Nachrichten

So viel Müll pro­du­zie­ren die Deut­schen

Millionen Tonnen im Jahr

Laut einer Studie des Statistischen Bundesamtes soll jeder Deutsche jährlich etwa 220 Kilogramm Abfall wegwerfen. Insgesamt sind das über 18,1 Millionen Tonnen an Restmüll, Sperrmüll und Papiermüll, die in Deutschland verbraucht werden. Die Zahlen sind gestiegen. Grund dafür sind zum Beispiel die vielen Angebote an Essen und Trinken zum Mitnehmen. Aber es gibt auch gute Nachrichten. Immer mehr Deutsche nutzen eine Biotonne, um Lebensmittelabfälle vom Restmüll zu trennen. In den Tonnen können Rohstoffe gesammelt und recycelt werden, mit deren Hilfe umweltfreundlich Energie hergestellt werden kann.

Neue Regeln ab 2019

Mit einem neuen Gesetz soll erreicht werden, dass der Verpackungsmüll reduziert wird. Von nun an müssen sich alle Firmen, die Verpackungen verkaufen, in eine Tabelle einschreiben. Sie müssen Gebühren bezahlen und sich außerdem darum kümmern, dass ihre Verpackungen richtig entsorgt werden. Wer nicht in dieser Liste zu finden ist, darf in Deutschland keine Produkte mehr verkaufen! Außerdem werden umweltfreundliche Verpackungen gefördert, indem die Hersteller weniger Geld bezahlen müssen.

Schätz mal, wieviel Müll du jede Woche wegwirfst und schreib uns einen Kommentar!

So geht's auch:

Deine Meinung

  • Ist super
    15
  • Ist lustig
    9
  • Ist okay
    12
  • Lässt mich staunen
    12
  • Macht mich traurig
    12
  • Macht mich wütend
    11

Eure Kommentare

Profilbild von Gast
Du hast recht.  Ganz viel Müll wird nicht weggeworfen . Zum Beispiel:im Meer liegt viel Müll rum. 
Profilbild von Gast
Wale