Eure Geschichten

Mein Hun­de­le­ben Teil 3

So jetzt habe ich gefuttert. Das war echt lecker, für Trockenfutter. Ah! Ich habe den Haustürschlüssel klimpern gehört. Mein Frauchen kommt! Als sie rein kommt, renne ich sofort zu ihr und begrüße sie herzlich. Ich springe sie an, belle und wedele freudig mit dem Schwanz. Es war soo langweilig!

Jetzt ist es Abends. Alle sitzen beisammen am Küchentisch und Essen Spaghetti mit Tofubolognese. Wenn "MrsDoglove" ihren Teller abräumt, heißt das, das sie jetzt noch Fernsehen schaut und danach ins Bett geht. Ich lasse es geschehen - was sollte ich denn sonst auch machen?! - und bleibe weiter in meinem Körbchen liegen. Als ich so in meinem Körbchen liege, fällt mir etwas ein. Vorhin haben alle Anziehsachen in irgendwelche Taschen gepackt. Mein Spielzeug auch! Das ist doch irgendwie komisch, oder?

Am nächsten Morgen wache ich auf. Ich muss gestern einfach eingeschlafen sein. Aber als ich aufwache, liege ich nicht in meinem Körbchen in der Küche. Zwar liege ich in meinem Körbchen, aber nicht in der Küche! Außerdem fühlt es sich auf irgendeine Weise so an, als würde ich mich bewegen. Jetzt erst bemerkte ich es: ich war in einem Auto und es fuhr auch noch!

Was bisher geschah..

Deine Meinung

  • Ist super
    6
  • Ist lustig
    1
  • Ist okay
    2
  • Lässt mich staunen
    4
  • Macht mich traurig
    2
  • Macht mich wütend
    2

Eure Kommentare

ich finde die Geschichte und die Idee voll gut!
Ich liebe deine Gechichte, MrsDoglove! LG Amirah_Skyline und Meeries
Toll!