Andere Länder

Was sind ei­gent­lich Atom­waf­fen?

Atomwaffen sind die gefährlichsten Waffen der Welt. Sie werden auch Kernwaffen oder Nuklearwaffen genannt. Bei der Explosion einer Atombombe wird eine komplexe chemische Reaktion in Gang gesetzt, welche extrem viel Energie freisetzt. Das sorgt für eine gewaltige Explosion, die an einer großen, pilzartigen Feuerwolke zu erkennen ist. Es werden mehrere Druckwellen in Bewegung gesetzt, die extrem schnell, heiß und hell sind. Außerdem wird eine radioaktive Strahlung freigesetzt, die besonders gefährlich ist für Mensch und Umwelt.

Folgen einer Explosion

Bei der Explosion einer Atombombe sterben Menschen und Tiere in kilometergroßem Umkreis auf der Stelle. Durch die Radioaktivität können Langzeitfolgen entstehen, die noch viele Jahre in der Gegend des Explosionsgebietes auftreten können. Die Krankheit Krebs zum Beispiel wird durch radioaktive Strahlung verursacht. Diese und andere Krankheiten können sich auch auf ungeborene Babys im Mutterleib übertragen.

Für die Umwelt hat eine Atombombenexplosion langfristige Folgen. Ein Gebiet kann über mehrere Jahrhunderte hinweg mit Radioaktivität verseucht sein. Die Strahlung kann Boden, Wasser und Luft vergiften. Das kann dazu führen, dass sie in den Wasserkreislauf gerät und in Wolken weiterzieht. So kann es verseuchte Regenfälle an ganz anderen Orten der Welt geben. Pflanzen und Tiere gibt es in diesem Gebiet nicht.

Atombombenabwurf über Hiroshima und Nagasaki

Am 7. Dezember 1941 griff Japan den US-amerikanischen Hafen “Pearl Harbor” auf Hawaii an. Daraufhin traten die USA in den Zweiten Weltkrieg ein. Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges wollten die USA Japan dazu bringen, zu kapitulieren (= sich zu ergeben). Am 6. August 1945 wurde die erste Atombombe über der japanischen Stadt Hiroshima abgeworfen. Am 9. August 1945 folgte eine zweiter Bombenabwurf der USA über der japanischen Stadt Nagasaki. So wurde Japan zur Kapitulation gezwungen und der Zweite Weltkrieg beendet. Bei beiden Angriffen starben ungefähr 200.000 Menschen sofort. Viele weitere starben später an den Langzeitfolgen der Explosion und der radioaktiven Strahlung.

Seit 1947 spricht sich Japan gegen Krieg und Atomwaffen aus. In Hiroshima läutet zudem jedes Jahr eine “Friedensglocke”, um den Opfern der Angriffe zu gedenken.

Kalter Krieg: Wettrüsten zwischen den USA und der Sowjetunion

Gegen Ende des Zweiten Weltkrieges erfuhr die Sowjetunion von den US-amerikanischen Atombomben. Der damalige sowjetische Staatschef Joseph Stalin befahl den Bau einer sowjetischen Atombombe. Zwischen 1945 und 1991 fand zwischen den USA und der Sowjetunion ein Wettrüsten mit herkömmlichen und atomaren Waffen statt - es war ein Kalter Krieg. Es wurden immer größere und gefährlichere Atombomben gebaut und an abgelegenen Orten getestet. 1952 kam die Wasserstoffbombe hinzu. Diese hatte eine noch größere Sprengkraft. Während des Kalten Krieges gab es immer wieder kritische Momente, in denen mit Atombomben gedroht wurde. Doch mit dem Zerfall der Sowjetunion endete 1991 auch der Kalte Krieg.

Atomwaffen in der Gegenwart

Einige Länder haben nach wie vor Atomwaffen. Darunter auch die USA und Russland. In Europa besitzen nur Frankreich und Großbritannien Atomwaffen. Jedoch werden sie heutzutage nur noch als Abschreckung genutzt und nicht mehr eingesetzt. Einige Länder führen immer noch Atomtests durch, wie zum Beispiel Nordkorea – eher aber, um Macht zu demonstrieren.

Bis jetzt wurde auch noch keine Lösung gefunden, wie die Atomwaffen entsorgt werden können, da die Radioaktivität auch von alten Atomwaffen immer noch gefährlich ist.

Erfahre mehr...

Deine Meinung

  • Ist super
    55
  • Ist lustig
    47
  • Ist okay
    56
  • Lässt mich staunen
    71
  • Macht mich traurig
    57
  • Macht mich wütend
    54

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Atomwaffen sollten eigentlich hier nichts zu suchen haben! Die verschmutzen die ganze Umwelt, Lebewesen haben durch die kein Zuhause mehr. Besonders Tiere sind dabei in großer Gefahr!! Sie können ja nix dafür… Aber auch wir Menschen werden kein Zuhause mehr haben, wenn eine Atombombe kommt… Am meisten schädlich ist es für die Umwelt und das Klima!!! Dadurch wird dann der Klimawandel gesteigert… 😰
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Atomwaffen sollten verboten werden!
Könnte man die Atomwaffen ins Weltall schießen? Dort treffen sie dann auf einen leeren Planeten wo es eh kein Leben gibt und es schadet keinem. Also man müsste so zielen, dass es wirklich einen leeren Planeten trifft. Aber alle Planeten um uns herum die wir kennen, sind ja eh ohne Leben.
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Babys die noch im Mutterleib sind können Krankheiten durch radioaktive Strahlung bekommen!? SCHRECKLICH!!!!!!!!!!!!
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist richtig schrecklich!😭😱
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Sehr hilfreich und gut erklärt