Nachrichten

Ex­tre­mes Wet­ter im No­vem­ber und De­zem­ber

Wärmster November seit Beginn der Aufzeichnungen 

Der November 2020 hat einen neuen Hitzerekord aufgestellt. So heißt es in einer heutigen Mitteilung des EU-Erdbeobachtungsprogramms "Copernicus". Er ist 0,8 Grad Celsius wärmer gewesen als die Durchschnittstemperatur der Novembermonate von 1981 bis 2010. Das nennt man auch das Dreißig-Jahres-Mittel. Der Copernicus-Leiter Carlo Buontempo führt diesen Temperaturrekord auf den Klimawandel zurück. Er appelliert an die Politik, mehr für den Klimaschutz zu tun, um das Pariser Klimaabkommen von 2015 besser einhalten zu können. Dieses sieht vor, dass die Erwärmung der Erde auf 1,5 Grad Celsius seit dem späten 19. Jahrhundert beschränkt werden soll. 

Große Neuschneemengen in den Alpen 

Schneepflug

Seit Anfang Dezember bereitet in Teilen der Alpen der viele Schneefall zahlreiche Probleme. Vielerorts mussten wegen Neuschnee von mehreren Metern Zugverbindungen unterbrochen werden. Auch der Straßenverkehr ist beeinträchtigt, zum Beispiel in der Schweiz. In Osttirol gilt aufgrund der Schneemassen die höchste Lawinenwarnstufe. Außerdem kam es zu Stromausfällen in mehreren Tausend Haushalten in Südtirol und im österreichischen Bundesland Tirol. Aufgrund der Wetterbedingungen mussten auch einige Wintersportveranstaltungen verschoben oder abgesagt werden. 

Wie viel hast du von diesen Wettererscheinungen mitbekommen?  

Deine Meinung

  • Ist super
    73
  • Ist lustig
    55
  • Ist okay
    46
  • Lässt mich staunen
    60
  • Macht mich traurig
    69
  • Macht mich wütend
    55

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Stimmt  LG Gast 2233445
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
hey seid richtig toll
Tigi hat recht
Hm, gestern war mir unnatürlich kalt. Aber schlimm, dass es immer wärmer wird!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich wohne in Österreich in den Bergen und dort lag der Schnee Knöchel und mehr hoch.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Sommmner