Sport

Spe­cial Olym­pics 

Was sind Special Olympics? 

Special Olympics ist die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit Lernschwierigkeiten und mehrfacher Behinderung. Special Olympics gibt es in vielen verschiedenen Sportarten in 174 Ländern auf der ganzen Welt, auch in Deutschland. Special Olympics bietet mehr als fünf Millionen Menschen Trainingsangebote und Wettbewerbe. Special Olympics gibt den Athletinnen und Athleten die Chance auf mehr Selbstbewusstsein, Anerkennung und mehr Teilhabe an der Gesellschaft. 

Die Geschichte der Special Olympics 

Der ehemalige Präsident der USA John F. Kennedy hatte zwei Schwestern, Rosemary und Eunice. Rosemary hatte Lernschwierigkeiten. Ihre Schwester Eunice wollte, dass Rosemary Sport machen kann. Doch damals gab es keine Sportangebote für Menschen mit Lernschwierigkeiten. Darum gründete Eunice Kennedy-Shriver 1968 die Special Olympics Bewegung. 

Gesundheitsförderung bei Special Olympics

Special Olympics möchte, dass die Athletinnen und Athleten auf ihre Gesundheit achten. Deshalb können sie sich  weltweit bei Special Olympics Wettbewerben kostenlos zu ihrer Gesundheit beraten und medizinisch untersuchen lassen. 

Special Olympics - Sport für alle 

Kinder und Erwachsene mit Lernschwierigkeiten können ganzjährig und regelmäßig trainieren und an Wettkämpfen teilnehmen. Die Athletinnen und Athleten können Mitglied im Sportverein werden und selbstbestimmt aus den Special Olympics Angeboten wählen. Sie können sich zwischen einer Team- oder einer Einzelsportart entscheiden. 

Die Ziele von Special Olympics 

  • Jeder Mensch soll Sport machen können. 
  • Jeder Mensch soll an Sportwettbewerben teilnehmen können. 
  • Jeder Mensch soll anerkannt sein. 
  • Jeder Mensch soll überall dabei sein können. 
  • Jeder Mensch bestimmt selbst darüber. 

Unified Teams 

Unified (sprich: junifeid) ist Englisch und heißt “gemeinsam”. In Unified Teams treiben Menschen mit Lernschwierigkeiten (Athletinnen und Athleten) und ohne (Partnerinnen und Partner) gemeinsam Sport. Sie trainieren gemeinsam und nehmen an Wettbewerben teil. Sie lernen voneinander. Das nennt man auch inklusiven Sport. 

Der Special Olympics Eid 

Der Special Olympics Eid lautet: „Ich will gewinnen! Doch wenn ich nicht gewinnen kann, so will ich mutig mein Bestes geben!“ 

Special Olympics in Deutschland 

Special Olympics gibt es seit 1991 auch in Deutschland. Mehr als 40.000 Athletinnen und Athleten sind in 27 Sportarten dabei. Jedes Jahr gibt es viele kleine und große Sportwettbewerbe in Deutschland. Der erste bundesweite Special Olympics Wettbewerb war 1998 in Stuttgart. Damals waren 1.000 Athletinnen und Athleten am Start. Heute sind es circa 5.000 Teilnehmende bei den Deutschen Sommerspielen, bei den Winterspielen circa 800. 

Deine Meinung

  • Ist super
    182
  • Ist lustig
    170
  • Ist okay
    207
  • Lässt mich staunen
    175
  • Macht mich traurig
    191
  • Macht mich wütend
    183

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Cool das es so was gibt
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Die Special —OlimpicsSind        COOL COOL COOL