Nachrichten

Fri­days for Fu­ture-Ak­ti­on im Bun­des­tag

Protest im Plenarsaal

Im Rahmen der jährlichen Aktion „Parlament und Jugend“ spielen etwa 300 Jugendliche im Bundestag politische Debatten nach. Es sind also kaum Abgeordnete anwesend. Gegen Mittag legten sich einige Aktivisten der Fridays-for-Future-Bewegung auf den Boden und stellten sich tot. Sie stellten die möglichen Folgen des Klimawandels dar. Andere liefen nach vorne und breiteten ein Plakat mit der Aufschrift „Eure Klimapolitik = Katastrophe“ aus. Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, einer der wenigen anwesenden Politiker musste mehrfach zur Ordnung rufen- Er ließ die Demonstranten aber gewähren.

Unterschiedliche Reaktionen

Die Aktion kam bei den meisten anderen Jugendlichen im Bundestag nicht gerade gut an. Viele zeigten ihren Unmut mit Buh-Rufen. Einer entriss den Aktivisten sogar das Plakat. Am Ende waren die Meinungen aber fast alle gleich: Die Forderungen versteht jeder und unterstützt sie sogar, nur der Rahmen für diese Protestaktion ist unpassend gewesen. Bei einer echten Sitzung hätte das gegen die Geschäftsordnung des Bundestags verstoßen.

Wie findest du diese Aktion?

Deine Meinung

  • Ist super
    30
  • Ist lustig
    35
  • Ist okay
    19
  • Lässt mich staunen
    27
  • Macht mich traurig
    20
  • Macht mich wütend
    22

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
das bild sieht lustig aus
Profilbild von Gast
Das bild sieht lustig aus XD