. Sollte der Spieler ein besonders übles Foul begehen oder bereits die dritte Zeitstrafe bekommen, wird er mit der Roten Karte des Feldes verwiesen. Nach Ablauf der Zeitstrafe darf die Mannschaft den Spieler jedoch ersetzen. Die härteste Bestrafung im Handball ist der Ausschluss. Wenn ein Spieler beispielsweise handgreiflich gegen andere Spieler, dem Schiedsrichter oder den Mannschaftsoffiziellen wird, wird der Spieler von der Partie ausgeschlossen und sein Team muss die Begegnung in Unterzahl beenden.

Spielfläche

Das Handballfeld 40 Meter x 60 Meter lang. In der Mitte des Feldes wird die durch die Mittellinie geteilt. Vor den beiden Toren befindet sich der sogenannte Torraum. Bis auf den Torhüter darf den kein Spieler betreten.

Ball

Ein normaler Ball hat einen Umfang zwischen 58 bis 60 Zentimetern und wiegt zwischen 425 und 475 Gramm. Wenn Profis den Handball werfen, kann der bis zu 122 km/h schnell sein.

Verbreitung

Da Handball noch eine vergleichsweise junge Sportart ist, ist sie vor allem außerhalb Europas eher weniger populär. Deutschland, Frankreich, Spanien, Kroatien und Norwegen sind bei großen Turnieren meist die Favoriten. Doch in Westeuropa (z.B. Großbritannien, Niederlande usw.) spielt die Sportart keine große Rolle. Vereinzelnd in Nordafrika, Asien und Südamerika wird Handball immer berühmter, allerdings können diese mit den europäischen Ländern momentan nicht mithalten.

Handball in Deutschland

Team Deutschland zählt seit Jahren zu den Top Nationen auf der ganzen Welt. 1949 wurde der Deutsche Handballbund DHB gegründet. Seitdem wurden sie dreimal Weltmeister (1938, 1978, 2007), zweimal Europameister (2004, 2016) und bei Olympische Spielen gewannen sie einmal Gold (1980 DDR), zweimal Silber (1984, 2004) und einmal Bronze (2016). Die Damennationalmannschaft wurde 1993 ebenfalls Weltmeister. Seit 1966 gibt es die Handball Bundesliga.

Deine Meinung

  • Ist super
    65
  • Ist lustig
    37
  • Ist okay
    41
  • Lässt mich staunen
    46
  • Macht mich traurig
    41
  • Macht mich wütend
    45

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
hi
Profilbild von Gast
Das ist sehr cool und interessant ich wusste nicht das,dass Spielfeld so groß ist ud wie groß der Ball ist wusste ich noch gar nicht und jetzt weiß ich es .