Lernen

War­um ha­ben Mäd­chen welt­weit schlech­te­re Bil­dungs­chan­cen?

So viele Kinder gehen nicht in die Schule

Laut der UNESCO gehen momentan 260 Millionen Kinder weltweit nicht zur Schule. 140 Millionen davon sind Mädchen. Es gehen weltweit also mehr Jungen zur Schule als Mädchen. Gerade in ärmeren Ländern ist das bemerkbar: Mädchen sind benachteiligt, wenn es darum geht, Bildung in Schulen zu erlangen. Warum das so ist und welche Auswirkungen das hat, erklären wir euch hier.

Armut ist ein Grund

In ärmeren Ländern können Kinder seltener in die Schule gehen. Oftmals fehlt es an Lehrkräften, Klassenzimmern und Schulgebäuden. Denn das Einstellen von Lehrerinnen und Lehrern und das Bauen von Schulen kostet viel Geld.

Auch wenn der Schulbesuch selbst in den meisten Ländern kostenlos ist, kosten die Materialien wie Schuluniform, Stifte, Hefte und Bücher etwas. Viele Familien haben nicht genug Geld, um alle ihre Kinder damit auszustatten. Meistens wird dann der Junge der Familie zur Schule geschickt. Das oder die Mädchen bleiben zuhause, helfen im Haushalt, versorgen die Geschwister oder gehen arbeiten, um die Familie finanziell zu unterstützen. Somit fehlt ihnen auch die Zeit, um in die Schule zu gehen.

Geschlechterrollen und Traditionen

In vielen Ländern gibt es nach wie vor strenge Geschlechterrollen. So soll der Mann später arbeiten gehen und das Geld verdienen. Von der Frau wird erwartet, zuhause zu bleiben und sich um den Haushalt und die Kinder zu kümmern. Das bekommen Mädchen und Jungen früh beigebracht. Das ist auch ein Grund, warum Jungen in die Schule geschickt werden und Mädchen nicht.

Auch in der Schule gibt es häufig einen Unterschied zwischen den Geschlechtern. So ist es möglich, dass Mädchen häufiger von mathematischen oder naturwissenschaftlichen Fächern wie Physik, Chemie oder Biologie ausgeschlossen werden. Sie dürfen nicht teilnehmen, wenn diese Fächer unterrichtet werden.

Frühes Heiraten und Kinderkriegen

Von allen auf der Welt lebenden Frauen wurden 630 Millionen Mädchen unter 18 Jahren verheiratet (Quelle: UNICEF). Meistens wollen die Mädchen das nicht. Wenn eine Frau oder ein Mädchen nicht heiraten möchte, wird das Zwangsheirat genannt. Wenn das Mädchen dabei unter 18 Jahre alt ist, wird das als Kinderehe bezeichnet. Das verstößt ganz klar gegen die Kinderrechte. Denn einerseits geht ein Teil ihrer Kindheit verloren und andererseits sinkt die Chance für sie, zur Schule zu gehen, eine gute Bildung zu erhalten und einen Abschluss zu machen. Das hat auch damit zu tun, dass es in diesen Ländern nach wie vor sehr alte Traditionen gibt, welche Mädchen und Frauen diskriminieren. Ihnen wird dadurch gezeigt, dass sie nur geboren wurden, um zu heiraten und Kinder zu bekommen. Ansonsten werden sie ausgeschlossen und als weniger wert betrachtet.

Auch Armut spielt dabei eine Rolle, da die Familien der Mädchen Geld für die Heirat oder Hochzeit bekommen oder eine Tochter weniger zuhause versorgen müssen.

Problem bei der Ausstattung der Schulen

Oft sind Schulen nicht auf Mädchen ausgerichtet, weshalb sich viele Mädchen entmutigt fühlen zur Schule zu gehen. Beispielweise gibt es kaum getrennte Toiletten und Waschräume. Außerdem mangelt es an Hygieneprodukten, die Mädchen während ihrer Menstruation benötigen. Die Menstruation ist oft verbunden mit einem großen Schamgefühl oder auch Schmerzen, weshalb die Mädchen dann lieber zuhause bleiben. In mnachne Ländern wird ihnen sogar verboten, in dieser Zeit das Haus zu verlassen.

Gewalt und fehlende Sicherheit

In vielen Ländern der Welt gibt es Gewalt. Zum Beispiel herrscht in manchen Ländern Krieg. Dabei sind besonders Mädchen und Frauen dieser Gewalt ausgesetzt. Oft erlauben Eltern ihren Töchtern dann nicht in die Schule zu gehen, aus Angst, dass ihnen auf dem Weg etwas passieren könnte.

Was sind die Folgen von wenig Bildung?

  • Analphabetismus: Ungefähr 755 Millionen Menschen auf der Welt können laut UNESCO nicht lesen und schreiben. Davon sind zwei Drittel Mädchen und Frauen.
  • HIV: HIV ist eine Infektionskrankheit. Sie kann übers Blut oder über Geschlechtsverkehr übertragen werden. Häufiger sind Frauen und Mädchen davon betroffen. Denn wenn sie nicht zur Schule gehen können, lernen sie nichts darüber, wie eine Infektion verhindert werden kann. Jedoch ist das Thema Verhütung für beide Geschlechter wichtig.
  • Hohe Kindersterblichkeit: Viele Mädchen werden sehr jung schwanger. Dann gehen sie nicht mehr in die Schule. Dort aber lernen Mädchen viele wichtige Dinge des Lebens, zum Beispiel auch über Hygiene und Gesundheit. Wenn Mädchen schon früh Mutter werden, besteht die Gefahr, dass sie Krankheiten nicht rechtzeitig erkennen oder sich nicht gut um ihre Kinder kümmern können.  
  • Kein Schulabschluss: Ein Schulabschluss ist wichtig, um die Chance auf eine gute Arbeit zu haben. Außerdem haben Mädchen mehr Selbstvertrauen, wenn sie in die Schule gehen. Dann machen sie sich für ihre Rechte stark und setzen sich für eine bessere Zukunft ein.  
  • Größere Armut: Bildung hilft, der Armut zu entkommen. Deswegen ist der Schulbesuch für alle Mädchen wichtig, damit sie die Chance haben, sich ein gutes Leben aufzubauen.
  • Wenige Freundschaften: In der Schüle lernen Mädchen andere Mädchen kennen. Gehen Mädchen nicht in die Schule, kann das beuten, dass sie wenig Kontakt zu anderen Mädchen im gleichen Alter haben. Viele Mädchen leben dann eher zurückgezogen. Es fehlt ihnen der Austausch mit Freundinnen.

Lies nach!

Deine Meinung

  • Ist super
    32
  • Ist lustig
    34
  • Ist okay
    36
  • Lässt mich staunen
    31
  • Macht mich traurig
    38
  • Macht mich wütend
    31

Eure Kommentare

Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Männer/Jungs werden generell immer bevorzugt!   
Das ist echt unfair! Und total bescheuert dass manche Mädchen nicht am Unterricht mitmachen dürfen wenn Physik oder so unterrichtet wird, weil dann verlieren wir vielleicht eine sehr gute Physikerin die etwas gegen Klimawandel erfunden hätte! Ich glaube, manche denken echt dass Mädchen dümmer wären. Dabei stimmt das nicht. 
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Das ist ungerecht
Das ist echt schlimm 😶☹😢
Profilbild von Gast Profilbild von Gast
Ich finde alle sollten zur Schule gehen lkönnen. ob behindert mädchen oder junge das ist völlig egal jeder hat ein  Recht auf Bildung!