Deutsches Kinderhilfswerk

Ak­ti­ons­ta­ge „Zu Fuß zur Schu­le“ 2023

Warum die Aktionstage "Zu Fuß zur Schule"?

Herrscht vor deiner Schule auch jeden Morgen Verkehrschaos, weil viele Kinder von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht werden? In Deutschland gibt es fünfmal so viele Autos wie Kinder. Kinder haben das Recht darauf, gesund aufzuwachsen – dazu gehören auch sichere Schulwege! Genau darauf machen die Aktionstage aufmerksam. 

Was ist der “Zu Fuß zur Schule”-Tag? 

Der 22. September ist jedes Jahr der „Zu Fuß zur Schule“-Tag. Und das nicht nur in Deutschland, sondern auf der ganzen Welt. Drumherum veranstaltet das Aktionsbündnis „Zu Fuß zur Schule“ bundesweit vom 18. bis zum 29. September die "Zu Fuß zur Schule"-Aktionstage. Zu diesem Bündnis gehört auch das Deutsche Kinderhilfswerk. Die Aktionstage sollen zeigen, wie wichtig es ist, dass du allein zur Schule gehst.

Lass das Elterntaxi mal zu Hause stehen

Am 22. September bist du gefragt! Du kannst laufen, mit dem Fahrrad, dem Roller oder mit dem Skateboard zur Schule fahren. Wähle aus, was dir am meisten Spaß macht. Wenn deine Schule weiter weg ist, kannst du natürlich auch den Bus oder die Bahn nehmen. Auch deine Eltern, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher sollen mitmachen und an diesem Tag ihr Auto stehen lassen.

Welche Vorteile hat das? 

  • Wenn alle Kinder einzeln von ihren Eltern mit dem Auto zur Schule gebracht werden, gibt es einen dicken Stau direkt vor der Schule. Das ist nicht gut für die Umwelt und nicht gut für dich. Denn in dem Autogewimmel kann leicht mal was passieren.
  • Wenn du gemeinsam mit deinen Freundinnen und Freunden zu Fuß zur Schule gehst, schont das die Umwelt und die Nerven eurer Lehrerinnen und Lehrer. Dann habt ihr nämlich alle wichtigen News und was ihr euch sonst so zu erzählen habt, schon ausgetauscht, bevor der Unterricht beginnt. Ihr könnt morgens einen Treffpunkt vereinbaren und von dort aus gemeinsam und sicher zur Schule gehen.
  • Und wenn du vor Schulbeginn schon an der frischen Luft warst, kannst du dich im Unterricht auch besser konzentrieren
  • Außerdem fördert es deine Selbständigkeit, wenn du allein zur Schule gehst. Nebenbei lernst du, dich zu orientieren. Das bedeutet, du lernst dich im Straßenverkehr zurecht zu finden und den richtigen Weg zu gehen.
  • Zeitdruck beim morgendlichen Aufbruch zuhause und dann noch Stau? Das stresst dich und deine Eltern schon bevor der Tag so richtig angefangen hat. Wenn du den Weg zur Schule eigenständig zurücklegst, fällt dieser Stress für dich und deine Eltern weg.
  • Und das Bewegung gesund ist, weißt du bestimmt schon, oder?

Zu Fuß zur Schule? - Du bist dabei!

Du findest die Idee gut? Dann mach mit am „Zu Fuß zur Schule“-Tag. Erzähle am besten auch gleich deinen Eltern, Freundinnen und Freunden davon. Dann könnt ihr alle mitmachen. Und wenn es dir gefällt, dann geh doch nicht nur am 22. September zu Fuß zur Schule, sondern auch an ganz vielen anderen Schultagen im Jahr.

Oder du startest mit deiner Klasse eine „Zu Fuß zur Schule“-Aktion, zum Beispiel ein Kreidebild auf dem Bürgersteig oder Straßenschilder, um auf eure Forderungen aufmerksam zu machen. Deine Klasse hat eine andere Idee? - Los geht's!

Lies weiter!

Gesundheit

Wie kommst du zur Schu­le?

Deine Meinung

  • Ist super
    192
  • Ist lustig
    185
  • Ist okay
    164
  • Lässt mich staunen
    202
  • Macht mich traurig
    191
  • Macht mich wütend
    171