Eure Geschichten

Das Ge­heim­nis der Gol­de­nen Uhr (Ka­pi­tel 5)

Die gestohlene Uhr

,,Also, wir sind gekommen weil ich auf der Suche nach meiner Freundin Kim bin. In meiner Welt habe ich ihr Tagebuch gefunden und eine goldene Uhr. "  Der Gesichtsausdruck der Königin war nicht mehr so fröhlich wie vorher sondern war ziemlich erschrocken. ,,Was ist denn los?" fragte Fay besorgt. Die Königin stand auf und lief die Treppe hoch. Die Mädchen ihr hinterher. Sie öffnete eine Tür aus Holz und die Mädchen sahen ein großes Zimmer. ,,Kommt rein, das ist mein Schlafzimmer." Sagte die Königin und setzte sich aufs Bett. Sie nahm eine kleine Schachtel hervor die ebenfalls aus Holz war. Als sie sie öffnete staunten die Mädchen. Drinnen war dieselbe Uhr zu sehen. ,,Das kann doch nicht möglich sein oder?" fragte Fay. ,,Doch, es ist eine Fälschung in der Schachtel und ich habe geglaubt das es die richtige Uhr ist..." Königin Neyla tat den Mädchen leid. ,,Benjamin" flüsterte sie nur. ,,Wer ist denn dieser Benjamin?" fragte Emma. ,,Mein Cousin. Er ist nur ein paar Jahre Älter als ich. Wir haben als Kind immer zusammen gespielt. Ich kam ihn oft besuchen mit meiner Mutter. Aber als sie starb, wurde Benjamin anders. Er wollte das Königreich haben und über das Land regieren. Aber meine Mutter hat mich gebeten es zu tun. Mutter hat mir diese Uhr hier vererbt. Zumindest die richtige. Benjamin fand die immer hübsch und ich hatte das Gefühl er weiß was, was ich nicht weiß."

Ein Rätsel

Die Mädchen guckten sich an. ,,Naja, es ist ziemlich einfach in das Zimmer hier reinzukommen. Es ist ja nicht eingeschlossen." sagte Fay. ,, Aber woher wissen wir ob es Benjamin war oder nicht?" fragte Emma. ,,Ich vertraue jedem hier im Schloss. Und aus meiner Familie eigentlich auch. Außer Benjamin. Er musst es einfach gewesen sein." Die Königin stand auf und ging zu einem kleinen Tisch hinüber. Dann nahm sie ein kleines quadratisches Bild in die Hand. ,, Das ist mein Cousin." sie zeigte mit dem Finger auf einem jungen Mann mit blonden Locken und grünen Augen. ,,Ziemlich hübsch. Und der soll böse sein?" flüsterte Fay Emma zu. ,,Man Fay, das ist jetzt ein sehr unpassender Moment um die Schönheit von dem Feind der Königin zu bewundern." Emma warf ihr einen strengen Blick zu. ,,Na gut bin ja schon leise"  ,,Ich bin oft unterwegs, aber immer bevor ich gehe schließe ich das Zimmer ab. Dagobert prüft es immer."  ,, Und wo ist dann der Schlüssel, wenn ich fragen darf?" Wollte Emma wissen. ,,Dagobert hat ihn immer. Aber meint ihr er kann es gewesen sein?" Königin Neyla sah die Mädchen an. ,,Ist natürlich auch möglich." sagte Fay. ,,Wir versprechen wir werden alles tun um herauszufinden ob es Benjamin war." sagte Emma. ,,Ihr seid echt lieb, Mädchen. Und ich helfe euch dann, herauszufinden, wo Kim ist." 

Was bisher geschah...

Deine Meinung

  • Ist super
    92
  • Ist lustig
    76
  • Ist okay
    71
  • Lässt mich staunen
    80
  • Macht mich traurig
    99
  • Macht mich wütend
    94

Eure Kommentare

MEGA spannend!!!!
Voll spannend!!!! Weiter so!!!
👍